Die 50 beschissensten Bands

sven

New Member
Bassix
ß648
wth haben denn bitteschön bands, wie z.b. die toten hosen, feuerschschwanz oder freiwild mit "metal" zu tun ? schon irgendwie fragwürdig diese mh gedöns !
 

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß67.876
Mein aller-ober-beschissenstes Konzert war späte 80er Stadthalle Fürth ...Heart +opening act.

Der openening act war ohne jede Ankündigung die damals durchaus nicht unbekannten Hoters mit ihren Untoten ;-) ...und dann kam Heart ...soundcheck war wohl ausgefallen, die haben sich verspielt, die Einsätze null erwischt, die Dicke war nicht wie in den Videos angedeutet dicklich - das war n Walross auf Stöckeln, heiser, kein Bock, falsch, zu langsam... nach Minuten war 1/3 gegangen nach 20 Minuten wir auch.
Der Clou war dann die widerrechtlich(!) abngeschleppte Karrexx(
 

Tomtom

dumdidum
Barclay James Harvest. Open Air im Regen. Der Sänger meinte "wir spielen bis der Regen aufhört". Nach 45 Minuten war Schluss.
Abgesehen davon, dass ich das abgestumpfte Geseiere sowieso nicht als Musik bezeichnen möchte.
Erschreckend schwaches Niveau für Profis.
 

4low

Über-Bayudankse
Barclay James Harvest. ...
:O!... verwunderlich, dass die nicht den absoluten Platz 1 unter den schlechtesten Metal-Bands belegen...|)

Ich hätte sogar eine: Faith No More... die sind mir immer schon so dermassen auf den Sack gegangen... absolutes Highlights: das mit Abstand schlechteste Gittensolo der Rockgeschichte - bei Easy like a Sunday Morning... das hätte meine Oma besser spielen können
 

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß52.769
Barclay James Harvest ? Seit wann machen die denn Metal ? Die kenne noch aus den 70er/80ern als schwülstig, balladeske Orchesterrockband. Die müßten doch schon längst verschimmelt sein.
 

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß67.876
Barclay James Harvest. Open Air im Regen. Der Sänger meinte "wir spielen bis der Regen aufhört". Nach 45 Minuten war Schluss.
Abgesehen davon, dass ich das abgestumpfte Geseiere sowieso nicht als Musik bezeichnen möchte.
Erschreckend schwaches Niveau für Profis.
Die hab ich ca 1980 gesehen auf der Eyes of the Universe-Tour ...Urbesetzung ohne Wulstenholme,
...da waren sie zu perfekt - quasi null Live-Feeling.
 

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß40.160
Ich hätte sogar eine: Faith No More... die sind mir immer schon so dermassen auf den Sack gegangen... absolutes Highlights: das mit Abstand schlechteste Gittensolo der Rockgeschichte - bei Easy like a Sunday Morning... das hätte meine Oma besser spielen können
Er hat es halt 1 zu 1 nachgespielt. War sicher keine Glanzleistung, aber war auch kein Rocksong und FNM schon gar keine Metal-Band.
 

pitsieben

Bass 'n' Drums
schon gar keine Metal-Band.
Was die alles so als Metal bezeichnen
Seit wann machen die denn Metal ?
wth haben denn bitteschön bands, wie z.b.(....) mit "metal" zu tun ?
Was bin ich froh, in einer Zeit groß geworden zu sein, als es Punk (heute Classic Rock), Hard Rock(heute Classic Rock) und Metal (heute Classic Rock) gab...sonst nix...kaum Grauzonen.
Was heute alles was ist und was heute vor allem was nicht ist...da blickt doch keine Sau mehr durch...:D
 

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß40.160
Wobei man auch schon damals Barclay James Harvest und FNM nicht in die Schublade gesteckt hätte.
Aber egal...von den Top 50 kannte ich zum Glück kaum eine.:D
 

pitsieben

Bass 'n' Drums
BJH natürlich nicht *summt Hymn...wegen müssen...nicht wegen wollen*

Faith No More durften mit viel gutem Willen und in Ermangelung der Musikrichtung Crossover, die ja erst noch entstehen wollte, in Ihren Anfangstagen noch dem Metal zugeordnet werden, ohne dass man sich vor dem Manowar des "Dess To Fols Meddl" Tribunals verantworten musste. Haben halt auch ne Gitarre mit Zerrer benutzt.
Motörhead werden heute noch dem Metal zugeordnet...DAS ist erstmal falsch!
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten