Bass üben über Kopfhörer

DerHeinz

DerHeinz

Well-Known Member
Bassix
ß20.955
Moin, ich weiß, wir haben alle viel Zeit... hätte es nicht gereicht dem netten, neuen frakes89 (willkommen!!!!!) ein paar links der gefühlten 10 „Kopfhörer-Diskussionen“ der letzten 3 Jahre zu schicken?
Liebe Grüße und tanzt schön in den Mai... h
 
Zuletzt bearbeitet:
Tomfisch

Tomfisch

Basst!
Bassix
ß21.392
Naja - manchmal gibt es ja auch neues Zeugs was vielleicht nicht in den alten Trööts drin steht. Aber grundsätzlich sind alte Trööts schon sehr nützlich.
Ich hab als Budget-Lösung einen Vox Amplug und einen Korg Pandoera Mini. Klein sind die beide - der Vox ist unkomplizierter, da man kein Kabel für den Bass braucht und die Batterien halten sehr lange. Der Korg klingt besser und ist vielseitiger. Wenn es was zum kleinen Preis sein soll, was man auch ohne Kopfhörer nutzen kann: Blackstar FLY 3 Bass oder eben (deutlich teurer, aber gut - den Microcube Bass RX).
 
seBASStian

seBASStian

Well-Known Member
Bassix
ß3.980
Wenn es ganz klein sein soll:

Blackstar Amplug 2 Fly

Funktioniert ganz gut das Ding - hab es erst neulich als Ersatz für meinen alten VOX Amplug bestellt.
Ich benutze zur Zeit auch den VOX Amplug. Ist für mich eine gute Kompromisslösung, auch wenn mich die Kabel insbesondere vom Kopfhörer nerven.
Mit dem Ipad über Kabel in den Amplug, Amplug in den Bass, Kopfhörer auf und fertig.
Der Sound kommt eh aus den Fingern :-)
 
DerHeinz

DerHeinz

Well-Known Member
Bassix
ß20.955
TC Spectradrive, eq flat (mag den nicht). Der Aux in geht auf den Klinkenausgang und den Kopfhörer, jedoch nicht zum XLR...praktisch.
H
 
aBaxxi

aBaxxi

viel Freude!
Bassix
ß20.359
Wenn du willst, kannst du meinen Zoom b1on für 1/2 + Versand haben. Neu kostet er auch kaum mehr was. Kuck mal bei T - vielleicht wäre der jetzt erst mal genau das Richtige für dich. Gib PN, wenn du willst.
:bier:
 
EPBBass

EPBBass

Well-Known Member
Bassix
ß11.100
Mein SetUp sieht wie folgt aus:
Steinberg UR 12 an den PC um Aufzunehmen/PlayBacks zu haben.
Bass in Interface, Kopfhörer ins Interface - Fertig

Manchmal spiele ich mit dem Gedanken, nochmal nen PreAmp a la GK Plex vors Interface zu schalten, aber ich bin zufrieden mit dem SetUp und sehe hier den geringsten Bedarf was zu ändern.
 
M

Mount Bashful

Member
Bassix
ß644
Jetzt nochmal für ganz Dumme (wie mich): Kann ich in den Mackie Mix5 oder einen ähnlichen Kleinmixer meinen Bass und mein Handy einstöpseln und damit über Kopfhörer zu Musik üben? Falls ja, gibt es einen klanglichen Unterschied zwischen dem Mackie und dem entsprechenden Behringer Xenyx 502 über Kopfhörer?
 
pitsieben

pitsieben

Bass 'n' Drums
Jetzt nochmal für ganz Dumme (wie mich): Kann ich in den Mackie Mix5 oder einen ähnlichen Kleinmixer meinen Bass und mein Handy einstöpseln und damit über Kopfhörer zu Musik üben?
Ja
Falls ja, gibt es einen klanglichen Unterschied zwischen dem Mackie und dem entsprechenden Behringer Xenyx 502 über Kopfhörer?
Das kann wohl nur jemand sagen, der das verglichen hat. Die Mackie KH Amps sind toll.
 
