Das SoundCraft Ui24R

French

Well-Known Member
Bassix
ß66.684
Du hattest ja sowohl mit Behringer als auch mit SoundCraft Erfahrungen gemacht.... Vielleicht kannst du was dazu sagen, was Du jeweils besser bzw schlechter findest und warum Du Dich letztlich für SoundCraft entschieden hast?
 

Basshoschi

Hans im Glück
Zuerst war ich mit einem etwas knitzigeren Gedanken unterwegs, wollte nicht so viel Geld ausgeben.
Dann hab ich mich an die Worte meines Freundes erinnert, er ist Profi.
Verdient seinen Lebensunterhalt damit.
Bei ihm geht nichts über Soundcraft.
Behringer fasst er nicht an.

Es fängt mit den integrierten Modulen von dbx, DigiTech, Lexicon und Studer an.
Hört bei dem Doppelband-WIFI auf, 2,4 und 5 GHz.

Die Aufmachung der Software ist nicht so reiserisch gestaltet sondern Funktionell und ansprechend dezent.
Farblich erkennt man sofort wo man sich befindet. EQ oder AUX oder EDIT.......

Du hast 20 Harware-Eingänge von denen die ersten 10 Kombisteckkontakte sind. XLR und 6,3 Klinke symetrisch.
Dann gibt es noch zwei Chinch-Eingänge und den internen Player.

Recording, hab ich jetzt zweimal benutzt, ist phänomenal.
Die Soundqualität haut dich um. Kommt halt auch darauf an wer den Mix macht ;-) :D
Dann kannst du Mehrspuraufnahmen fahren und später einen Soundabgleich der einzelnen Instrumente zueinander machen.

Es hat das AFS²-System zur wirkungsvollen Rückkopplungsunterdrückung.
Nach dem Soundcheck kannst du die Mikrofone einklingeln so dass im Live-Betrieb es nicht zu Feedbacks kommt.

Bis zu zehn Geräte können simultan auf den Mixer zugreifen.
Die Musiker können sich selbst das Monitoring lauter oder leiser machen.
Wird das Handy hochkannt genommen kommst du sofort auf MOREMEE, da kann jeder seinen Sound regeln.

Du kannst zwei Geräte miteinander kaskadieren, dann hast du 40 Kanäle! und von denen kannst du 32 streamen.
 

Basshoschi

Hans im Glück
Ach ja, zum Behringer.
Solange es funktioniert ist alles okay.
Aber wehe du bekommst probleme mit dem Teil.
Es war mir nicht möglich ein Display zu einem vernünftigen Preis für das DDX32/16 zu ergattern.
Da war die Neuanschaffung des UI24R effektiver.

Behringer schleudert seine Sachen für wenig Geld auf den Markt, schert sich aber nicht um ihre Kundschaft und lässt sie im Regen stehen.

Soundcraft ist Harman, die verstehen auch was von Sound :D
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Immerhin ist das UI24R beim Big T. mal so eben um 200 € weniger auf beiinahe Behringerpreisniveau gesunken. Ich hatte damals zugeschlagen, als es von 1098€ auf 920€ runtergesetzt wurde... und jetzt knapp über 700..
Das Gerät rauscht extrem wenig, steckt vom Equalizing her MIDAS in den Sack, die ganzen Dynamikfunktionen sind von DBX, die Effektevon Lexicon. Man kann, wenn man will, mehrkanalig fahren, also separater Subwoofer-Output, damit nur die Tracks auf den Sub kommen, die ihn auch brauchen. Das schafft eine Menge Transparenz. Die 5GHz-WLAN-Möglichkeit ist UNVERZICHTBAR! Ich habe schon Locations erlebt, wo eine Verbindung durch Überlastung des 2,4 GHz Bandes unmöglich war.
 

Willie

Rock on...
Bassix
ß58.544
Darf ich mich hier einreihe?
WIr haben jetzt dsa UI24R schon seit über einem Jahr ud sehr zufrieden. Letzte Anschaffung war noch ein Touchscreen Monitor, den man direkt ans UI anstöpseln kann. Wenn nix mehr geht, der geht immer.
Mein 1. UI rauschte allerdings merklich auf allen geraden Kanälen über 8. Hab ich bei T. aber ohne Probleme reklamiert. Der neue rauscht nicht.
Übrigens ganz wichtig: der UI24R ist ncht mit den kleineren UIs zu verwechseln. Denen fehlen so einige wichtige Merkmale. Und die rauschen deutlich.
 

beate

Bassteltante
Hat denn zufällig jemand Erfahrungen mit dem UI16?
Ich weiß, andere Preamps, kein Recording, aber gleiche Bedienoberfläche?

