Die Parkbank (Laberecke nicht nur für Senioren )

Cadfael

Cadfael

Waschbär
Solange da jetzt nicht wirklich eine schwere Herzerkrankung im Spiel ist, spricht das aber gerade dafür, Deinen Körper behutsam wieder aufzubauen (hätte meinem Vater auch geholfen, wenn er nach dem Infarkt damit angefangen hätte.) Das solltest Du aber schon auch mal mit einem Deiner Ärzte besprechen.

Es geht darum, Wege zu finden, die Dir auf Dauer mehr Lebensqualität bieten als es Dein derzeitiger Weg zu tun den Anschein hat.
Als Autist ist eine Reha Gift für mich. Als Kassenpatient im Doppelzimmer, Dinge mit denen ich nicht zurecht komme. Deshalb habe ich auch meinen zweiten Klinikaufenthalt abgebrochen.
Was ich "müsste", weiß ich selbst. (ist nicht beleidigend Dir gegenüber gemeint!!!)

Problem (was ich bei Ärzten auch immer erklären musste): Ich würde seit über 40 Jahren zu gerne "nicht sein". Das heist aber nicht, dass ich es aktiv in die Tat umsetzen würde - passiv allerdings schon...
 
fmm

fmm

Well-Known Member
Warum denn nicht?:O!
Weil das Einleiten von Schadstoffen ins Abwasser strafbar ist. :opa:
Selbst die 25m vom Autostellplatz bis in die Wohnung ist Zuviel.

Aus genau diesem Grund habe ich für meine Eltern seinerzeit so eine faltbare Sackkarre besorgt.


Alu-Sackkarre "Kompakt" Traglast max. 70kg, klappbar
 
Cadfael

Cadfael

Waschbär
Hier wollen aber etliche, dass Du bei uns bist, und dass es Dir endlich besser geht. Hey, Du bist wertvoll!
Erinnert mich an "Die Brücke von Arnheim", als tausende englische Falschirmjäger bei Arnheim in der Nähe von General Models Hauptquartier runter kommen. General Model: "Was wollen die hier? Hier gibt es nichts wertvolles. ICH bin hier wertvoll!" :D

Naja...
Ich fühle mich eher so wie Deep Purple...
Was ich der Welt wichtiges zu geben hatte, das habe ich gegeben. Jetzt kommt kaum noch was. Aber ich habe auch dafür gesorgt, dass meine (wichtigen) PDFs ebenfalls von Bassic gehostet werden. Selbst wenn meine Domains mal abgeschaltet werden, gibt es die PDFs noch gesammelt auf Bassic. Sie sterben also nicht mit mir (und sei es in 20 Jahren)!

Dass mich hier SEHR viele Leute gern haben und mich gern lesen (und ich immer noch Schaltungsprobleme per PN löse) ist klar! Ich bin zwar depressiv, weiß aber sehr genau, dass ich viele Freunde habe! Ich erfreue mich ja auch an euch allen! Dumm ist nur, dass es mich Kraft kostet "wertvoll zu sein" (womit ich jetzt die reine Anwesenheit meine).
Vielleicht kennt einer den Film "Das Gespennst von Canterburry" mit Charles Laughten. Das Gespenst wünscht sich so sehr Ruhe zu finden. So geht es mir eben auch...
 
Cadfael

Cadfael

Waschbär
Das funktioniert nicht, nein.
In der Tat. Ich rauche 40-80 Selbstgedrehte pro Tag.
Das ist, als wenn jemand auf Heroin ist (wobei ich da nur raten kann!!!).

Parkbank ohne @Cadfael geht nicht :opa:
Mein Tipp: Kauf dir n Hund. Gut für die Seele, gut für den Körper.
Und wenn du son Schnüffler hast wie wir, mußte eh alle 20 Meter Pause machen :great:
Son Hund ist echt ein Quell der Freude....
Leider bin ich sowohl Katzen- als auch Hundemensch...

Ich schaue jeden Tag Katzen- und Hunde-Videos auf YT! Nicht nur Welpen!

Wenn, dann hätte ich gerne einen Hund wie Casper...
(wer ihn nicht kennt, auch die anderen Videos anschauen!!!)

