FF-Audiotechnik: Info/Techblog

Flobert

Flobert

Sunn-Child
Woodruff v1.2 Passaround!

Es gilt der altbekannte Modus - ich liste die Teilnehmer hier auf und der Erste bekommt das Teil samt Plektren zugeschickt, nimmt sich ein schickes FFA Plektrum (wenn man möchte), testet den Woodruff v1.2, schreibt hier ein paar Worte zu dem Teil und schickt das Paket an den Nächsten in der Liste weiter. (Bitte nur als Paket mit Trackingnummer, jeder soll ein Plektrum bekommen. - Merci!)

@Rossie Schroeder
@StonerGreg
@anbra
@Bruce Payne

@stephan
@aBaxxi
@orgeloli
@RAVEN
@mainlyrock
@uncool sam
@ElectricMorus
@lemBass



BEGRENZT AUF 12 TEILNEHMER.
UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE

Woodruff:
Aktuell sollte der Woodruff v1.2 bei @Bruce Payne sein. Vll. finden er und @anbra noch die Zeit ein paar Worte zu verlieren?
Der zweite Woodruff v1.2 kommt die nächsten Tage wieder zu mir zurück.
Wer will nochmal, wer hat noch nicht?
Hier ein Link zur Woodruff-Playlist bei soundcloud.
[Tester/User können mir gerne Aufnahmen schicken, die ich dann dort mit einpflege/hochlade - Ihr seid eh schon ein Teil von FFA]

Schaltungskonzept v1.3:
- Zerrkreis wie v1.2
- interne Schiebeschalter für (RANGE: Tone & X-Over + MODE: Fat)
- Zwei Fußschalter (ON/OFF, Low/High-Gain)
- Trimmer (intern): Dirt Level High-Gain / Dirt Level Low-Gain

Bei den Planungen für die Version v1.3 klingelten die Worte von @stephan in meinen Ohren. "Eine RAT mit der Frequenzweiche, das wäre cool" und wir dachten uns so "Mensch, warum eigtl. nicht gleich nen Insert spendieren? Dann kann jeder anschließen was er will?"
Die Featureliste für den Woodruff würde dadurch etwas wachsen, das Schaltungskonzept würde geringfügig aufwändiger werden, aber dazu später mehr. Uns gefällt der Gedanke, Produkte zu entwerfen mit denen die Funktionalität der Konkurrenz erweitert wird. ^^

Bisher hätte man also mit dem MODE-Fußschalter zwischen Low-/High-Gain hin und herschalten können.
Sobald ein TRS-Kabel in der Insertbuchse steckt, wird die interne Logik um einen zusätzlichen "State" erweitert.

Nun kann man also wahlweise zwischen dem Loop und dem Low-Gain-Woody bzw. zwischen dem Loop und dem High-Gain-Woody wechseln. Die Vorauswahl würde dann mittels Dip-Schalter im Inneren getroffen werden.
Die Verwendung von Analogschaltern zeigt hier ihre wahr Stärke - man benötigt nur das passende Steuersignal um diese "States" aufzurufen.
TECHTALK:
Es gibt aktuell zwei Möglichkeiten die Schaltlogik für Low/High vs. Low/Loop oder Low/High zu implementieren.
Wahlweise mit einer
  • Logikschaltung (Und-Glieder, Veroderungen, RS-FlipFlops, etc.) oder man nimmt einem
  • Mikrocontroller.
Die MODE-LED wird eine dreifarbige LED sein, wobei ROT High-Gain, Grün Low-Gain und Blau Loop signalisiert. So weiß man immer wo man ist. Der Bypass wird natürlich separat signalisiert.

Nun überlegen wir also, ob wir nicht gleich ein "universelles" I/O Board entwickeln, dass wir künftig für alles nutzen können. Ich habe das Projekt schonmal grob angerissen. xD

I/O-Board (specs)
Widerange power supply + DC in/out
I/O wahlweise True-Bypass oder gebuffert
Multiportbuchse (f. EXP, externe footswitches und MIDI)
µ-Controller (USB-Host, etc.]

EDIT:
Mir ist tatsächlich noch was eingefallen.:facepalm1:
Mich beschäftigt die Frage, ob es Sinn macht einen "Baby Woodruff" zu enwickeln/raus zu hauen.
EDIT2: Es gibt keinen Baby-Woodruff (ich muss da immer an Baby woodrose denken...)

ROYALE TS:
Die Boards wurden uns auf Kulanz erneut gefertigt [Leider, leider hat der Hersteller auf den wir anfangs vertrauten hier auch wieder sehr durchwachsene Qualität geliefert] - wir haben aber parallel noch bei multicb geordert - die Lieferung wartet aktuell darauf, dass ich sie abhole. =)
Kommendes Wochenende (laaaaaanges Wochenende) starten wir die lang ersehnte Produktion des RTS.
Updates zur Fertigung finden die Vorbesteller, wenn sie auf den Link klicken, den wir ihnen geschickt haben.

Hab ich was vergessen?....
 
Zuletzt bearbeitet:
StonerGreg

StonerGreg

Das Ding aus dem Sumpf
Bassix
ß87.047
Die Idee mit dem Insert beim Woody ist Weltklasse! 👍👍👍

Was mir noch aufgefallen ist: Kann es sein, daß der Fat-Schalter nur auf den Zerrsound wirkt? Wäre es nicht effektiver, wenn eher das cleane Low-End angefettet würde, so wie beim Omnilooper?
 
dereinevogelda

dereinevogelda

Fellfresse
UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE

Woodruff:
Aktuell sollte der Woodruff v1.2 bei @Bruce Payne sein. Vll. finden er und @anbra noch die Zeit ein paar Worte zu verlieren?
Der zweite Woodruff v1.2 kommt die nächsten Tage wieder zu mir zurück.
Wer will nochmal, wer hat noch nicht?
Hier ein Link zur Woodruff-Playlist bei soundcloud.
[Tester/User können mir gerne Aufnahmen schicken, die ich dann dort mit einpflege/hochlade - Ihr seid eh schon ein Teil von FFA]

Schaltungskonzept v1.3:
- Zerrkreis wie v1.2
- interne Schiebeschalter für (RANGE: Tone & X-Over + MODE: Fat)
- Zwei Fußschalter (ON/OFF, Low/High-Gain)
- Trimmer (intern): Dirt Level High-Gain / Dirt Level Low-Gain

Bei den Planungen für die Version v1.3 klingelten die Worte von @stephan in meinen Ohren. "Eine RAT mit der Frequenzweiche, das wäre cool" und wir dachten uns so "Mensch, warum eigtl. nicht gleich nen Insert spendieren? Dann kann jeder anschließen was er will?"
Die Featureliste für den Woodruff würde dadurch etwas wachsen, das Schaltungskonzept würde geringfügig aufwändiger werden, aber dazu später mehr. Uns gefällt der Gedanke, Produkte zu entwerfen mit denen die Funktionalität der Konkurrenz erweitert wird. ^^

Bisher hätte man also mit dem MODE-Fußschalter zwischen Low-/High-Gain hin und herschalten können.
Sobald ein TRS-Kabel in der Insertbuchse steckt, wird die interne Logik um einen zusätzlichen "State" erweitert.

Nun kann man also wahlweise zwischen dem Loop und dem Low-Gain-Woody bzw. zwischen dem Loop und dem High-Gain-Woody wechseln. Die Vorauswahl würde dann mittels Dip-Schalter im Inneren getroffen werden.
Die Verwendung von Analogschaltern zeigt hier ihre wahr Stärke - man benötigt nur das passende Steuersignal um diese "States" aufzurufen.
TECHTALK:
Es gibt aktuell zwei Möglichkeiten die Schaltlogik für Low/High vs. Low/Loop oder Low/High zu implementieren.
Wahlweise mit einer
  • Logikschaltung (Und-Glieder, Veroderungen, RS-FlipFlops, etc.) oder man nimmt einem
  • Mikrocontroller.
Die MODE-LED wird eine dreifarbige LED sein, wobei ROT High-Gain, Grün Low-Gain und Blau Loop signalisiert. So weiß man immer wo man ist. Der Bypass wird natürlich separat signalisiert.

Nun überlegen wir also, ob wir nicht gleich ein "universelles" I/O Board entwickeln, dass wir künftig für alles nutzen können. Ich habe das Projekt schonmal grob angerissen. xD

I/O-Board (specs)
Widerange power supply + DC in/out
I/O wahlweise True-Bypass oder gebuffert
Multiportbuchse (f. EXP, externe footswitches und MIDI)
µ-Controller (USB-Host, etc.]

EDIT:
Mir ist tatsächlich noch was eingefallen.:facepalm1:
Mich beschäftigt die Frage, ob es Sinn macht einen "Baby Woodruff" zu enwickeln/raus zu hauen.

ROYALE TS:
Die Boards wurden uns auf Kulanz erneut gefertigt [Leider, leider hat der Hersteller auf den wir anfangs vertrauten hier auch wieder sehr durchwachsene Qualität geliefert] - wir haben aber parallel noch bei multicb geordert - die Lieferung wartet aktuell darauf, dass ich sie abhole. =)
Kommendes Wochenende (laaaaaanges Wochenende) starten wir die lang ersehnte Produktion des RTS.
Updates zur Fertigung finden die Vorbesteller, wenn sie auf den Link klicken, den wir ihnen geschickt haben.

