Empfehlungen für "HEAD"-Bass

Armint

De Botsch Gombel aus'm Taunus
Bassix
ß9.454
Moin Gemeinde,
es hat sich ergeben, dass ich nun in einer weiteren Band neben einem normal gestimmten 4-Saiter (ok, ist auf Eb gestimmt) noch einen HEAD-Bass brauche (der dann natürlich Bb-Eb-Ab-Db gestimmt wird).

In der anderen Band erledigt diese Aufgabe prima mein Buchtfang, ein Esh Various. Ich möchte aber aus Gründen der Variabilität lieber einen anderen Bass dafür haben.
Gibt es bei euch Erfahrungen, Vorschläge?
Nein, ein 5-Saiter ist kein Vorschlag, ich mag die einfach nicht.

Gruß
Armin
 

Lynx Krueger

Linksbasser
Bassix
ß19.180
mein Ibanez SR 500 macht das problemlos mit - Sattel etwas breiter ausgefeilt und jetzt kann ich Saiten jeder Stärke ohne Probleme aufziehen - einstellen muss man dann halt jedes mal anders...
 

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß9.334
Ein Ibanez ATK aus den älteren Serien (Japan oder Indonesien) ;-) Die Dinger haben runtergestimmt immer noch eine Menge Punch! Wäre eine günstige Lösung, wenn du nicht so viel Geld ausgeben willst.
 

pitsieben

Bass 'n' Drums
Moin Gemeinde,
es hat sich ergeben, dass ich nun in einer weiteren Band neben einem normal gestimmten 4-Saiter (ok, ist auf Eb gestimmt) noch einen HEAD-Bass brauche (der dann natürlich Bb-Eb-Ab-Db gestimmt wird).

In der anderen Band erledigt diese Aufgabe prima mein Buchtfang, ein Esh Various. Ich möchte aber aus Gründen der Variabilität lieber einen anderen Bass dafür haben.
Gibt es bei euch Erfahrungen, Vorschläge?
Nein, ein 5-Saiter ist kein Vorschlag, ich mag die einfach nicht.

Gruß
Armin
Hi,
ich habe exakt die von dir anvisierte Stimmung mit einem leicht modifizierten Mex Preci (Gotoh, SPB3) gespielt und das kam hervorragend. Mittlerweile ist er wieder auf EADG umgerüstet, weil ich die ganz tiefen Töne doch nicht brauche.
Beeindruckt hatte mich die Tatsache, dass die H Saite im Gegensatz zu fast allen 5ern die ich kenne, nicht klang, wie von einem anderen Instrument. Sie war sehr schön eingebunden...das lag sicher auch daran, dass der Splitcoil ganz sauber auf jede einzelne Saite justiert werden kann.

Incl. Umbau hatte mich der Spaß keine € 400,- gekostet.
 

Armint

De Botsch Gombel aus'm Taunus
Bassix
ß9.454
Hi,
ich habe exakt die von dir anvisierte Stimmung mit einem leicht modifizierten Mex Preci (Gotoh, SPB3) gespielt und das kam hervorragend. Mittlerweile ist er wieder auf EADG umgerüstet, weil ich die ganz tiefen Töne doch nicht brauche.
Beeindruckt hatte mich die Tatsache, dass die H Saite im Gegensatz zu fast allen 5ern die ich kenne, nicht klang, wie von einem anderen Instrument. Sie war sehr schön eingebunden...das lag sicher auch daran, dass der Splitcoil ganz sauber auf jede einzelne Saite justiert werden kann.

Incl. Umbau hatte mich der Spaß keine € 400,- gekostet.
Gute Idee, danke.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Cort Arona macht runtergestimmt ein geschmeidiges Pfund. Beim großen T gibt es noch ein paar schwarze für sehr kleines Geld.
http://www.thomann.de/de/cort_arona_4_bk.htm für 249 Ersatzmark
http://www.thomann.de/de/cort_arona_4_bk_b_stock.htm für 229 Ersatzmark
ein bekannter hier aus dem forum hat das mit dem versucht, er war gar nicht zufrieden. ich selbst habs allerdings nicht gehört. vielleicht die falschen saiten drauf gehabt.
ich selbst hatte einen fender am pj mit nem 55ef satz flats auf c#, da war alles prima. vielleicht funzt es mit fetten saiten auch auf head.
eine jazzy kopie (von hb!) ist derzeit auf head, gibt nix zu meckern.
 
Wie wäre denn eigentlich das andere Ende der Nahrungskette geeignet: Sterling SUB z.B.?
Zu weich?
Schau mal nach einem alten US-SUB Ray oder Sterling. Die tauchen immer wieder für 400-600 auf, sind top Bässe(eigentlich klassische MuMan 2Bänder)und wesentlich bässer als die aktuellen SUBs.
Ein Bekannter hat sich einen alten SUB als 3.Bass geholt und spielt den mittlerweile(auf C) fast nur noch.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß17.671
nächsten monat zieht bei mir ein epi-bird ein, mit dem ich dieses experiment vorhabe. wenn es noch ein wenig zeit hat, werde ich anfang nächsten monats berichten.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Schau mal nach einem alten US-SUB Ray oder Sterling. Die tauchen immer wieder für 400-600 auf, sind top Bässe(eigentlich klassische MuMan 2Bänder)und wesentlich bässer als die aktuellen SUBs.
Ein Bekannter hat sich einen alten SUB als 3.Bass geholt und spielt den mittlerweile(auf C) fast nur noch.
"mein" gitarrist verkauft seinen usa sub gerade weil er nur 4 saiten hat. bei interesse frag ich den am dienstag mal. gebe auch gerne die mailadresse weiter. dann bitte per pn.
hab das teil schon gespielt, absolut der hammer, da ist nix dran. 2. pickguard inclusive. toller bass, für mich leider ne saite zu wenig
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.620
Mein SUB Ray ist auch grad auf BEAD gestimmt ... und das mit Saiten in den Stärken 43-65-80-110 (!)
Klingt sehr geil, allerdings wird ne 110er für Bb eventuell etwas dünn sein, dann vielleicht doch ne 120er oder 125er.
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Der Esh Sovereign liefert BEAD auch ein gewaltiges Pfund ab. Klanglich ist der Bass schon eine deutlich andere Richtung wie der Various (zumindest dessen MM-Variante). Irgendwie mag der Bass diese tiefen Frequenzen. Im Moment nutze ich den gerne auch im DGCF-Tuning mit meinem 045er RCocco NPS-Satz. Spasseshalber habe ich mal ne frische .130 B-Saite draufgezogen und auf Drop C gestimmt. Das ballert wie ein Bösendorfer! Da ich den Sattel dafür nicht extra aufgefeilt habe, war die Intonation in den ersten Bünden etwas ungeil, aber für den Test hat's gereicht.
Würde mir mal ein weiterer Sovereign 4 mit EMGs drauf zulaufen, dann bekommt er BEAD oder C F B Eb Tuning. Das kommt noch strammer :-)
Immerhin kommt das C dann so wie das tiefe C auf einem 36"er Bass...
 

lowlynx

Active Member
Bassix
ß5.431
Ich empfehle einen 5-Saiter-Satz mit tapered B. Den Bass kannst Du im Grunde ganz nach eigenem Gusto wählen, ich habe gute Erfahrungen mit P/J-Bässen und speziell der Kombi Alnico-P + Keramik-J gemacht.
 
 

Oben Unten