Bassphalanx

Bassphalanx

Von nix kütt nix
Bassix
ß11.337
Ich hab den Vox Amphones Bass und:
Das Ding taugt was. Ich finde wirklich, das Teil hat einen brauchbaren Spaßsound.
Und viel kleiner geht ein Übebesteck auch nicht.
 
Talisker

Talisker

No religion! Except for Bad Religion!
Bassix
ß95.894
Jetzt nochmal für ganz Dumme (wie mich): Kann ich in den Mackie Mix5 oder einen ähnlichen Kleinmixer meinen Bass und mein Handy einstöpseln und damit über Kopfhörer zu Musik üben? Falls ja, gibt es einen klanglichen Unterschied zwischen dem Mackie und dem entsprechenden Behringer Xenyx 502 über Kopfhörer?
Jain. Achte darauf, dass das Mischpult wenigstens einen „Instrument“-Eingang hat, der hochohmig ausgelegt ist. Normale Eingänge sind zumindest für passive Instrumente zu niederohmig. Du würdest einiges an Höhen verlieren.
 
M

Mount Bashful

Member
Bassix
ß644
Jain. Achte darauf, dass das Mischpult wenigstens einen „Instrument“-Eingang hat, der hochohmig ausgelegt ist. Normale Eingänge sind zumindest für passive Instrumente zu niederohmig. Du würdest einiges an Höhen verlieren.
Und wenn ich da noch nen Preamp vorschalte? Dann hätte ich ja quasi einen aktiven Bass, das müsste dann ja gehen, oder denke ich da falsch?
 
Ratterbass

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß43.785
Jetzt nochmal für ganz Dumme (wie mich): Kann ich in den Mackie Mix5 oder einen ähnlichen Kleinmixer meinen Bass und mein Handy einstöpseln und damit über Kopfhörer zu Musik üben? Falls ja, gibt es einen klanglichen Unterschied zwischen dem Mackie und dem entsprechenden Behringer Xenyx 502 über Kopfhörer?
Ich kenne beide. Hab den Xenyx daheim und ne Hand voll von den Mackies im Proberaum.

Gehupft wie gesprungen. Rauschen tun beide ab etwas höheren Pegeln.

Machen ihren Job aber sonst gut soweit. Aufnehmen würde ich damit nicht. Als Monitoring reichts allemal
 
M

Mount Bashful

Member
Bassix
ß644
Hab mir ein Mackie Mix5 geholt und das funktioniert alles genau so, wie ich mir das vorgestellt habe. Der Kopfhörer-Verstärker in dem Teil ist wirklich sehr gut
 
A

arnie

Member
Bassix
ß1.085
Ich habe zwar schon einige Bodentreter mit Kopfhörerausgang. Trotzdem verspreche ich mir einiges von dem angekündigten Darkglass Elements. Die CabSims sind interessant. Ich hoffe der Kopfhörerverstärker kann auch Kopfhörer mit mehr als 32 Ohm vernünftig bedienen.
 
Ratterbass

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß43.785
Ich habe zwar schon einige Bodentreter mit Kopfhörerausgang. Trotzdem verspreche ich mir einiges von dem angekündigten Darkglass Elements. Die CabSims sind interessant. Ich hoffe der Kopfhörerverstärker kann auch Kopfhörer mit mehr als 32 Ohm vernünftig bedienen.
Darkglass Elements? Was habe ich verpasst?
 
Ratterbass

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß43.785
Hallo Ratterbass,
muss Du mal hier im Forum unter Effekte und Darkglass Club nachschauen!
Ach, das Ding... Hatte ich nach der NAMM schon direkt wieder vergessen, weil für mich uninteressant:D

Wird sich preislich wahrscheinlich auch irgendwo beim Hyper Luminal einreihen und dann kann man imho besser zu TwoNotes greifen. Da hat man deutlich mehr Möglichkeiten, die den Klang drastisch aufwerten. Allein die Endstufensimulation ist das Geld der Kiste (CAB M) wert.
 
 

Oben Unten