Bauthread

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von lord-of-fire, 30. September 2018.

  1. lord-of-fire

    lord-of-fire tappt im dunkeln

    Bassix:
    ß32.865
    Auf vielfachen Wunsch hier der Sammelthread für Häusle(um)bauer und die, die es werden wollen.

    Ich verkneif es mir bewußt, im Eröffnungspost schon was zur Sache zu schreiben. Das wird sich ergeben.
     
  2. olbass

    olbass A Nordish Bass Nature!

    Bassix:
    ß24.807


    Der hier hat schon ordentlich was erlebt, da kann ich nicht ganz mithalten.
     
  3. ollo

    ollo swingt

    Bassix:
    ß41.892
    Oh ja, die Freuden des Altbaubewohners. :D
     
  4. lord-of-fire

    lord-of-fire tappt im dunkeln

    Bassix:
    ß32.865
    OK, dann mal ein wenig Hintergrund von mir:
    Wir haben 2015 ein 1973 gebautes Einfamilienhaus mit Garten gekauft.
    Pläne gab es keine. Angeblich waren alle Unterlagen zu dem Haus auf wundersame Weise verschwunden.

    Wer die Elektroinstallation zum Zeitpunkt des Kaufs gesehen hat, würde nicht glauben, daß der ursprüngliche Bauherr Elektroingenieur war. Aber egal, der Teil der Baustelle ist abgeschlossen und die Verärgerung über den ganz groben (und tlw lebensgefährlichen) Murks längst verflogen.

    Aktuell sind wir am Bad. Das war noch auf Stand der Bauzeit und wir haben vor dem Einzug alles rausgerissen. Folglich haben wir seit August 15 nur das kleine Gästebad mit Dusche und keine Badewanne. Die Änderung der Wasserleitungen war schon ein großer Spaß, da Warm- und Kaltwasser keineswegs parallel, dafür aber tlw von schief nach schräg diagonal, verlegt waren, so daß ich im Estrich Leitungen suchen mußte. So konnte man sicherlich 20 cm Rohr einsparen...
    Nachdem die Wasserleitungen nunmehr fertig und die Anschlüsse dort sind, wo wir sie haben wollen, kommt als nächstes die Dusche, dann die Badewanne, Klo und zwei Waschbecken. Mit viel Glück wird das Projekt Bad bis Weihnachten fertig.

    Insgesamt läßt sich bisher feststellen, daß an vielen Stellen hier die billigstmögliche Lösung verbaut wurde und viel Rumfort stattgefunden hat, man also verbaut hat, was grad rumstand und fort mußte. Beispiele ließen sich hier genug benennen, aber das spar ich mir auf, bis es in diesem Thread grad in den Zusammenhang paßt.
     
  5. Atlas

    Atlas The one and only

    Bassix:
    ß17.514
    Ich baue seit knapp nem Jahr ein Blockhaus aus Kiefernvollholz und mache so gut wie alles selbst.
    Bis Herbst 2017 war ich als gelernter Informatiker ein Trottel ohne handwerkliche Begabungen und mit zwei linken Händen. Jetzt bin ich ein Trottel ohne handwerkliche Begabungen, mit zwei linken Händen und nem Haus. :D
     
    igsman, Jost Halenta, Schugger und 10 anderen gefällt das.
  6. ollo

    ollo swingt

    Bassix:
    ß41.892
    Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus von 1968, die Wohnung ist gekauft. Selbst machen kann ich nur manches, anderes muss ich machen lassen. Elektrik kann ich nicht. Aber die Phase hier ist überall auf "gelb-grün", ein dritter Leiter nur manchrmal vorhanden. Der Elektriker meinte wörtlich, dass er so ein Durcheinander noch nie erlebt habe. Manchen Kabelverlauf konnte er nicht nachvollziehen, irgendwo trafen sich zwei Phasen. "Ich messe hier 380 Volt. Das kann ich so nicht lassen ..." :O!
    Auch schön: Am Lichtschalter für das Bad finden sich Kabel in Gelb und Blau, an der zugehörigen Lampe kommen zwei Kabel in Rot und Schwarz an. :-(
     
