fein dann spielen wir wohl bald alle warwick

mosbeats

mosbeats

EADG
Bassix
ß2.322
Um es vorweg zu sagen ich hatte noch nie was gegen warwick, die ganzen vorwürfe fände ich immer relativ, weil ich mir schon dachte das es bei anderen firmen nicht anders aussieht. Ich will mich jetzt auch nicht aufregen. Aber ich fände es mal angebracht sich bei den warwick Usern zu entschuldigen anstatt Loblieder und Entschuldigungen an Hans Peter. Genauso wie die anti Behringer hetze.
 
Bass@JMB

Bass@JMB

Well-Known Member
Bassix
ß13.177
Hier hetzt doch niemand mehr? Deshalb muss der Thread doch auch gar nicht sein. Ebenso brauchen wir Warwick-Spieler keine Entschuldigung. Wozu auch? Weil manche lieber Fender oder Ibanez spielen? Wir sind alle Bassisten und spielen das gleiche Instrument. Ich glaube das wird hier manchmal gerne vergessen.

Wir haben jetzt drei Warwick-Threads am laufen. Bitte lasst uns nicht noch einen vierten Thread starten.
 
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Jetzt läuft er schon.
Is übrigens der fünfte.

Vielleicht sollte man einen 6. eröffnen mit "Warum braucht Warwick so viele Treads?"

OLI
 
Kingpin

Kingpin

Well-Known Member
Bassix
ß4.976
Ich frage mich langsam, ob hier überhaupt noch jemand Bass spielt. Also ich geh jetzt üben. Auf einem Marusczyk...
 
jazzmattezz

jazzmattezz

Well-Known Member
Bassix
ß71.596
Zitat:Auf einem Marusczyk...
genau! was ist eigentlich mit adrian? gibts in seiner bude einen betriebsrat? wo kommen die hölzer her und ist er selber zufrieden mit seinem zeugs?
ich denke er sollte sich hier einmal ehrlich und offen äussern!!
[:D]
 
Kingpin

Kingpin

Well-Known Member
Bassix
ß4.976
Keine Ahnung, ich weiß nur, dass der Name verdammt schwierig zu buchstabieren ist. Hab mich in meinem ersten Post schon wieder verschrieben. Also nochmal für alle die es ganz genau nehmen: Maruszczyk. So.
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.226
Schön und gut, dass Warwick hier so aktiv ist und sogar vom Chef vertreten wird. Aber das machen andere Firmen doch hier auch bzw. haben es gemacht. FMC, Mywatt (in Maßen), der Erfinder des Bassswitch, Gregor in Vertretung für Sandberg, usw.

Wenn nun eine andere große Firma a la Fender oder Yamaha oder Ibanez einen Abgesandten ins Bassic-Forum schicken würde, würde das sicherlich alles nach dem selben Muster ablaufen. "Oh, ein Vertreter!" "Nein, der macht nur Werbung." "Jetzt ist er ehrlich und das freut uns alle ganz doll!"

Ich finde die Aktion von Warwick gut und es gab ja viele Fragen, die beantwortet wurden. Aber macht das Warwick jetzt zu einer besseren Firma? Ich würde mir trotzdem keinen Bass von denen kaufen, weil mich der Sound und die Formen absolut nicht ansprechen.

Der Umweltaspekt ist bei anderen Firmen z.B. genau so kritisch zu betrachten. Das wurde in den anderen Threads ja auch schon aufgeworfen.

Für die Bassicer, die sich über dieses Thema gerne streiten oder allgemein gerne diskutieren, sind die Threads doch große Klasse. Mir geben sie nichts... Aber so gar nichts! Deswegen werden sie mal überflogen, aber nicht gepostet. Warum auch? Warwick ist wie gesagt nicht anders, als jede andere große Firma...

Aber das sind ja eh nur meine 2 ct.

