Bassboxen im 6x10“ Format


deeptone
deeptone
Well-Known Member
Bassix
ß78.077

Leichtbaubox
1633412696466.png


Mesa Powerhouse
1633412892805.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Bassphalanx
Bassphalanx
Von nix kütt nix
Bassix
ß61.012
Sagt mal, macht ihr vorm Betreiben solcher Boxen die Hörgeräte raus oder den Gehörschutz rein oder beides??? :O!

Meine 212er Fmc kann unerträglich laut, das sich die Ohrschlappen automatisch zuklappen, und sich der Drummer schweissgebadet vergeblich abmüht, dagegen zu halten. Und danach hab ich dann 2 Tage in der hochfrequenten Abteilung zu tun (wobei niemand spielt) :gruebel:
Oder habt ihr alle 120 qm Proberäume?
 
pitsieben
pitsieben
Bass 'n' Drums
Sagt mal, macht ihr vorm Betreiben solcher Boxen die Hörgeräte raus oder den Gehörschutz rein oder beides???
Bei der Nutzung von viel Membranfläche geht es in den seltensten Fällen nur um Pegel. In meinem Falle nie.
Stell deine 212 bei gleicher Lautstärke neben eine 412 oder 215 und es wird in Windeseile klar, was gemeint ist.
Wenn das für mich praktikabel wäre, würde ich mir eine komplette Proberaumwand mit Pappen zupflastern...selbst in einer flüsterleisen Band.
 
rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Sagt mal, macht ihr vorm Betreiben solcher Boxen die Hörgeräte raus oder den Gehörschutz rein oder beides??? :O!

Meine 212er Fmc kann unerträglich laut, das sich die Ohrschlappen automatisch zuklappen, und sich der Drummer schweissgebadet vergeblich abmüht, dagegen zu halten. Und danach hab ich dann 2 Tage in der hochfrequenten Abteilung zu tun (wobei niemand spielt) :gruebel:
Oder habt ihr alle 120 qm Proberäume?
Ich stehe gute 4-5 Meter von meinen beiden Boxen weg(2x12+1x15), ebenso gute drei Meter vom Schlagzeug weg. Der Proberaum hat 50 qm und 5 Meter Deckenhöhe. Eine 2x12er kann laut, aber im Mittenbereich bis in die Tiefmitten und es ist, so wie von @pitsieben schon erläutert ein Unterschied, ob man einen kleinen Speaker laut aufdreht oder viele leise. Die Vehemenz wird ganz anders, wenn man mehr Membranfläche hat. Und wenn man Drums, 2 droptuned verzerrte Gitarren(2x12,100w Bassman und 50Watt Sovtek an 2x15), Sampler oder Keyboard, dazu Gesang und oder Percussion hat, dann ist es halt auf einem bestimmten Niveau laut.....bei einer Djembe beispielsweise ist die Grundlautstärke des Teils durch das Instrument schon vorgegeben irgendwie. Man kann eine Djembe nur bedingt leise spielen. Ebenso ist es mit einem Crash Becken ..
 
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Bassix
ß78.077
Sagt mal, macht ihr vorm Betreiben solcher Boxen die Hörgeräte raus oder den Gehörschutz rein oder beides??? :O!
Nein, das ist nicht notwendig. Alle von mir verwendeten Verstärker haben Lautstärkeregler.

Meine 212er Fmc kann unerträglich laut, das sich die Ohrschlappen automatisch zuklappen, und sich der Drummer schweissgebadet vergeblich abmüht, dagegen zu halten. Und danach hab ich dann 2 Tage in der hochfrequenten Abteilung zu tun (wobei niemand spielt) :gruebel:
Mein Tipp für dich wäre entweder leiser zu spielen oder einen Gehörschutz verwenden.
Der Drummer könnte sich alternativ ein E-Schlagzeug besorgen, am besten noch vor dem Infarkt.

