Blöde Idee: Sprühlack...


Talisker
Talisker
No religion! Except for Bad Religion!
Alles wieder runter...
0FD09FC8-CF0C-4103-A4E1-EF0A868E15DA.jpeg

D3AD0227-1123-4281-84DD-C2AE31437AD9.jpeg

Was ich diese 20cm2 schon Nerven gekostet haben...
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Bassix
ß3.564
CIao @Talisker

wolltest Du deckend? Dann müsstest Du zuerst eventuell füllern, auf jeden Fall grundieren und dann fein schleifen. Danach deckend in dünnen Schichten lackieren und zwischenschleifen. Dann sollte das auch mit Sprühlack klappen. Mühsame Arbeit isses aber eh. Ausserdem aufpassen, dass Wasserbasis- und Kunstharzlacke nicht vermischt werden, das wird nix.

Gruss
claudio
 
Talisker
Talisker
No religion! Except for Bad Religion!
So in etwa bin ich ja auch vorgegangen. Und dann: Letzte Schicht Klarlack, nach 2 Wochen immer noch nicht trocken (überlagert?), also wieder runter und dan neuen Klarlack drauf und dann das.
Hat anscheinend die Schicht Füller unter dem Schwarz wieder angelöst...
:(!:(!
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Bassix
ß3.564
Ciao @Talisker

was war es denn für Lack und was für ein Klarlack? Wenn Du z.B. Acryllack auf Wasserbasis als Farbe genommen hast und danach mit Kunstharz- Klarlack übernebelst geht alles den Bach runter. Das Zeug verträgt sich nicht, weder so- noch andersum.

Edith sagt Du sollst nicht fragen woher ich das weiss ;-) :whistle:

Gruss
claudio
 
Hardrockracer
Hardrockracer
Well-Known Member
Bassix
ß26.087
Du mußt auf jeden Fall in einer Linie bleiben. Acryl Füller, Acryl Lack. Poli Füller, Poli Lack. PUR Füller, PUR Lack.etc. Und kein Billig Baumarkt Zeug. Das taugt nix. Am besten 2-K, was immer Du lackierst. Dann dauert es auch nicht 2 Jahre, bis der Lack trocken ist. Ich würde behaupten, Lackieren ist das schwierigste am Gitarrenbau. Ich bin da auch nur ein absolutes Greenhorn.
 
Michiagi
Michiagi
Well-Known Member
Ist mir auch schon passiert... aus Erfahrung kann ich sagen, man erreicht auch mit der Spraydose perfekte Ergebnisse! Man muss dann aber zwingend zu profi Produkten greifen, das Baumarkt Zeugs wird nie richtig hart... auch nach Jahren kann man mit dem Fingernagel den Lack runter kratzen.
 
bassmaxxe
bassmaxxe
Mächtige BaddaBumm
Bassix
ß5.973
... habe mal - in meiner Jugend - ein Auto mit Zaunfarbe vom Baumarkt gerollt ...
Die Karre war nach Wochen noch nicht trocken - und voller Fliegen und Dreck ...
 
tofi1
tofi1
Lieber spät mittem Bass anfangen als garnich!
Ich greif das Thema mal auf.

Welcher Farb-Hersteller ist denn zu empfehlen?

Danke im voraus!
 
Michiagi
Michiagi
Well-Known Member
Welcher Farb-Hersteller ist denn zu empfehlen?
Habe diese genommen: https://reverb.ch/shop/nitrolack-spraydose-vintage-white-nc-520-vw/

Muss wirklich sagen, hat super funktioniert! Super Qualität und Finish!
Einzig das Sprühdosentypische Farbnebeln war fast noch extremer als sonst!
Hab mir eine Sprühkabine aus Folie gebaut, hat ganz gut funktioniert.
Habe zuerst zwei dünne Schichten im Abstand von 20Minuten helle Grundierung aufgetragen (1 Dose). Dann nach 3 Tagen mit 600 bis 800 Schleifpapier angeschliffen. Dann zwei dünne Schichten vom Lack (Vintage White, eine Dose) im Abstand von 20 Minuten aufgetragen (1 Dose). Dann nach 3 Tagen das selbe mit dem Klarlack und habe anschliessend den Body für fast 3 Wochen in den Schrank gehängt. Danach hab ich alles startend von 800er Schleifpapier bis 2500er Schleifpapier geschliffen und anschliessend mit Autopolitur (für stark verwitterte Lacke) poliert.
Das Ergebnis braucht sich vor gekauften Instrumenten nicht verstecken! Mindestens ebenbürdig!
Zum entfetten und reinigen vom Schleifstaub hab ich jeweils Wasser mit einem Tropfen Spühli verwendet, hat super funktioniert!
Hab auch ein Waterslide Decal vor dem Klarlack angebracht und überlackiert, hat ebenfalls ohne Probleme perfekt funktioniert!

Und das beste an allem: Der Lack ist wirklich Steinhart und Klebefrei! Keine Chance mit dem Fingernagel Kratzer zu verursachen, dies Ist bei den Baumarkt Acryl Teilen ganz anderst!

Das einzig doofe / schwierige war, dass die Grundierung und Decklack fast die gleiche Farbe hatten... Das macht es echt etwas schwierig zu sehen ob man überall sauber gedeckt hat...

Noch zum Lack, da tropfte absolut garnichts! Hab aber auch extra nur ganz dünne Schichten lackiert.
 

Hardrockracer
Hardrockracer
Well-Known Member
Bassix
ß26.087
Es hängt sehr viel vom Lack ab, wie das Ergebnis wird. Unabhängig von den eigenen Fähigkeiten.
 
Separate Reality
Separate Reality
Not all those who wander are lost
Bassix
ß29.672
Habe zuerst zwei dünne Schichten im Abstand von 20Minuten helle Grundierung aufgetragen (1 Dose). Dann nach 3 Tagen mit 600 bis 800 Schleifpapier angeschliffen. Dann zwei dünne Schichten vom Lack (Vintage White, eine Dose) im Abstand von 20 Minuten aufgetragen (1 Dose). Dann nach 3 Tagen das selbe mit dem Klarlack

Sehr interessant! Das war ein Korpus, nehme ich an? Ich frage wegen der Mengenabgaben und der Ergiebigkeit :-)
 
Michiagi
Michiagi
Well-Known Member
Ich frage wegen der Mengenabgaben und der Ergiebigkeit
Ja war ein Preci Body, deckend in Vintage White und die Kopfplatten Front beim Hals.
Je eine Dose hat gereicht (1x Grundierung hell, 1x Lack Vintage White und 1x Klarlack). Hab aber extra sehr sparsam lackiert und so sanft geschliffen wie möglich!
Also wenn man wirklich auf Nummer sicher gehen will, würde ich 2x Grundierung und 2x Farblack bestellen... weil man schleift extrem schnell durch! und dann ist die Stelle sichtbar wenn nicht neu z.b. grundiert wird.

Zum Link welcher ich eingestellt habe, ich muss ja schauen da ich in der Schweiz bestelle, da über Deutschland bei mir immer Zollgebühren etc. dazu kommen... das lohnt bei kleinen Beträgen nicht... aber der Lack selber (Boston) ist wirklich gut! Auch der Farbton ist gut, ist etwas gelblicher als z.b. der Matt Freeman Bass.
1588658705894.png
 
 

Oben Unten