Der Sustainerhebungsfred

grdIbrmpf

grdIbrmpf

Well-Known Member
Bassix
ß17.656
Moin,

ich lese ja nun schon eine Weile mit und bin erstaunt!

Sustain ist kein "Klangcharistikum" - daher ist es völlig unerheblich für den "allgemeinen Gebrauch"! Jeder Bass schafft 30 sec, und wenn nicht, so what...?...

Für eine "Teilnahme" an diesem Experiment würde ich "Wochen" brauchen, bis ich alle Daten der Bässe durchgetestet hätte.

Ich finde "diese versuchte Datenbank" zwar interessant, aber "sinnlos". Und nun übergiesst mich mit "Sustain".......................

P.

Nein, Sustainlänge, und um die geht es in diesem ersten Sustainerhebungsfred in der Tat ausschließlich, ist für sich genommen kein Klangcharakteristikum, woraus man jedoch schlechterdings ableiten kann, dass für den Klang unerheblich sei, im Gegenteil, denn die Dämpfung des an sich unendlichen Sustains ist alleiniger Bestimmer des Tons von Brettgitarren (vgl. beide links):
Der Begriff Sustain beschreibt die Länge des Ausklingens eines Tons. Bei der Verwendung des Begriffes Sustain werden häufig zwei besondere Eigenschaften beschrieben und zwar die Länge und der Klang des Sustain. Die Länge des Sustains ist ganz simpel die Zeit, die es dauert bis der Ton einer angeschlagenen Saite verklingt. Der Klang des Sustains dagegen wird vor allem bestimmt durch die Abnahme der Lautstärke des Sustains.
Und deshalb könnte es sein, das die Länge des Sustains als Indikator taugt- Das will ich herausfinden (siehe Angel- und Marmorbeispiele).

P.S. Wenn du nicht alle Instrumente messen kannst, könntest du ja ein 1. messen. Wie wäre das?
 
Zuletzt bearbeitet:
tofi1

tofi1

Lieber spät mittem Bass anfangen als garnich!
Schön, dass du mitliest und auch schon ein bisschen machst!
Soweit ich gelesen habe, bist du doch der Rock´n Roll´er,
>>..., der bis vor zwei Tagen Sustain noch für französische Backkunst gehalten hat.... <<
Und jetzt schon so differenzierte Angaben!
Weiter so!

falsch
 
BergiaBurns

BergiaBurns

Router Hump
Alle mit Flats nur der 94er hat Rounds

BergiaBurns JB 63 16sek
P 68 Esche 19
P 76 Erle 15
P 80 Esche 25
P MIJ 61 15
P MIJ 58 13
P MIJ 54 Esche 24
P DeLuxe 94 37

Bei dem 94 ist die Massive Brücke schuld. Das ist auch unverstärkt mein lautester Bass. Wie bei dem 94 geht auch beiden
anderen beiden Esche Precis der Brummton in einen Oberton über.
 
grdIbrmpf

grdIbrmpf

Well-Known Member
Bassix
ß17.656

Falsch...mhhh...Möchtest du, dass ich weiter rate, warum du die ermittelten Zeiten nicht mitteilen magst?
Vielleicht aber traust du dir ja eine Antwort auf die Annahme von zu, dass Flats und Rounds nur wenig mit dem Sustain zu tun haben. Wie beurteilst du das?
 
grdIbrmpf

grdIbrmpf

Well-Known Member
Bassix
ß17.656
Alle mit Flats nur der 94er hat Rounds

BergiaBurns JB 63 16sek
P 68 Esche 19
P 76 Erle 15
P 80 Esche 25
P MIJ 61 15
P MIJ 58 13
P MIJ 54 Esche 24
P DeLuxe 94 37

Bei dem 94 ist die Massive Brücke schuld. Das ist auch unverstärkt mein lautester Bass. Wie bei dem 94 geht auch beiden
anderen beiden Esche Precis der Brummton in einen Oberton über.

Vielen Dank!
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Falsch...mhhh...Möchtest du, dass ich weiter rate, warum du die ermittelten Zeiten nicht mitteilen magst?
Vielleicht aber traust du dir ja eine Antwort auf die Annahme von zu, dass Flats und Rounds nur wenig mit dem Sustain zu tun haben. Wie beurteilst du das?
Wasn das jetzt für eine Art und Weise hier:rolleyes:?
 
matteagle

matteagle

New old stock
Bassix
ß69.465
Squier Jazz Bass 1983 - Rounds Rotosound 30 Sek.
Fender Telecaster Bass 1974 - Rounds 28 Sek.
Fender Precicion Bass 1966 OLW - Elexier Rounds 26 Sek.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moulin

Moulin

Well-Known Member
Es scheint so als hätte die Art der Saite einen maßgeblichen Einfluss auf das Sustain.
Wenn ich mal viel Zeit habe wechsel ich bei einem meiner Bässe mal auf Rounds um einen Vergleich zu erreichen. Um zu sehen ob das Sustain sich maßgeblich verlängert.