Oder habt ihr alle 120 qm Proberäume?
Wer sind `ihr alle`?
Die von mir regelmässig besuchten Räumlichkeiten sind unterschiedlich gross.
Ein kleiner Proberaum hat vielleicht 40qm, ein anderer ca. 100, ein priv. Musikclub ca.200/300qm, die Katakomben 120qm, die Halle dürfte so um die 1000qm haben.
Wobei die Katakomben ja kein Probe- oder Konzertraum sind sondern nur eine Spinnerei. Sie habe ich praktisch über da sie eigentlich für anderes gedacht sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bassphalanx
Bassphalanx
Von nix kütt nix
Bassix
ß61.012
Ok, bei solchen Größen kann ich es verstehen.
Bei "normalen" Proberäumen halte ich die Lautstärke und Reserve einer 212 für mehr als ausreichend. :nix:
 
rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Ok, bei solchen Größen kann ich es verstehen.
Bei "normalen" Proberäumen halte ich die Lautstärke und Reserve einer 212 für mehr als ausreichend. :nix:
Es wird im allgemeinen und hier im speziellen vieles als ausreichend gehalten.
Fakt ist, dass in meinem Proberaum an 2x12er plus 1x15 ein Bassmann 100 paktisch unhörbar ist, wenn Drums und eine Gitarre spielen und der selbe Amp an einer 2x12er mit einer Gitarre halb aufgedreht lockerst reicht, selbst wenn alle 5 Mann spielen..
 
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Bassix
ß78.077
Ok, bei solchen Größen kann ich es verstehen.
Bei "normalen" Proberäumen halte ich die Lautstärke und Reserve einer 212 für mehr als ausreichend. :nix:

Grundsätzlich gebe ich dir recht.
Aber natürlich spielen viele Faktoren eine Rolle.

Wie `klingt` der Raum? Welche Musik ist angesagt? Wie laut sind die Mitmusiker? etc..

In dem von mir genannten 40qm Proberaum steht eine Kombi aus Bassbase 600 und Eden D210XLT und D115XLT.
Sehr laut muss die Anlage nicht spielen, aber sauber. Zwei nacheinander probierte 410er und eine 212er mussten wieder gehen.
Der Drummer hat weder sich noch mich gut hören können. Dadurch ist das Ganze immer lauter geworden ... bis alles nur noch gerummelt hat. Das hasse ich!

In dem erwähnten Musikclub, der wesentlich grösser ist, reichte mir meine Epifani UL2 310 dagegen immer locker aus.
Sie klingt in dem Raum, bei der Lautstärke und bei der Musik klasse. Bytheway, es wird Zeit dass es dort mal wieder losgeht.

In der grossen Halle wurde ein richtig lautes Gemisch aus Rock und Reggae gemacht.
Mit einer 2x12 brauchte man da gar nicht erst anzufangen. Aussichtslos ...
Da lief eine GK RBH 410/115 Kombi die nicht ausreichte. Nach div. Boxen und Amps kam die Hughes&Kettner QS 610er samt Bassbase 600 und das hat dann geliefert.
Und das obwohl die Box vergleichsweise klein und leicht ist. Es ist ja nur eine 610er!

Sollte es in der Halle irgendwann mal wieder losgehen würde ich meine Mesa Powerhouse 610 zusammen mit der Fender 215pro verwenden.
Und beide mit einer kräftigen PA Endstufe ansteuern.
Ich habe das kürzlich in den Katakomben ausprobiert und ja, das liefert satten souveränen Dampf.

Es ist halt alles immer relativ.

Und eben deshalb meine ich dass hochwertige 610er eine praktische Alternative zu 410/115 oder 810ern sind.
Klein, praktisch und leistungsfähig.

