Bass-Videos von euch selbst


E-A-D-G
E-A-D-G
Well-Known Member
Beiträge
2.544
Ort
DE
Bassix
ß86.711
Da frag ich mich dann halt ein bisschen: wenn ich nur einen Comp habe... lieber an den Anfang oder lieber ans Ende wo er ALLES unter kontrolle bringt?

Musss vielleicht doch nochmal experimentieren.... mein POD hat ja notfalls auch noch nen Kompressor, wenn auch nicht mit großartig vielen Einstellmöglichkeiten.
Der Gedankengang ist so nicht ganz richtig.
Der Comp beschneidet die Dynamik, wo du das tust ist eigentlich egal, weil am Ende der Kette die Dynamik beschnitten ist, ganz egal wo der der Comp in der Kette die Dynamik beschneidet.

Für Zerrer-Effekte kann es dagegen schon einen klanglichen Unterschied bewirken ob du den Comp vor der Zerre oder hinter der Zerre arbeiten lässt.
Hinter der Zerre macht aber eigentlich nicht so viel Sinn weil der Comp dann mit einem Signal gefüttert wird das in der Dynamik bereits sehr stark beschnitten ist.
Dagegen kann der Comp vor der Zerre, ...und jetzt selbst nachdenken, weil beides, sowohl Comp als auch Zerre die Dynamik beschneiden...
 
E-A-D-G
E-A-D-G
Well-Known Member
Beiträge
2.544
Ort
DE
Bassix
ß86.711
Geschmacksfrage!
Aber aus meiner Sicht, wenn die Zerre aufm Weg schon einiges erledigt (komprimiert ja auch etwas).
Dann eher am Ende als am Anfang.
Wobei auch nicht alle Komps am Ende diesen "Glue" Job gleichermaßen gut können wie ich finde 😄
Nicht nur Geschmacksfrage, es ist eh doppelt gemoppelt wenn man beides, Comp und Zerrer, gleichzeitig in der Signalkette drin hat.
Verboten ist es aber auch nicht, wenn's gefällt, mein Geschmack wäre es allerdings nicht!
 
E-A-D-G
E-A-D-G
Well-Known Member
Beiträge
2.544
Ort
DE
Bassix
ß86.711
Es geht meines Erachtens darum, dass man (wie ich ursprünglich) tausend Zerren oder tausend Sachen mit Zerren ausprobiert um einen agressiveren Sound zu bekommen sich aber dann wundert warum das nicht klappt. Man muss sich ja die Zerre nicht sparen, nur dann wenn man am Ende einen Kompressor hat der auch in die Zerre geht (den ein oder anderen Analogen gibt es da wohl k.a)


Was ich für mich aus dem Video mitgenommen habe:

Ein Komp am Anfang zum Spitzen glätten. Dann alles was mit EQ zu tun hat. Und am Ende dann noch nen Comp der alles schön aufbrezelt und zusammenfügt.

Ich kann gerne nochmal ein Video im Schnelldurchlauf machen wie meine Kette wirkt :-)
Ein EQ und vergleichbare Effekte ändert ja nichts mehr an der Dynamik in der Kette, absolut Null!
So gesehen sollte man das gleiche Ergebnis erhalten wenn man gleich am Anfang der Signalkette zwei Kompressoren hintereinander betreibt.

Dass man Comps am besten am Anfang der Signalkette setzt, ein alter Hut und spätestens seit den 80ern eigentlich ziemlich geläufig und bekannt.
Der hauptsächliche Grund dafür ist der größere Headroom für die nachgeschalteten Effekte in der Kette.

Mit Zerre muß man halt überlegen wie man es anstellt, ich würde, wenn überhaupt, hinter der Zerre jedenfalls nicht mit Comp versuchen da ran zu gehen. Ein Signal das in der Dynamik bereits ziemlich tot ist muß man nicht zusätzlich versuchen tot zu schlagen!
 
Zuletzt bearbeitet:
E-A-D-G
E-A-D-G
Well-Known Member
Beiträge
2.544
Ort
DE
Bassix
ß86.711
Meine Band hat einen neuen Song für das kommende Album released!


Mein Fall ist der Mastermix nicht weil völlig tot komprimiert. Man hört die Kompressoren ja schon regelrecht "pumpen". Echt nicht schön anzuhören!
Einen Vorteil hat es, in Radiostationen lassen sich solche Produktionen sehr laut spielen bzw. senden ohne dabei den maximal erlaubten Sendepegel (EU-Richtlinie) zu überschreiten.
 

KOEPPE
KOEPPE
Well-Known Member
Beiträge
758
Ort
Landsberg am Lech
Bassix
ß60.046
741768B2-F206-4CF7-B575-668D9C59F84C.jpeg
 

Oben Unten