 
JULOR

JULOR

4 sind genug
Bassix
ß44.377
Dumm ist nur, dass es mich Kraft kostet "wertvoll zu sein" (womit ich jetzt die reine Anwesenheit meine).
Du hast Recht. Ich glaube, das kann kaum jemand wirklich nachvollziehen. Da weiß man genau, was man tun müsste, damit es einem besser geht, schafft es aber nicht, weil einfach die Kraft fehlt. Nicht die Motivation, nicht das Wollen, auch nicht das Wissen wie und warum. Einfach nur die Kraft und der Antrieb. Da nützen auch alle guten und gut gemeinten Ratschläge nichts, die kennt man alle schon. Der Verstand sagt einem, dass man geliebt wird und wertvoll ist, aber das ändert trotzdem nichts.
 
beate

beate

Bassteltante
Das funktioniert nicht, nein.
Wen es wirklich eine Suchterkrankung ist, natürlich nicht. Das weiss ich genauso gut wie Du, und auch aus eigener Erfahrung (nur halt nicht am eigenen Leib). Aber das können wir hier im Forum nicht abschliessend einschätzen.
Ich glaube, das kann kaum jemand wirklich nachvollziehen.
Ich kann das durchaus, auch wenn es bei mir um Welten weniger schlimm ist als bei Cadfael.
 
JULOR

JULOR

4 sind genug
Bassix
ß44.377
Ich kann das durchaus, auch wenn es bei mir um Welten weniger schlimm ist als bei Cadfael.
Du warst auch gar nicht gemeint. Es ging mir eher allgemein um das Wesen der Depression. Da wird das Nicht-Können gerne verwechselt mit Nicht-Wollen oder Sich-Gehen-Lassen.
Ich nehme mich da nicht aus und lasse mich immer mal zu klugen Ratschlägen verleiten, die ich gut meine. Die aber oft nicht hilfreich sind.
 
ATK411

ATK411

5-Basser
Als Autist ist eine Reha Gift für mich. Als Kassenpatient im Doppelzimmer, Dinge mit denen ich nicht zurecht komme. Deshalb habe ich auch meinen zweiten Klinikaufenthalt abgebrochen.
Was ich "müsste", weiß ich selbst. (ist nicht beleidigend Dir gegenüber gemeint!!!)

Problem (was ich bei Ärzten auch immer erklären musste): Ich würde seit über 40 Jahren zu gerne "nicht sein". Das heist aber nicht, dass ich es aktiv in die Tat umsetzen würde - passiv allerdings schon...
Ich finde es auch recht schwierig da aus der Entfernung Ratschläge zu geben. Daher sage ich meistens auch nichts dazu, das heißt aber nicht das ich nicht Anteil nehme.
Ich finde du hast ein ganz gewaltiges Paket zu tragen und ein schweres Los. Mir ist aber auch bewusst, dass du deine Situation sehr gut selbst einschätzt und beurteilst. :great:
Wenn du Rat oder Zuspruch möchtest bekommst du ihn hier ganz sicher. Und wenn du du das von jemand persönlich möchtest schätze ich dich so ein, dass du per PN Kontakt aufnimmst.
Und in dem Fall wäre hier sicher jeder, ich selbstredend auch, für dich da. :hat:
Und wenn das Bier und die Zigaretten dein Leben lebenswerter machen, dann finde ich persönlich das in deinem Fall in Ordnung so. :prost:
 
Geosammler

Geosammler

Große Pläne, aber keinen Plan...
Du warst auch gar nicht gemeint. Es ging mir eher allgemein um das Wesen der Depression. Da wird das Nicht-Können gerne verwechselt mit Nicht-Wollen oder Sich-Gehen-Lassen.
Ich nehme mich da nicht aus und lasse mich immer mal zu klugen Ratschlägen verleiten, die ich gut meine. Die aber oft nicht hilfreich sind.
Thorsten Sträter hat das mal gut erklärt:

 
basshaegar

basshaegar

endlich Ruheständler :-))
Bassix
ß29.289
...daher sage ich meistens auch nichts dazu, das heißt aber nicht das ich nicht Anteil nehme.
das sehe ich genau so. Ich "blubbere" auch eher selten. Franke halt - da machste nix:nix:
...ganz neutral als Tatsache/Info und erwartet keine großen Reaktionen.
Tja, is´ halt die Parkbank! Da musste jetzt durch:prost:

Das darf auch mal sein finde ich.
Genau so isses. Hier bist Du auch gut aufgehoben, bei dem eingeschworeren Haufen hier:great:
 
 

Oben Unten