Es geht los! Erster Lernversuch.


Papa
Papa
Well-Known Member
Beiträge
2.645
Ort
DE
Bassix
ß63.033
Immerhin, er klingt wie ein 75er Jazzy und das besser als ich erhofft hatte.
Nur das riecht nach einem Shim, oder?
Evtl. die Brücke einlassen?

Dann habe ich noch ein Problem in der Elektronik. Wenn ich alles behoben habe, mache ich Mal ein paar Aufnahmen für Euch als Dankeschön
 

Anhänge

  • IMG_20220311_113331715.jpg
    IMG_20220311_113331715.jpg
    151,6 KB · Aufrufe: 101
zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.845
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß8.764
Sagichdoch, dass die Farbe nach dem Lackieren gut kommt. Ich mag jedenfalls braunes Holz.
Glückwunsch zur Fertigstellung!
 
Papa
Papa
Well-Known Member
Beiträge
2.645
Ort
DE
Bassix
ß63.033
Ich freu mich auf jeden Fall. Habe heute etwas klimpern können. Werde gleich noch shimmen. Bis auf die beiden ersten Bünde und die Sattelkärben, musste ich bisher nix nacharbeiten beim Hals. Der ist echt gut für sein Geld.
 
Papa
Papa
Well-Known Member
Beiträge
2.645
Ort
DE
Bassix
ß63.033
Wir sind noch dabei, uns anzufreunden :D
Such auch noch die richtigen PU-Höhen etc. ....
Ergonomisch ist hier alles anders, als ich es gewohnt bin. Spiele sonst "moderne Bässe" - was das auch immer bedeuten soll ...

Die Aufnahem habe ich über ein Behringer UMC 404HD gemacht. Die Midas-Voerstufen sind bekannter Maßen nicht dehr dynamisch und auch als eher warm zu bezeichnen:

Finds schon mal sehr interessant, dass der Bass ein gewisses "Grundtonbrummen" hat. Als ob der Ton unten rum kompremiert wird und somit lange steht. Ist das grundsätzlich bei Jazzys so ? Muss mir noch angewöhnen, viel weicher anzuschlagen, dann entfaltet er viel mehr Ton.

Die Saiten passn nicht gut. Dean Markley Blus Steels 45-105: viel zu steif für den Bass, es ist mir auch unten rum zu viel .... Werd mir mal wieder nen Satz D'Addario besorgen. Das ist immer ein guter Ausgangspunkt für mich bei Neuen.
 

Anhänge

  • JazzyTest.wav
    2,5 MB
  • JazzyTest2.wav
    2,2 MB
Papa
Papa
Well-Known Member
Beiträge
2.645
Ort
DE
Bassix
ß63.033
Klingt gut. Da hat sich die Arbeit doch gelohnt.
Danke!
Klingt doch gut! Soundmäßig ein typischer Vertreter seiner Zunft. Ein wenig boomy vielleicht, aber das bekommst Du mit PU-Höhe und richtiger Saitenwahl auf jeden Fall hin.
Danke, so denke ich auch!

Hab gerade einen alten brauchbaren Satz gefunden. Da passt leider wegen 3/2 die G-Saite nicht mehr - zu kurz. Ich glaube, das war ein DR FAT Beams 45-100/120 ...
Das klingt schon wesentlich aufgeräumter ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Papa
Papa
Well-Known Member
Beiträge
2.645
Ort
DE
Bassix
ß63.033
Zum Thema "Boomy" ist mir noch folgendes eingfallen:

  1. Mein 5er hatte mal einen defekten Spannstaab und hat gleich ein neues Griffbrett mitbekommen. Der war nach der Reparatur zu meinem Entsetzen auch boomy. Hat sich nach einem Jahr spielen dann wieder gegeben.
  2. Bei diesem Bass habe ich auch die massive Messingbrücke weit vor der Reparatur gegen eine HipShot Alubrücke ausgetauscht. Das hat viel gebracht.
Sowas ist natürlich immer von Instrument zu Instrument unterschiedlich und hat keine Allgemeingültigkeit. Aber die GOTOH ist ja auch aus Messing ...
 
