Buffer für Chorus (Angleich aktive/passive Bässe)


der_knorker
der_knorker
Precifizierter
Beiträge
644
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß20.299
Hi zusammen,

ich hab' ein kleines Problem, bzw. einfach eine Frage wegen meinem Chorus-Pedal.
Wenn ich meinen Spector (aktiv) durch in die Mooer Ensemble Queen füttere habe ich einen herrlich luftigen Chorus, sobald ich aber den Prezi (passiv) davorhänge, wirds klanglich eher dumpf und es geht einiges an Brillianz verloren.

Aktuell ist das Board so belegt:

Bass -> Korg Pitchblack -> Boss GEB7 -> One Control White Loop SWITCH (1: Ensemble Queen / 2: Mooer Octaver+EHX Bass Soul Food) -> EHX Bass Soulfool -> EBS Fuzzmo -> Pigtronix Comp

Nachdem ich jetzt auf dem Gebiet nicht besonders bewand bin meine Frage: würde es helfen, wenn ich einen Buffer am Anfang von meinem Pedalboard platziere um den Soundverlust ein wenig auszugleichen?

Vielleicht kann ma ja einer weiterhelfen :-)
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
2.963
Ort
H
Bassix
ß85.718
Zum einen liegt das auch daran, dass der Spector aktiv ist, der Preci wahrscheinlich nicht. Zum anderen lasst sich das aber auch damit begründen, dass Precis jetzt nicht gerade für ihren spritzigen Charakter bekannt sind ;-)


Bei dem relativ kleinen Board dürfte es eigentlich noch keine großartigen Verluste durch Kabelwege geben, zumal dein GEB7 eh schon buffert. Kannst ja mal den Platz tauschen mit dem Pitchblack und gucken obs was bringt.



Hast du die Lautstärken der beiden Bässe denn angeglichen? Laut klingt immer "besser" als leise und ich gehe mal davon aus, dass der Spector mehr Output hat..

Was für ein Kabel benutzt du denn vom Bass zum Board? Hast du mal ein anderes probiert? Unter Umständen hat deins nen Hau weg und zieht nem hochohmigen Signal noch mehr Höhen raus als es normal der Fall wäre, was beim niederohmigen Ausgang des Spectors dann nicht auffällt.
 
der_knorker
der_knorker
Precifizierter
Beiträge
644
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß20.299
Thx für die Antwort.

Daran hatte ich gar nicht gedacht, dass der Boss ja quasi schon als Buffer fungiert....wieder was gelernt :-)

Ich befürchte auch, dass es einfach daran liegt, dass der Spector durch die aktive EMG Elektronik einfach ein ganz andres Frequenzspektrum liefert. Vom Pegel her sind beide sehr ähnlich (minimaler unterschied, wenn die den Spector nicht komplett booste). Werd' ich aber auch nochmal in im Detail vergleichen.

Das mit dem Kabel muss ich definitiv mal probieren. Habe aktuell die Fender-Tweed-Kabel.
 
 

Oben Unten