Epiphone Les Paul Special - klingt bescheiden // C-Switch?


Doppelbasser
Doppelbasser
doppelt basst bässer
Beiträge
455
Lösungen
1
Ort
Berlin
Bassix
ß24.927
Also mein Epi LP ist ein älterer (der mit der gewölbten Decke) und kam gebraucht zu mir mir Duesenberg Bassbuckern. Die passen gut in den Korpus und sind zwar sehr kräftig in den Tiefmitten - mumpfen tut der Bass aber nicht.
Vielleicht wären die hier auch eine Lösung....
 
  • Like
Reaktionen: TGR
TGR
TGR
Well-Known Member
Beiträge
405
Ort
Emmendingen
Bassix
ß19.884
... und was mache ich dann mit meinem TC TonePrint?
(Habe gerade beim googelt nach den bassbuckern gesucht und deinen alten Thread gefunden).

Ist aber ein guter Hinweis. Danke. Die kannte ich bis dato nicht.

Parallel habe ich bei bassculture angefragt. Christoph könnte auch meine alten Kappen verwenden - sofern die nicht vergossen sind. Das checke ich am WE. Preise fand ich auch vernünftig.
 
Doppelbasser
Doppelbasser
doppelt basst bässer
Beiträge
455
Lösungen
1
Ort
Berlin
Bassix
ß24.927
was mache ich dann mit meinem TC TonePrint?
Stimmt - wenn Du auf die Toneprints angewiesen bist, ist das nicht optimal. Du hast ja vermutlich den Thread zuende gelesen, und gesehen, dass es schließlich auch mit den Bassbuckern geht, aber etwas mühsam bleibt.
 
  • Like
Reaktionen: TGR
TGR
TGR
Well-Known Member
Beiträge
405
Ort
Emmendingen
Bassix
ß19.884
Irgendwie komme ich grad nicht zum Pickups tauschen - im Bastelkeller ist`s mir gerade echt zu kalt. Und jemand muss das Brennholz aufbiegen, und und und.

Kennt jemand diesen C-Switch?
Wenn man damit tatsächlich die Resonanzfrequenz eines PUs entscheidend ändern kann – kann ich mir damit wohl auch neue PUs sparen? Ist das nicht auch das Ding was die ganzen Edelelektriken von Alembic und Wal so besonders macht?
 
lordbasstard
lordbasstard
Well-Known Member
Beiträge
4.225
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß123.357
den c-switch hab ich seit ein paar jahren in meinem preci. im grunde ne höhenblende die die mitten vorher noch anhebt. macht eine tonblende eigentlich auch, der switch aber irgendwie anders. ich mag das teil. ich benutz fast nur drei stellungen von dem teil, davon eine zu 90%. schalterstellungen lassen sich halt leichter wieder finden als ein feinfühlig eingestelltes poti.
 
jam_bass
jam_bass
ohne Status
Beiträge
11.972
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß73.766
Irgendwie komme ich grad nicht zum Pickups tauschen - im Bastelkeller ist`s mir gerade echt zu kalt. Und jemand muss das Brennholz aufbiegen, und und und.

Kennt jemand diesen C-Switch?
Wenn man damit tatsächlich die Resonanzfrequenz eines PUs entscheidend ändern kann – kann ich mir damit wohl auch neue PUs sparen? Ist das nicht auch das Ding was die ganzen Edelelektriken von Alembic und Wal so besonders macht?
Von dem habe ich einige im Gebrauch und würde die jederzeit empfehlen. Sollte dir allerdings die direkte Verbindung des Bridge-PUs mit der Buchse noch zu wenig Höhenanteil bringen, dann wird auch der C-Switch nicht die Lösung deines Problems sein.
 
TGR
TGR
Well-Known Member
Beiträge
405
Ort
Emmendingen
Bassix
ß19.884
Ich hab den Trick an dem Bass gefunden … jetzt ist es ist mir schon ein bisschen peinlich … aber ich erzähl`s einfach.

Fast also wäre der Bass an der Wohnzimmerwand verstaubt.
Nachdem der Bass lange Zeit nur rumstand und ich, bedingt durch meine Tochter doch weniger Zeit und Geld zum Basteln habe, habe ich mich nochmals erbarmt und den Kollegen mit in die Probe genommen.

Ich habe vorher zu Deckozwecken andere Saiten aufgezogen (Pyramid 2319 Gold - nur weil`s pornös ausschaut) und statt wie üblich den Hals PU voll auf und dann ein bisschen Steg dazu, hab ich diesmal den Steg-PU voll auf und dann 70 % Hals dazu geblendet.
Daheim, alleine am Übeamp, klingt das immer noch bescheiden – in der Band aber funktioniert das super im Zusammenspiel mit ner Tele! Und in der Band muss es ja tun!

Letztendlich lag`s an den Saiten und der PU-Mischung.

Ich danke Euch allen für den Input – man lernt und lernt und lernt.

edit: Bilder: NOT: doch unten angehängt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TGR
TGR
Well-Known Member
Beiträge
405
Ort
Emmendingen
Bassix
ß19.884
FullSizeRender-1.jpg FullSizeRender-2.jpg
 
Basslawi
Basslawi
Glück ist wenn der Bass einsetzt
Beiträge
72
Bassix
ß2.617
Genau den gleichen hatte ich auch mal. Hab dann Seymore Duncans eingebaut. Er war nicht wieder zu erkennen.
Richtig guter Klang mit den neuen Ernie Ball Saiten. Ich hab mir sogar noch den origianalen Koffer besorgt.
Die Edelstahlrahmen hat mir ein Kumpel gelasert weil die neuen PUs schmaler waren.
 

Anhänge

  • paula bass.jpg
    paula bass.jpg
    132,8 KB · Aufrufe: 68

Basslawi
Basslawi
Glück ist wenn der Bass einsetzt
Beiträge
72
Bassix
ß2.617
Hallo, ja es waren die SSB-4N. Ne neue bridge hatte ich auch drauf geschraubt. Ich weiß aber nicht mehr welche. Der Bass hörte sich danach echt amtlich an. Das einzige was mich gestört hat war die Kopflastigkeit.
 
Basslawi
Basslawi
Glück ist wenn der Bass einsetzt
Beiträge
72
Bassix
ß2.617
Wie gesagt, er ist kürzer als der originale. Die Breite ist gleich. Ich bin mal gespannt was du sagst.
Viele Grüße
 
  • Like
Reaktionen: TGR
TGR
TGR
Well-Known Member
Beiträge
405
Ort
Emmendingen
Bassix
ß19.884
Ich sag erst mal gar nix.

T. hat geliefert und ich spontan meinen Bass gesucht. Weder hier noch da gefunden. Weil ich mich nicht zum Gespött meiner GöGa machen möchte frag ich sie lieber nicht ob sie weiß wo der steckt.

Ich vermute den als Backup Bass im Proberaum. Oder hoffe einfach, dass der da ist.

Donnerstag komm ich hoffentlich hin. Mannmannmann.
 
Basslawi
Basslawi
Glück ist wenn der Bass einsetzt
Beiträge
72
Bassix
ß2.617
Auch nicht schlecht. Hoffentlich ist er nicht schon weitergezogen. Viel Glück.
 
 

Oben Unten