Billiger Akustik-Bass soll her

merkaii

New Member
Bassix
ß0
Hi alle!
Nachdem man mir mit meinen Saiten ja schon so nett geholfen hat starte ich jetzt mal eine weitere anfrage. Ich überlege im Moment die Anschaffung eines billigen Aksutik-Basses.
Einfach nur um zu Hause ein Riffs probieren zu können, wenn die Amps im PR stehen oder den Bass auch mal mitnehmen zu können -lagerfeuer?like- zu rumspielen halt. Also kein Studio oder gar live-Instrument, sondern einfach nur ein nettes Übungsteil.
Bei ebay gibt es ja 200-300 Euro mäßig massig Instrumente. Kann mir da jemand was empfehlen? Worauf sollte ich achten? Will trotz geriniger Ansprüche keinen scheiss kaufen ;-)
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ich hatte vor Kurzem genau das Selbe Problem. Ich hatte zuerst einen Collins ins Auge gefasst, aber als ich das Ding dann zum ersten Mal in der Hand hatte, musste ich sagen, das ist nix! Für kein Geld gibt's eben auch Nichts! Alte Faustregel des Kapitalismus... Danach hab ich den Ken Rosen ABC 910 E angetestet, miese Verarbeitung, miese Lackierung, miese Saitenlage, viel zu teuer... Schlussendlich bin ich beim Epiphone El Segundo hängengeblieben, viel zu teuer aber dafür ein Supergerät. Allerdings traue ich mich nicht mehr das Ding ans Lagerfeuer mitzunehmen weil er mir doch zu teuer für sowas ist. Faustregel: Für nix gibt's nix...

PS: Tut mir leid wenn man dir nicht geholfen hat, aber ich denke nicht alle User dieses Forums reissen sich darum, nur deine Fragen zu beantworten, du dürftest auch mal jemandem helfen sofern du das kannst, dann bin ich sicher, dass auch dir eher geholfen wird, eine Flosse wäscht die andere.

Gruss,

Lukas
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.620
Zitat:Original erstellt von: Templar

PS: Tut mir leid wenn man dir nicht geholfen hat, aber ich denke nicht alle User dieses Forums reissen sich darum, nur deine Fragen zu beantworten, du dürftest auch mal jemandem helfen sofern du das kannst, dann bin ich sicher, dass auch dir eher geholfen wird, eine Flosse wäscht die andere.
nach diesem Kommentar hat er sicher noch mehr Lust anderen Leuten zu helfen...
 

merkaii

New Member
Bassix
ß0
Ich les ja immer brav mit, sofern mich was interessiert, aber da ich ja auch selbst noch ein blutiger Anfänger bin ist es schwer qualifizierte Hilfe zu geben. Und bevor ich jemandem falsche Tipps gebe, halte ich lieber den Mund ;-)
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.620
brauchst dir da auch keinen Kopf zu machen, das hab ich am anfang genauso gemacht.

@templar: tut mir leid, aber dein kommentar war wirklich unqualifiziert.
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
ich hab mal nen washburn angespielt der echt gut klang und auch sehr günstig war, also anfach mal washburn-akkustikbässe anschauen
 

Nobs

Member
Bassix
ß200
Probier doch mal einen Miller oder Basslab Bass aus. Durch die hohle Konstruktion sind die auch recht laut und gut ohne Verstärkung zu spielen (weiss allerdings nicht ob richtige A-Bässe lauter sind). Bei Ebay ist im übrigen gerade ein Miller drin sollte nicht mehr als 500 Euro kosten (meiner Einschätzung nach jedenfalls). Der Vorteil ist dass Du dir eventuell einen E-Bass sparen kannst.
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ich gebe zu, mein Kommentar war wirklich überflüssig, tut mir leid.

Ich kann dir den Epi übrigens wärmstens empfehlen, auch wenn er vom Preis her woh nicht mehr im Limit liegt (hat Fr. 850.- gekostet) also gut Euro 400.- definitiv zu viel um ihn ans Lagerfeuer mitzunehmen.
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.620
hmm, miller bass... sieht auf jeden fall spacig aus!
Würd aber nen Bass erst probespielen bevor du ihn kaufst... zumindest mal das gleiche Modell im Laden testen, sonst wirst am ende noch böse überrascht, oder bekommst zwar ein gutes Instrument, das dir dann u.U. vom Sound her gar nicht so taugt.
 

