Dean Basses

Nathan

New Member
Bassix
ß240
Hiho liebe Bassistinnen und Bassisten :-)

ich wollte mal nachfragen, ob jemand von euch schon erfahrungen mit Dean Bässen gemacht hat. Als ich gerade eben auf der Homepage von Musik-Produktiv unterwegs war habe ich einen Dean Edge QA 4 TAM gesehn und der hat mich äußerlich echt umgeworfen. Klngen die Bässe auch so wie sie aussehen, oder ist es bloß schrott ?

http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp/artnr/100011869/sid/!18121995/quelle/listen
 

ichon the T

Well-Known Member
Bassix
ß969
mhh ja.. vor jahren, als ich meinen ersten bass erwarb,, da kaufte ich mir einen gebrauchten deanbass.. genaue typenbezeichnung ist mir bis heute unbekannt.. den hab ich auch ziemlich lange gepielt, und ich war immer sehr zufrieden damit.. keine probleme, keine reperaturen und klingen tut er auch ganz nett.. hängt hier immer noch an der wand, hat aber inzwischen keine bundstäbchen mehr..:-) d.h. wenn ich einen brauche, dann benutze ich ihn als fretless und da hat er auch nen schönen knurrigen sound..
also ich bin zufrieden, abwer das modell ist von vor 12 oder 13 jahren.. was die heute machen weiss ich nicht. und ich hab meinen für 50DM gekauft .. 500EURO weiss ich nicht ob ich in solch einen bass investieren würde.. für den preis bekommt man auch was handfestes von yamaha, ibanez & co..

Greets, D
 

draht vader

New Member
Bassix
ß274
Ich habe zwar selbst noch keinen antesten können, da Musik Produktiv der alleinige Vertrieb in Deutschland ist, aber ich habe schon einiges über Dean Bässe gelesen (ich hatte mich auch schon mit dem Gedanken gespielt mir einen anzuschaffen). Die Kriegen durchweg gute Kritiken. Es heißt immer wieder, dass man vernünftige Qualität zu einem guten Preis erhält. Aber letztlich kann nur ein Persönliches antesten darüber entscheiden.
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß32.447
Habe schon einige Deans ausprobiert. Sie sind Ihren Preis wert, begeistern mich aber nicht. Dies ist aber auch bei den meisten Ibanez Bässen der Fall, ist halt immer Geschmackssache.
 

Chrias

New Member
Bassix
ß240
also dean is absoluter schrott
da dean ja ne hausmarke von mucke produktiv is war ja aba auch nix anderes zu erwarten
ich muss zugeben das ich auch fast auf diese marke reingefallen bin, da sie ja absoult nich schlecht aussehen und dazu noch spotbillig sind.
Aba als ich das ding inner hand hatte, du kommst dir vor wie jesus ,wie sollst du jetzt wasser in wein verwandeln, klar hängt es zu 60 % vom basser ab ob die mucke geil is oder nich aber die andern 40 % sollten auch stimmen
verarbeitung mittelmäßig,pickups daneben, mechanik lässt auch zu wünschen übrig

dean is im grunde ne möchtegern edelversion von collins oder harley benton
nach dem schock hab ich mir dann erstmal den sr505 von Ibanez gehollt und da liegen ja wohl welten zwischen (natürlich auch vom preis aber nun gut)

wenn jemand ne andere meinung hat is mir das egal (-:
 
Dean is die hausmarke von musik P...? is ja schö zu wisse. und deshalb ham die auch ne eigene homepage und du kannst die bässe überall auf der welt kaufen. klar sach mal haste überhaupt ne ahnung?
mfg
 
Ich habe bei Musik Produktiv verschiedene Dean Edge Q 6 Saiter getestet. Es gab jedoch verschiedene Ausführungen eines sonst gleichen Modells (z.B. einmal vier Halsbefestigungsschrauben, ein anderes Mal 5). Insgesamt haben mir die Instrumente aber ausgesprochen gut gefallen. Mein nächster 6 Saiter wird mit Sicherheit ein Dean (mit 5 Schrauben).
Gruß,
Manfred
 

Chrias

New Member
Bassix
ß240
ich möchte keinen stress mit euch und sage deshalb nich das is recht hab (ich kann auch einsehen :-) )
aba so wurde es mir von einem musikalienhändler erzählt
und du kannst dean nich bei thomann oder ppc kaufen

aba eure argumente sind eindeutig besser
ich mach mich mal schlau warum ich da so sicher war

MfG
 

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.568
aber man kann dean z.b. in frankfurt bei Musik Schmidt kaufen.
Michael angelo Batio (www.angelo.com glaube ich) spielt z.b. auch dean, zwar hauptsächlich gitarren aber ich glaube er besitzt auch einen bass von denen.
ich selbst hab dean bässe in frankfurt angetestet und bin total begeistert, entgegen einiger statements hier würd ich persönlich den klang von einem dean bass sogar höher einstufen als den eines yamahas und ihn mindestens mit einem ibanez gleichstellen, wenn nicht sogar auch da höher bewerten. Dean bässe sind mehr als ihr geld wert, manche von den dingern könnten locker ma das doppelte kosten.
(ich möchte darauf hinweisen dass das hier meine eigene subjektive meinung ist und mir scheißegal is, wenn jemand anderer meinung is!!!)
 

