biete Marshall DBS 7200 (Dynamic Bass System)

bello

New Member
Bassix
ß724
Zum Verkauf biete ich einMarshall Dynamic Bass System 7200 (DBS-Hybridtopteil)
Marshall Dynamic Bass System 7200 (DBS-Hybridtopteil)
Zum Sound: druckvoll, klar hell; voll Röhrevorstufe geblendet liefert bei hoher Gain-Aussteuerung eine wunderschöne natürliche Anzerrung über den gesamten Frequenzgang, die ich bisher mit keinem Bodentreter erreicht habe
hergestellt +/-1998
Made in UK
Sehr gut erhalten, da pfleglich behandelt.
Lediglich leichte Gebrauchspuren
Massives Holzrack
Leistung: 200 Watt RMS (Minimum load 4 Ohm)
Belegung Vorderseite: Master Volume, Graphischer 7 Bd. EQ, High & Low Inputs (für aktive & passive Instrumente), Gain Regler mit LED-Peakanzeige, Preamp, Blend Regler (für Vorstufen-Röhre), Schalter für Deep & Bright, Kompressor regelbar mit Threshold LED, DI-Schalter pre oder post EQ
Belegung Rückseite: Tuner Output, EQ-Fußschalterbuchse, dynamischer DI mit Pegelschalter, Line Output/Line IN, (Effektweg),2 x Speaker Output (Klinke), FS-01 Fußschalter (optional)

Die Endstufen der DBS-Verstärker arbeiten im Gegensatz zu anderen Amps nicht mit einem Netzteil, sondern zusätzlich mit einer zweiten, die bei angeforderten Leistungsspitzen die nötige Power bereit stellt.
Das bedeutet, dass auch bei Vollauslastung kein Clipping auftritt, was nicht nur den Sound verzerren könnte, sondern auch für Boxen, ohne dass deren Beslastungsgrenze in Wattzahl erreicht ist schädlich sein kann. Bei Impulsspitzen kann die Endstufe des MR-7200 kurzfristig eine Leistungsreserve von 2000 Watt für unverzerrte Wiedergabe bereitstellen - genug Headroom für jede Live-Performance.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Herstellers („Menüpunkt „Equipment“ -> „Historische Modelle“)
Zum Preis: Im Netz wurde der Amp für gute 250,- € versteigert. Das schlage ich auch mal als VB vor.
 
Zuletzt bearbeitet:

bello

New Member
Bassix
ß724
Hallo
Das Ding ist nicht leicht. Es steckt einfach mehr Metall drin als in Standard-Hybrid-Tops, die so auf dem Markt sind oder waren.
Vergleich mit dem Hartke HA 3500, den es damals auch schon gab:
Ende der 90er kostete der Marshall nahezu doppelt so viel wie der Hartke. Deswegen ist er aber auch wesentlich seltener gekauft worden. Er wiegt aber auch deutlich mehr, weil halt auch mehr Metall drin steckt. Das zweite Netzteil macht sich deutlich bemerkbar, weil Netzteile, wenn sie was taugen, nun mal die schwersten Bauteil in einem Amp sind.
Der Amp ist eingebaut in ein massives Holzrack vorne und hinten offen ( 3 HE: die oberen zwei nimmt der Amp selbst ein, die untere ist mit einer recht hübschen Marshallblende verschlossen). Um zu ermitteln, wie schwer der Amp alleine ist, um ihn mit anderen vergleichen zu können, müsste ich ihn aus dem Rack schrauben, was aber wenig Sinn macht. Beides gehört zusammen und ist von Marshall damals auch so geliefert worden.
Zusammen mit den Holzrack schätze ich ihn auf ca. 13 Kilo. Er lässt sich aber auch von einem älteren Herrn mit Wirbelsäulenschaden am seitlichen Griff bequem mit einer Hand tragen.
Heute kann ich nur schätzen, weil er in einem Proberaum steht und ich ihn erst wieder am kommenden Dienstag sehen werde. Kann ihn dann aber auf eine Personenwaage stellen.
Wolltest du wissen, was er ohne Rack wiegt, ruf mich am besten bis dahin an! 0175 4870739. Dann baue ich ihn auch aus. Wie gesagt, macht aber wenig Sinn.
Liebe Grüße
 
Oben Unten