    anbra gefällt das.
  7. TC

    TC Ministerialstabs- Oberbasssekretär

    Bassix:
    ß102.016
    Mit älteren Häusern ist es wie mit Oldtimern. Andere suchen und finden Mängel. Ich suche sie nicht und finde somit auch keine. Ich will sie gar nicht wissen. ;-) Für mich ist wichtig, dass alles gut aussieht, funktioniert und im Wert steigt, damit man es notfalls wieder gut los werden kann. Nach meiner Erfahrung verliert man nur, wenn man aus Perfektionsgründen mit tief greifenden Maßahmen beginnt. Respekt, wer es trotzdem macht. :bier:
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2018
    Mudskipper gefällt das.
  8. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß267.264
    Naja, wenn man so wie ich ein altes Häuschen auf dem Land kauft, das über 20 Jahre nicht genutzt und 1988 zum letzten mal verbastelt wurde...
    ... ist man wohl total vertrottelt. Oder man kann sich anders keine hinreichend große Wohnung leisten.
     
  9. Michiagi

    Michiagi Well-Known Member

    Bassix:
    ß59.579
    Stimmt!
    Wer ein altes Haus kauft muss sich auch mit einem alten Haus arrangieren!
    Alles rausreissen und neu aufbauen verschlimmert oftmals die Situation und verschlingt unsummen Kohle und Zeit... auch das beliebte "Wände rausreissen oder versetzen" macht alles extrem aufwendig und teuer!
    Kenne Leute die haben es gemacht, und ist alles auch wirklich schön geworden!
    Aber was es gekostet hat und wie es in der Zukunft funktionieren wird bleibt offen und ist wirklich fraglich ob es der richtige Weg war...

    Am besten ist bei alten Häusschen man macht nur das, was wirklich dringend gemacht werden muss! Never touch a running System! Don't fix it, if it's not broken!
     
    zeppo3000, TC und claudio gefällt das.
  10. pitsieben

    pitsieben Bass 'n' Drums

    Bassix:
    ß125.309
    Wichtige Faustregel für Altbausanierung:

    Gucken, was das alles kostet.
    Gucken, wie lange das alles dauert.

    Dann alles stumpf mal zwei nehmen und dann gucken, ob das immer noch zu stemmen ist...:D
     
    Atlas, FF, Michiagi und 2 anderen gefällt das.
  11. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß267.264
    Und wenn das System nicht rennt?

    Bei meiner Hütte gab es in der Vergangenheit schon mindestens 2 Wänderausreiß-Events. Und gerade bleibt mir nichts anderes übrig als das noch ein weiteres mal zu machen: ich habe nämlich keine Lust, in Zukunft das ebenfalls schon mehrfach umgebaute ehemalige Plumpsklo im Nebengebäude zu nutzen.
    Also bleibt mir nichts anderes als in einem bestimmten Bereich tief in die Substanz einzugreifen.

    Die Häuser, die ich angeschaut hatte, und die überhaupt für mich erschwinglich waren, benötigten allesamt größere Eingriffe und innere Umbauten. Ok, preislich rede ich gerade von "Grundstückswert plus Epsilon". Epsilon ist bekanntlich klein.
     
    lazarus_04 gefällt das.
  12. ollo

    ollo swingt

    Bassix:
    ß41.892
    Klar, aber irgendwann ist es halt kaputt. Dann muss man. Aber an Neubauten ist auch immer was, das tröstet ein wenig.
     
  13. ollo

    ollo swingt

    Bassix:
    ß41.892
    Das ist so, kein Altbau ist perfekt. Okay, Wände einreißen würde ich nur im äußersten Notfall. Plumpsklo ist aber so einer.
     
  14. Talisker

    Talisker No religion! Except for Bad Religion!

    Bassix:
    ß52.920
    Ich habe durch Erbschaft vier Häuser mit Baujahren zwischen 1899 und 1974 übernommen, dazu eine Eigentumswohnung BJ 1993. Pfusch findet sich bei allen. Bei den alten, weil die Leute arm waren und das nehmen mussten, was da war (nach 45 ganz offensichtlich). bei den neueren, weil die 'Handwerker' gepfuscht und betrogen haben und der Architekt ne Lusche war.