Papa
Papa
Well-Known Member
Beiträge
2.645
Ort
DE
Bassix
ß63.033
Aber nochmal eine Frage:

Beim Justieren und Einstellen ist mir dann doch noch der eine oder andere Bund unter gekommen, an dem man was machen könnte. Ich habe das richtige Werkzeug und könnte das Griffbrett gerade einstellen ... allerdings hat die Kopfplatte bei voller Entlastung des Stabes einen leichten Zug nach hinten, sodass ich in der Mitte des Halses eine Zwinge ansetzen muss, um die Wölbung zu korrigieren. Hab ichs verständlich ausgedrückt ?
Das hat dann aber zur Folge, dass ich ja nicht mit einem Rohr über alle Bünde gleichzeitig schleifen kann.

Wie löst ihr so ein Problem ?
 
zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.845
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß8.764
Ist mir so noch nicht untergekommen. Zwinge in die Mitte ist blöd, weil man dann nicht die ganze Länge in einem Stück bearbeiten kann.
Denkbar wäre: Halsschraubenbohrungen präzise auf ein ca. 3 cm dickes Brett übertragen, Hals daran festschrauben. Brett auf der Arbeitsfläche anzwingen, dann an der Kopfplatte so viel unterlegen, dass der Hals schnurgerade wird.
 
Papa
Papa
Well-Known Member
Beiträge
2.645
Ort
DE
Bassix
ß63.033
.. oder mit einem Band am höchsten Punkt durch ein Loche für die Bankeisen nach unten ziehen ... die Enden des Bandes mit Zwingen festklemmen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Papa
Papa
Well-Known Member
Beiträge
2.645
Ort
DE
Bassix
ß63.033
Mal ein Nachtrag zu Paulownia als Tonholz:

Spiele den Bass jeden Tag 1-2 Stunden. Der Bass entwickelt sich klanglich in Richtung warm, leicht holzig, luftig, eher unauffällig. Er mag eher leichten Anschlag als harte Gangart - gutes sustain. Genau das Gegenteil, von meinen bisherigen Instrumenten. Derzeit ist ein HB 40-095 aufgezogen - den hatte ich noch rum liegen. Morgen kommt ein Satz D'Addario NPS 45-100. Davor werde ich die Bünde nochmal abrichten.....
 
Papa
Papa
Well-Known Member
Beiträge
2.645
Ort
DE
Bassix
ß63.033
IMG_20220318_170052129.jpg


Ich habe den Hals fixiert. In der Mitte hatte ich eine Klemmzwinge, um den Hals zu begradigen angesetzt. Dann ein Maurerband durch das Loch für ein Bankeisen, über den Hals und unten festgezwungen. Musste ich mehrmals mache: den Hals etwas durchdrücken mit der Zwinge, bis das mit dem Band dann nach lösen der Zwinge gerade war. Ging aber letzen Endes!
Konnte noch etweas rausholen, aus der Bespielbarkeit. Hatte die Hosen voll, aber so schwierig ist das gar nicht ... das Abrichten.
 
Papa
Papa
Well-Known Member
Beiträge
2.645
Ort
DE
Bassix
ß63.033
Habe mir einige Videos zum Abriichten angeschaut. Bei einem meinte einer, dass er in besonderen Fällen ab dem 15. Bund ein leichtes Gefälle zu den PUs hin "schleift".
Daraufhin habe ich den letztne Bund noch etwas abgeschliffen. Jetzt ist es für meine Bedürfnisse nahe zu prefekt. Weiß nicht, ob man das auf dem Foto sehen kann:

IMG_20220319_232318942.jpg


Leider hat mein Audio Interface die Füße gestreckt. Sonst hätt ich nochmal eine Aufnahme mit auf den Weg gegeben.

Ich danke Euch allen für die Ratschläge und das Mut machen! Konnte viel lernen und der nächsten Winter kommt bestimmt.
Jetzt ist erstmal Haus und Garten dran.

Bis bald!
 

Oben Unten