Und wie weiter oben schon geschrieben ... viel Membranfläche macht einen schönen Ton ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Bassix
ß78.077
Auf diesem Bild kann man gut erkennen wie kompakt die Mesa 6x10 eigentlich ist.
Sie ist nicht gross, sie passt locker quer in den Kofferraum eines gewöhnlichen Autos bzw. Kombis ohne die Rücksitzbank umklappen zu müssen.
Und in anbetracht ihrer Leistungsfähigkeit empfinde ich sie sogar als klein!

Irgendwie habe ich das Gefühl dass der eine oder andere da eine gänzlich falsche Vorstellung hat.

20211005_150824.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Rhino-
Rhino-
Purist
Ihr habt alle ´ne Macke euch so vollzudröhnen. Egal wie groß der Raum ist, man kann sich vernünftig positionieren und ein guter Drummer kann auch leise spielen.
Laut ist nicht immer schön.

Ich will nicht sagen das man nicht mit 8 x 10" spielen soll, wenn man Spass dran hat ist es doch OK. Man hat ja einen Lautstärkeknopp. Wer aber mit 4 x 10" oder 2 x 12" beim Proben nicht klar kommt, weil er sich nicht hört....da stimmt etwas nicht....
 

Bassphalanx
Bassphalanx
Von nix kütt nix
Bassix
ß61.012
So unterschiedlich kann es sein. Man lernt hier immer was dazu :great:

In den 90igern hatten wir ein 120qm Proberaum (1 Etage vom Bunker), da kam ich mir mit 2 15EV proline und ner fetten Crown Endstufe auch immer untermotorisiert vor :nix:

Vlt. bin ich auch mittlerweile geräuschempfindlicher geworden :gruebel:
 
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Bassix
ß78.077
Ich will nicht sagen das man nicht mit 8 x 10" spielen soll, wenn man Spass dran hat ist es doch OK. Man hat ja einen Lautstärkeknopp. Wer aber mit 4 x 10" oder 2 x 12" beim Proben nicht klar kommt, weil er sich nicht hört....da stimmt etwas nicht....

In den Katakomben reichen sogar meine beiden Eigenbauzehner (Eden u. Ampeg Speaker) aus um mit einem vernünftigen Schlagzeuger klar zu kommen.

Aber das ist dann auch kein Rock/Reggae Gemisch. Und die Lautstärke ist natürlich weitaus niedriger als in der oben erwähnten Halle.
Und nicht zuletzt auch ohne Zuhörer die abspacken wollen.

Aber ging es hier nicht um 6x10 Boxen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Holzwurm
Holzwurm
Well-Known Member
Bassix
ß18.022
Genau, es ging hier ursprünglich mal um Bassboxen mit 6x10“ Lautsprechern - besten Dank für die weiteren Beiträge zum Thema. Die blödsinnigen Verallgemeinerungen und ewigen Diskussionen, was eigentlich ausreichen müsste, nerven dagegen ziemlich. Ich will die vielen Faktoren zur Auswahl der passenden Verstärkung nicht schon wieder alle aufzählen - aber nein, mir reicht eine 2x12 eben nicht aus, Physik und so…;-)
 
Bassphalanx
Bassphalanx
Von nix kütt nix
Bassix
ß61.012
Hallo?

Hier ist bassic, und so wenig offtopic wie hier im fred ist selten. Da kannst doch froh sein, das noch keiner von Boxensimulationen fúr 6x10 und Helix angefangen hat..... Appropo.... :D

Da muss man nicht böse werden und du wärst auch glaub ich dann der einzige, der nichtmal abgeschweift ist.

:bier:
 
Slidemaster Dee
Slidemaster Dee
Member? Ich geb dir gleich Member!
Ich finde jetzt grundsätzlich eine Diskussion, welche Box für welches Setting passend ist, auch nicht SOOO offtopic, weil ja 610er genau eine Lücke zwischen den „klassischen“ Formaten füllen. Die sind doch quasi erfunden, um zu diskutieren, wieviel Membranfläche wo reicht oder zu viel ist…
 
 

Oben Unten