Das UI24 ist mir zu groß. Eigentlich kämen wir sogar mit dem UI12 aus. Das kann immerhin 8 Mikros bedienen. Scheint aber nicht mehr lieferbar zu sein.
 

Basshoschi

Hans im Glück

eknus

Member
Bassix
ß872
Bezüglich der Auflösung des HDMI am UI24r ein Auszug aus der Beschreibung des Updates auf 3.0 von Soundcraft:
Big Desktop Views Removed On Direct HDMI Output
Gain follow View Groups (Tablet view only)
Gain channels viewed now follow any active View Group selected when user toggles the MIX/Gain view button.
Big Desktop DYN/EQ view supports double click/tap to Edit View (Tablet view only)
Big Desktop mode has been removed from the HDMI GUI interface. HDMI direct connect output only supports 720p maximum output resolution.
 

eknus

Member
Bassix
ß872
Die Auflösung am HDMI direkt am UI 24r ist somit geringer als wenn der Bildschirm an einem Rechner sitzt. Evtl ein Micro PC mittels Netzwerkkabel in das Netzwerk des UI24r verbinden und an dessen HDMI out den Bildschirm ansteuern.
 

Willie

Rock on...
Bassix
ß58.544
sehe ich ähnlich. Rauschen nicht echt wahrnehmbar. Die Lüftergeräusche sind lauter
Cool, wie ist dann die Auflösung? Ich habe versuchsweise mein 22"er ausprobiert. Über das Pad hab ich eine bessere Auflösung.
Lüfter? Mein UI hat keinen Lüfter! Ich hab nen 15“ Touchscreen dran. Der reicht für den Anschluss, denn da kommen eh nur 720p raus. BigD geht da leider auch nicht. Für mehr hab ich eh meinen Lappi.
 

Andyjo

Active Member
Bassix
ß4.899
Hat denn zufällig jemand Erfahrungen mit dem UI16?
Ich weiß, andere Preamps, kein Recording, aber gleiche Bedienoberfläche?

Das UI24 ist mir zu groß. Eigentlich kämen wir sogar mit dem UI12 aus. Das kann immerhin 8 Mikros bedienen. Scheint aber nicht mehr lieferbar zu sein.
Wir haben das UI16 und werden demnächst auf das UI24 umsteigen, weniger wegen den Kanälen, sondern wegen der Funktionen, die beim UI16 fehlen, beim kleinen ist zwar ein HDMI Anschluss dran, der aber ohne Funktion ist, beim großen kann ich einen Touchscreen anschließen. Das WLAN beim kleinen ist problematisch (sogar Thomann empfiehlt einen Router), und mit problematisch meine ich dass uns die Kiste bereits mehrmals im Gig abgestürzt ist und nur durch reboot des Mixers wieder zum laufen gebracht werden kann. (der Mixer läuft weiter mit den Einstellung aber man hat keinen Zugriff mehr über das Tablett).


Wenn Du es haben möchtest gebe ich es für 200 Euro ab, bin ja praktisch Nachbar in Zeilsheim.
 

Ray Mahogany

rude finger
Hat denn zufällig jemand Erfahrungen mit dem UI16?
Ich weiß, andere Preamps, kein Recording, aber gleiche Bedienoberfläche?

Das UI24 ist mir zu groß. Eigentlich kämen wir sogar mit dem UI12 aus. Das kann immerhin 8 Mikros bedienen. Scheint aber nicht mehr lieferbar zu sein.
Das 16er haben wir in der Band und kein auffälliges Rauschen. Wie spielen mit IEM und seit kurzem habe ich gerade in den Höhen sehr gut auflösende Sennheiser-IEM-Stöpsel und damit auch nix nerviges entdecken können.
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Hat denn zufällig jemand Erfahrungen mit dem UI16?
Ich weiß, andere Preamps, kein Recording, aber gleiche Bedienoberfläche?

Das UI24 ist mir zu groß. Eigentlich kämen wir sogar mit dem UI12 aus. Das kann immerhin 8 Mikros bedienen. Scheint aber nicht mehr lieferbar zu sein.
@beate ... Das UI16 ist doch genau so groß wie das UI24... Wahrscheinlich meinst Du den abgesägten kleinen Bruder UI12... Was die sich bei dem Gehäuse mit nur einem Rackwinkel gedacht haben, weiss ich auch nicht. Wie soll man den vernünftig irgendwo einbauen, wenn nihct in irgendein Selbstbauteil. Mit einer ergänzenden 19" Rackblende wäre es wieder genauso groß wie UI16 / 24.... Bei dem zur Zeit extrem günstigen Preis für das UI24 würde ich mir kein Teil holen, das nur 2,4GHz kann und auf nen extra Router angewiesen wäre.
2,4GHz-Bereich ist total überlaufen.
 
 

Oben Unten