Für mich selbst kann ich aus dem Sustaintest alleine erst mal kein Klangkriterium ausmachen.

Der Unterschied zwischen meinem 68er Telecaster und 78 er Jazz Bass ist bei gleicher Sustainlänge wie der Unterschied zwischen Tuba und Trompete.

Man würde mehrfach zwei exakt gleiche Bassmodelle mit gleichen Saiten und unterschiedlichem Sustain benötigen um sagen zu können welche Schwingungslänge den besten Klang macht.
Ansonsten müsste ich aus dem Test meiner neun Bässe ableiten, dass langes Sustain den schlechtesten Klang hat und der beste Klang bei 13 Sekunden liegt.
 
Noble

Noble

Stechrochendomestizierer
Falls das hilft: Spector Euro LX4 mit EXL 170 (2 Monate alt)= 53sec (nach Anleitung des TE`s)

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mit anderen Saiten und anderer Justage das Sustain relativ krass beinflussen kann. Die Grundlagen der Forschung (Validität, Objektivität, Reliabilität) sind für mich also nicht gegeben und es bleibt ein nettes Experiment.
 
grdIbrmpf

grdIbrmpf

Well-Known Member
Bassix
ß17.656
Weiter geht´s auf dem Weg zu einer Konkretisierung / Definition von kurz, lang, stark, bis zum Abwinken, ewig, reichlich...
Ich habe mal ein Zwischendiagramm in 1 und 10-Sekundeneinteilungen erstellt.
Hier das 10er.
Sieht aus, als hätten alle gewissenhaft gelauscht! Klasse!
47% der Bässse klingt demnach zwischen 20 und 39 Sekunden aus.
26% klingen zwischen 30 und 39 Sekunden aus.
83% aller Bässe klingt zwischen 10 und 49 Sekunden aus.
5% sustainen von 60 - 75 Seknunden
3% klingen unter 10 Sekunden aus.
der 75 Sekunden-Bass ist ein Bolt-On mit einen Graphitneck.

Sustain in 10 Sekunden Schritten.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Moulin

Moulin

Well-Known Member
Oder hier:

Im Hollowbodyfred las ich:




Habe ich mir mal unsere Datenlage angeschaut.

Nach derzeitigem Stand (Teilnahme von 141 Instrumenten) sieht es so aus:

Flats klingen zwischen 7sec. - 29sec und im Durchschnitt: 17sec aus

Rounds klingen 18sec - 75sec und im Durchschnitt 39sec aus

Die maximale Ausklingdauer mit Flats ist damit um 46 Sekunden geringer als das derzeitige Maximum mit Rounds (um 61%),

im Duchschnitt ist das Sustain von Flats um 22 Sekunden kürzer (um 56%).




Wie würdest du/würdet ihr den post beantworten?

Im Grunde ist das hier aber dann eher ein Sustain Test für Saiten.
 
grdIbrmpf

grdIbrmpf

Well-Known Member
Bassix
ß17.656
Im Grunde ist das hier aber dann eher ein Sustain Test für Saiten.

So gemischt sicherlich, aber man kann die Flats und Rounds getrennt betrachten, dann passt´s wieder. hatte ich ja schon mal (ohne Diagramm auseinanderdividiert).
Genauso die 3 wesentlichen Konstruktionen durchgehend, geleimt, geschraubt. Oder Holz vs. Plastik, welches momentan den Spitzenplatz hält. Oder...

Ich habe ja erstmal nur eine Zwischenbilanz gezogen und erste Diagramme erstellt.
Wie hier schon mehrfach zu bedenken gegeben wurde:
Schlüsse sind schwerer zu ziehen als Daten zu sammeln. Da gilt es einiges richtig zu machen.
Da die Grundbedingungen aber gleich sind, finde ich das ganze zwar nicht streng wissenschaftlich, aber durchaus randvoll mit interessanten Infos und für
Aussagen über im Einsatz befindliche Bässe in nicht unerheblicher Zahl sicher gut.



Hier übrigens das 1-Sekunden-Diagramm:
bassic Sustain12072020.jpg
 
Moulin

Moulin

Well-Known Member
Ideal wäre warscheinlich wenn alle mal die gleichen Saiten aufziehen.
Aber das dürfte schwierig werden. ;-)
 
crystalgreen

crystalgreen

Well-Known Member
Bassix
ß47.446
Das einzige, was definiert ist, ist die Saite E und die Dauer bis zum Ausklingen. Definiert, aber nicht genau ...
Trotzdem eine witzige Idee! :great: :hat:

Wenn das hier vorbei ist, müsstest Du Dein Experiment vielleicht mit definierten Bedingungen wiederholen.
Andererseits ist mir nicht klar, ob das überhaupt möglich ist.

Könntest Du vielleicht Deine Auswertung mal nach bestimmten Kriterien filtern?
- Bass-Typ
- Gewicht des Instruments
- Alter des Instruments
- Saiten
- Gehör des Testers ;-)
 
 

Oben Unten