EBS Fafner

Aceofbass

New Member
Bassix
ß240
Moinsen Leutz,

ich habe da auch mal ne Frage:
Und zwar geht es um meinen EBS Fafner. Genauer gesagt, um die Vorstufen- und Endstufenverstärkung, sowie um den Compressor.
Das Teil hat ja ne Röhrenvorstufe (Für die Freaks: 12AX7, ECC83). Normalerweise muß man die Röhre ja echt quälen, also sprich, Master Volume ganz rum und nur über die Input-Gain-Sektion die Volume regeln, also maximale Kompression. Bin ich aber nicht der Fan von!

Aber zu meinem Problem: Wie finde ich am besten die Balance zwischen vernünftigem Gain, vernünftiger Volume und angemessener Kompressoreinstellung? Und zwar genau so, dass die Peak-LEDs echt nur in den Peaks leuchten?!
Weil irgendwie habe ich das Gefühl, dass der Compressor ziemlich schnell in seinen Grenzen ist!

Und dann noch eine Frage an alle Fafner-Inhaber..Beim Abschalten, leuchtet die Peak-Led bei Euch auch? Ich denke mal, dass die Endstufe darüber entladen wird. Aber leider steht nix in der User's Manual! Vor allem dauert das ja so lange..
 

Slapmaster T

New Member
Bassix
ß258
Hi Aceofbass,
Kann dir leider mit dem Compressor nicht weiterhelfen.
Aber das mit der LED ist ganz normal bei solchen Leistungsstarken Verstärkern, also alles über 200 Watt. Hab selber bisher nur einen probegespielt, und leider nicht auf die Peak-LED geachtet.

Vielleicht mal einen anderen probespielen und drauf achten... Andere Hilfestellung kann ich dir leider auch nicht geben.

Gruß Slapmaster T
 
Oben