bass-o-mat.de

Member
Bassix
ß273
miller kannst du nicht wirklich als ersatz für einen akustik-bass nehmen. man hört zwar schon lauter was man spielt als bei einem solid-body-bass, aber durch die fehlende resonanzöffnung ist es doch sehr gedämpft. außerdem fehlt der entsprechende klangbody um einen akustik-bass-klang zu bekommen ja total. da hier die bodyform ja eher einem e-bass nachempfunden wurde und da nicht wirklich die gesetze der akustik gelten, da ja die klangwiedergabe hauptsächlich über die pickups läuft und nicht über einen resonanzraum der schwingen soll wie bei einem akustischen instrument.

also ==> miller als e-bass ja, aber definitiv nicht als akustik-bass-ersatz!
 

merz

Active Member
Bassix
ß240
Ich bin mit meinem Johnson sehr zufrieden...
Aber Achtung, unbedingt ausprobieren und in die Hand nehmen und spielen.
Manche Johnson´s sind wie Fender´s ...nur einer von hundert ist wirklich gut...
 

merkaii

New Member
Bassix
ß0
An so 'nen Johnson hatte ich auch schon gedacht. Unser Gitarrist hat 'ne E-Git als Zweitinstrument von Johson und die machte für den Preis immer 'nen sehr ordentlichen Eindruck.

Zitat:ein paar richtig schöne bilder auf deiner hp!!! kompliment
Vielen dank für die Blumen. Leider komm ich kaum noch dazu was neues zu machen. Wenn man beginnt sowas beruflich zu machen verliert man irgendwie die Lust sich auch noch nach Feierabend damit zu beschäftigen ;-)
 

dersniggy

New Member
Bassix
ß-2
ich hab heute einige a-bässe in köln angetestet hier mein bericht:

ich war ich im guitar centre cologne auf der aachenerstr. zuerst mal habe ich zwei bässe von johnson (ca. 300?)angetest die beide wirklich der horror waren der verkäufer meinte die wären nicht konkarv oder so und wohl für einen kunden eingestellt worden der die dann doch nicht genommen hat.
na ja ich fühlte mich da erst mal verarscht, wer lässt sich denn einen bass fast unbespielbar einstellen???

der nächste bass war (450?) von ner tochterfirma einer anderen firma die ich aber nicht kannte. und klang passabeler aber auch nicht wirklich nach spielfreude. vorallem der verstärkte sound war lasch.

na ja, dann standen nur noch 2 zur auswahl, der warwick alien (erstens zu teuer mit über 1000? und zweitens mag ich warwick eigentlich nicht so sehr also habe ich den auch garicht probiert - leider, denn nun weiß ich nicht ob der gut ist oder nicht)

der zweite war der epiphone el capitan(700?), der hats mir dann angetan der war geil, der sound unverstärkt war super und erst der elektrisch verstärkte akustiksound!
na ja, wie das nun so ist der bauch sagte: kaufen, kaufen!
aber der kopf und der geldbeutel sagten: flüchten, sonst wirst du bald noch als ladendieb abgeführt :-)

na ja, ab in den music store koeln, da gabs in grunde genommen kaum auswahl nur einen semiacoustic von ibanez und zwei von jack & danny. ich hab mir dann mal den "ABG-1C Natural" genommen. akustisch klang der geil bis auf ein schnarren im 10ten bund der a und e saite, ok für 222? kann man keine wunder erwarten.

aber als ich den dann angeschlossen habe wars nicht mehr so schön klang einfach nur lahm garnicht so wie akustisch.

na ja, enttäuscht bin ich nach hause gegangen.
manchmal kann man geldbeutel und "haben will drang" nicht ganz vereinen.

ich stell mir nur die frage, warum es so wenige akustikbässe gibt, die sind eigentlich total geil (wie der epiphone z.b.) aber anscheinend gibt es da keinen ausreichenden markt. haben die leute etwa kontrabässe neben couchtisch und sofa stehen???

es ist aber sehr verwunderlich, das in einem sortiment von mehrenen hundert gitarren etlichen bässen und unzähligen akustikgitarren weniger als zehn akustikbässe zu finden sind.

gute n8, sniggy

 

dersniggy

New Member
Bassix
ß-2
also rein optisch gefällt mir der schon mal.
leider ist thomann so weit weg von mir.

aber vielleicht kann man sowas über 30 tage geld zurück machen.
wenns nicht gefallen sollte einfach wieder zurückschicken.

danke für den tipp!
 
Oben Unten