Baba

New Member
Bassix
ß264
Hallo

UND der Exklusiv Vertrieb liegt nicht bei Musik Produktiv, sondern bei Blue Guitar !!![;-)]
Dieses Unternehmen liegt auch in Ibbenbüren !!![ooo]

Ihr redet hier auch nur über das Einsteiger - Segment von Dean !!!
Genauso, wie es mit dem Grind bei Peavey der Fall ist !!![;-)]

Aber einen Dean mit einem Harley Benton zu vergleichen halte ich da etwas für gewagt !!![;-)]
O.K. ,außer es handelt sich, wie in diesem Fall um Einsteiger Instrumente !!![:D]
Es gibt aber auch die US - Amerikanische Custom Version von Dean und wie Groove schon sagte, ist dies ein Unternehemen mit Tradition !!![:D][;-)]

Und ich weiss nicht warum gerade diese hier immer so runtergemacht werden !!!???[:O!][**/]

Viele von uns wären froh gewesen, es hätte Einsteiger - Bässe mit der Qualität heutiger Bässe schon zu unserer Einsteiger Zeit gegeben !!![xx(][;-)]
Stimmt's oder hab' ich Recht !!!???[:D][;-)]

Ist genau wie mit, aber bitte keine jetzt keine Endlos-Diskussion, "Behringer" !!![:O!][**/]
Die Sachen werden auch immer verteufelt, aber wir wären froh über so günstiges Equipment gewesen !!!
Was seinen Zweck auch voll erfüllt !!![;-)]


Mit bassigen Grüßen
Baba
 
Zuletzt bearbeitet:

caruso

New Member
Bassix
ß258
Also: die Jeff Berlin signature standard und exotic werden in Tschechien gebaut, der Brian Bromberg in den USA. Äusserst empfehlenswert ist die Dean homepage, die haben ein forum, das glaubt man nicht, lauter nette mädels, jede menge metall/hardrocker und freaks.
 

Mottek

New Member
Bassix
ß240
also Dean is garantiert keine Hausmakre von MP, ich werd morgen zu Mp fahren, und auf jeden Fall auch ein paar Bässe von Dean ausprobieren, ich denke mit denen is das nix anderes wie mit Yamaha oder Peavey, die haben billiges für wenig Geld, aber auch Gutes für mehr Geld, also kann man generell nicht sagen das die nichts taugen, is halt auch immer geschmackssache. Mein erster Bass war ein Dean Edge One, der war allerdings wirklich nicht gut, neupreis aber auch nur 200euro.
@sh4it4n, ich fahr morgen auch zu mp, und werd mir auch den SRX500 von Ibanez ma genauer anschauen.
Übrigens denke ich das die Dean Bässe so günstig sind, weil sie auch in Fernost hergestellt werden, und nicht im teuren Amerika, und meiner erfahrung nach sagt das auch nix über die Qualität der Verarbeitung aus.
 

Jokerle

New Member
Bassix
ß200
Ich bin öfters bei MP und hab auch schon einige mal den Jeff Berlin Signature getestet, der klingt echt richtig gut und lässt sich gut bespielen, hab mir auch schon überlegt den zu kaufen.........aber es soll wohl momentan doch ein Hotwire Vintage werden........is aber noch zeit zum umentscheiden bis Winter(da hab ich hoffentlich geld)

Die anderen Dean Bässe mag ich persönlich nicht so gerne, die fühlen sich nicht so gut an in der Hand....[ooo], aber der Sound is gut.
 

caruso

New Member
Bassix
ß258
Zitat:Original erstellt von: nmbass

Jeff Berlin spielt einen Dean Bass. Ich denke natürlich ein Custom Modell. Das tut er sehr gut darauf. Der Bass klingt einmalig gut. (Jazzfestival Viersen im letzten Jahr)
Eben nicht, sondern einen von der Stange. Wer sich ein bischen näher mit Jeff beschäftigt, wird feststellen, daß das eine der offensten, ehrlichsten und informativsten, aber auch polarisierenden Persönlichkeiten ist, die die Basswelt hat.
Vom Jeff Berlin Signature gibt es 3 Modelle: 1. Korea Fertigung,der heiß, glaube ich, Basic, 2. tschechische Fertigung, Bartolini, Badass, Erlekorpus, heißt, glaube ich, Standard. 3. tschechische Fertigung: wie Standard, aber Edelholzdecke. Hälse sind mit graphite verstärkt, da richtige Rennhälse. Allerdings: Alles Passiv!
 

moJoe

Active Member
Bassix
ß15.166
Die Dean - Gitarre und 2 Bassmodelle die ich in den letzten 1,5 Jahren getestet hab (fragt mich nicht nach Namen) waren optisch und von der Verarbeitung her sicher alles andere als Schrott! Bei der Gitarre waren die Potis störend platziert und alle Instrumente klangen für meinen Geschmack zu "dünn". (Mag aber auch daran liegen, dass ich gerne MM, Fender und Sandberg spiele - is dann doch etwas anders einzustufen).
Also am Besten mal im Vergleich mit anderen Marken des gleichen Preissegments anhören.
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Habe zwar noch keine Dean-Bässe angespielt aber Dean Evo unseres Gitarristen ist wirklich über jeden Zweifel erhaben (ist auch in Tschechien von Meisterhand gebaut, könnte auch daran liegen [;-)]). Das ist für mich ohne übertreibung die beste "Les Paul", die ich je gehört habe. Liegt auch nicht zuletzt an den SD Pearly Gate-PUs. Also ich finde daher Dean als Marke "nicht schlecht" und würde, sollte ein neues Instrument vonnöten sein, Dean sicherlich in Betracht ziehen.
 
Oben Unten