Ich werde dann mal weiter auf meinem Ibanez üben [¦)]
 
jazzmattezz

jazzmattezz

Well-Known Member
Bassix
ß71.596
Zitat:Ich werde dann mal weiter auf meinem Ibanez üben
und? was ist mit japan? sind jetzt alle bässe von ibanez verstrahlt? werden die ibanez bässe mit atomstom gebaut und eventuell sogar betrieben????
also leute wir wollen noch viele offene und ehrliche antworten der hersteller hier hören!!!

nee.. jetzt mal im ernst...
h-p wilfer hat mir warwick tatsächlich ein kleines stückchen näher gebracht, aber mehr als ein 'beim testen im musikgeschäft mal aus dem ständer nehmen' wirds bei mir auch nicht bringen.
nichtsdestotrotz ist es eine löbliche sache, dass er hier offen und ehrlich geschrieben hat und sich sogar bei Nymi entschuldigt hat.
das bringt bei mir eine änderung des status 'totale ablehnung' zu status 'ziemliches desinteresse wegen sound, form und zu viel werbung'.
 
Zuletzt bearbeitet:
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Mein Ibanez ist auf jeden Fall mit japanischem Atomstrom gebaut, denn dieser ATK stammt noch aus der ersten Serie.
Damit mir sowas nicht noch einmal passiert baue ich jetzt meine Bässe selbst, mit Lichtblick Strom.
Leider weiß ich jetzt nicht, woher Schaller, ETS und Delano ihren Strom beziehen.
Das wäre doch mal interressant.

OLI
 
bigfellow

bigfellow

Silberadler.
Bassix
ß26.367
Zitat:Original erstellt von: Chromatiker

Macht euch lieber Gedanken, wo der Strom für das pöhse Metall eurer Saiten herkommt [:D]
Für meine? Nickel aus Kanada.. [:o)]

Ich spiele jetzt auf meinem Hohner Bass (nicht wirklich, aber Fender, Italia, Carvin traue ich mich nicht mehr zu schreiben.. [8D])
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß29.102
och... es gibt und gab schon immer einen warwick, den ich geil finde und den ich gerne hätte. aktuell kostet er unleistbare fast 7000 euro, mit meinen üblichen sonderwünschen sogar noch mehr.
aber er hat KEINE hässliche kopfplatte: der john entwistle buzzard.
ich spiele heute abend auf meinem relicmaster. bä-bähm. jo.
 
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Das mit den Saiten ist natürlich auch eine Überlegung wert.
Da Hans Peter einiges an Besaitung im Portfolio, hat kann er ja mal erzählen, was sich da so recherchieren läßt.

OLI

 
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.588
auch ich hätt einen Warwick für mcih gefunden - dieses Meidel-Teil...mal abgesehen vom Preis - und der Tatsache dass der Bass ohne Extraständer auf seinen Mechaniken steht [ooo]

 
mosbeats

mosbeats

EADG
Bassix
ß2.322
ehrlich ich find die bässe von warwick auch gut, nur das halt schon immer... deswegen finde ich es ein bisschen komisch das jetzt auf einmal.... egal... thema ist ausgelutscht... ich übe mal weiter auf meinem bastel jazz bass...
 
Lindex

Lindex

El Cheapo
Bassix
ß46.881
Ich finde Thumbs hässlich, die sehen irgendwie deformiert aus.
Streamer sind ganz ok, aber eher langweilig, spricht mich genauso wenig an, wie Spector.

Die Corvetten find ich gewöhnungsbedürftig, aber noch am erträglichsten.
Aber die Ergonomie ist einwandfrei, und das Gefühl, blankes geöltes oder gewachstes Holz zu begrapschen ist nach den dick auf Hochglanz lackierten Panzer einfach nur geil.

Das fühlt sich halt in neu schon an, wie ein Nitrofender, den schon Ötzi in seiner Icerock Band gespielt hat.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß29.102
völlig überlesen:

Zitat:Original erstellt von: mosbeats

Genauso wie die anti Behringer hetze.
irgendwo is ma schluss. dieser dreck. die haben ja noch nicht mal kopfplatten, die hässlich sein könnten. die sind einfach nur scheiße.

(sorry mainzel, nichts gegen dein kopfloses gebasse)
 
blast

blast

Member
Bassix
ß961
Zitat:Original erstellt von: mainzel99

auch ich hätt einen Warwick für mcih gefunden - dieses Meidel-Teil...mal abgesehen vom Preis - und der Tatsache dass der Bass ohne Extraständer auf seinen Mechaniken steht [ooo]
Kauf es einfach!
 
 

Oben Unten