    (Und nein, ich bin kein Millionär, da sind so viele Schulden drauf, da hab ich noch 20 Jahre abzuzahlen. Aber dann kann ich mir ein pompöses Grab leisten.)
     
    seppblind gefällt das.
  15. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß233.483
    Jo bzw wenn man einen Oldtimer kauft sollte es einem schlicht bewusst sein.
    Wir haben ein Haus von ca 1890, damals allerdings mit wirklich viel Geld gebaut, die Leute müssen richtig Asche für ihre zeit gehabt haben.
    Das letzte mal in den 80ern richtig schön nach Denkmalschutz saniert und jetzt kommen halt ein zwei Sachen, aber nichts tiefgreifendes, das würde einfach nicht passen.
    Wie hat der Monumentendienst so schön gesagt: in der Zeit seit dem das Haus steht, wäre ein modernes Einfamilienhaus schon mindestens zwei mal gestorben.
    Klar gibt es ein paar "Mängel" hier und da, aber so lange es nichts Gravierendes ist muss man nicht in Panik verfallen.
    Die Vorbesitzer haben es aber auch vor allem von der Elektrik her top ausgestattet, dutzende Steckdosen, hier könnte man nen Lampenladen aufmachen.
     
    TC gefällt das.
  16. Michiagi

    Michiagi Well-Known Member

    Bassix:
    ß59.579
    Ja dann muss man wohl...
    Ja dann repariert man es mit geringst möglichem Aufwand... oder halt eben auch nicht...
    Klar, ein Neubau ist ja nur eine extrem kurze Zeit neu...
    Ich mein ja nur, wer ein altes Häuschen kauft und alles neu macht handelt vermutlich falsch... der ätte besser gleich neu gebaut / gekauft... Wer sich aber "grösstenteils" mit den Begebenheiten von einem Altbau arrangieren kann, ist mit so einem Objekt sicher nicht falsch!
    Ganz extremes Beispiel:
    Jemand kauft sich ein 50er Jahre Haus und reisst dann anschliessend sämtliche Wände im Erdgeschoss raus weil er eine offene Küche, überall Fussbodenheizung, überdimensionale Fensterfronten und was weiss ich noch alles haben möchte... handelt vermutlich falsch wenn die Lage z.B. am Seeufer etc. nicht wieder alles entschädigt.

    Ich mag alte Häuser wirklich extrem! Würde aber nie anfangen alles raus zu reissen!
    Mal ein neues Bad, oder eine neue Küche in den vorhandenen Räumlichkeiten mit den vorhandenen Begebenheiten macht ja Sinn!
    Aber alles umzukrempeln ist schlussendlich nur Murks und verschandelung des ursprünglichen Konzepts.
    Ich wohne in einem Altbau (als Mieter) wo durch dutzende Umbauarbeiten aus einem Einfamilienhaus ein Zweiwohnungshaus mit Geschäftsraumlichkeiten fabriziert wurde... alles, obwohl es vermutlich ein Vermögen gekostet hat, ein Murks! Ich sag jetzt extra nicht Pfusch! denn das ist es eigentlich überhaupt nicht... aber eben ein Murks welcher das ursprüngliche Konzept total versaut hat und irgendwie nicht Fleisch noch Fisch geworden ist...
     
    TC gefällt das.
  17. Michiagi

    Michiagi Well-Known Member

    Bassix:
    ß59.579
    Weise Worte! Mit der Einstellung bist du nach meiner Meinung auf dem richtigen Weg!
     
  18. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß267.264
    Das muss man m.E. im Einzelfall betrachten. Ein Haus aus dieser Zeit kann in einem Zustand sein, dass es ohnehin von Grund auf saniert werden müsste. Wenn der Kaufpreis das annähernd widerspiegelt, kann so ein Totalumbau sogar deutlich wirtschaftlicher als der so gern propagierte Abriss und Neubau sein.

    Aber so extrem treiben es nur wenige Bauherren (wie gesagt, ich muss das mehr oder weniger machen), und ich bin überzeugt, das das Haus dadurch endlich wieder so funktional wird wie es das zu seiner Entstehung vermutlich einmal gewesen sein dürfte. Die Rede ist von Fenstertausch, zusätzlichem Einbau eines Bades, Innendämmung, weitgehend erneuerter Installation. Und ganz nebenbei habe ich einen kleinen Teil des Fachwerks freigelegt, so dass es aus der Haupt-Blickrichtung auf einmal richtig hübsch wirkt.
     
  19. ollo

    ollo swingt

    Bassix:
    ß41.892
    Taugt das?
     
  20. Ray Mahogany

    Ray Mahogany rude finger

    Bassix:
    ß280.314
    Physikalisch nichts! Das verlagert den Taupunkt ins Mauerwerk und sorgt für feuchte Wände und in der Folge zu ner netten Schimmelzucht....
     
    cellkirk74 und Prof-A. gefällt das.