Hab ich was vergessen?....
Harte Liebe dafür!!!
MACHEN!
Der Part mit dem I/O-Board lass ich aussen vor, da bin ich nicht tief genug in der Materie drin. Ist das sowas wie MQTT in der Programmierwelt?
Was wäre der Baby Woody denn dann vom Ausmass her?
 
Rossie Schroeder

Rossie Schroeder

Well-Known Member
Bassix
ß7.276
Beim Baby-Woodruff würden dann wahrscheinlich einige Features verloren gehen, oder?
Muss ja irgendwie der Platz her.
Ich hatte ja ein Standardgehäuse. Für mich muss das Ding nicht kleiner ;-).
Die Mädels sagen ja auch immer auf die größe kommt es nicht an.....
 
dereinevogelda

dereinevogelda

Fellfresse
Beim Baby-Woodruff würden dann wahrscheinlich einige Features verloren gehen, oder?
Muss ja irgendwie der Platz her.
Ich hatte ja ein Standardgehäuse. Für mich muss das Ding nicht kleiner ;-).
Die Mädels sagen ja auch immer auf die größe kommt es nicht an.....
Ist schon klar. Geht mir ja genau darum, welche Features wegfallen würden.
 
hank amarillo

hank amarillo

Well-Known Member
Bassix
ß7.414
UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE UPDATE

Woodruff:
Aktuell sollte der Woodruff v1.2 bei @Bruce Payne sein. Vll. finden er und @anbra noch die Zeit ein paar Worte zu verlieren?
Der zweite Woodruff v1.2 kommt die nächsten Tage wieder zu mir zurück.
Wer will nochmal, wer hat noch nicht?
Hier ein Link zur Woodruff-Playlist bei soundcloud.
[Tester/User können mir gerne Aufnahmen schicken, die ich dann dort mit einpflege/hochlade - Ihr seid eh schon ein Teil von FFA]

Schaltungskonzept v1.3:
- Zerrkreis wie v1.2
- interne Schiebeschalter für (RANGE: Tone & X-Over + MODE: Fat)
- Zwei Fußschalter (ON/OFF, Low/High-Gain)
- Trimmer (intern): Dirt Level High-Gain / Dirt Level Low-Gain

Bei den Planungen für die Version v1.3 klingelten die Worte von @stephan in meinen Ohren. "Eine RAT mit der Frequenzweiche, das wäre cool" und wir dachten uns so "Mensch, warum eigtl. nicht gleich nen Insert spendieren? Dann kann jeder anschließen was er will?"
Die Featureliste für den Woodruff würde dadurch etwas wachsen, das Schaltungskonzept würde geringfügig aufwändiger werden, aber dazu später mehr. Uns gefällt der Gedanke, Produkte zu entwerfen mit denen die Funktionalität der Konkurrenz erweitert wird. ^^

Bisher hätte man also mit dem MODE-Fußschalter zwischen Low-/High-Gain hin und herschalten können.
Sobald ein TRS-Kabel in der Insertbuchse steckt, wird die interne Logik um einen zusätzlichen "State" erweitert.

Nun kann man also wahlweise zwischen dem Loop und dem Low-Gain-Woody bzw. zwischen dem Loop und dem High-Gain-Woody wechseln. Die Vorauswahl würde dann mittels Dip-Schalter im Inneren getroffen werden.
Die Verwendung von Analogschaltern zeigt hier ihre wahr Stärke - man benötigt nur das passende Steuersignal um diese "States" aufzurufen.
TECHTALK:
Es gibt aktuell zwei Möglichkeiten die Schaltlogik für Low/High vs. Low/Loop oder Low/High zu implementieren.
Wahlweise mit einer
  • Logikschaltung (Und-Glieder, Veroderungen, RS-FlipFlops, etc.) oder man nimmt einem
  • Mikrocontroller.
Die MODE-LED wird eine dreifarbige LED sein, wobei ROT High-Gain, Grün Low-Gain und Blau Loop signalisiert. So weiß man immer wo man ist. Der Bypass wird natürlich separat signalisiert.

Nun überlegen wir also, ob wir nicht gleich ein "universelles" I/O Board entwickeln, dass wir künftig für alles nutzen können. Ich habe das Projekt schonmal grob angerissen. xD

I/O-Board (specs)
Widerange power supply + DC in/out
I/O wahlweise True-Bypass oder gebuffert
Multiportbuchse (f. EXP, externe footswitches und MIDI)
µ-Controller (USB-Host, etc.]

EDIT:
Mir ist tatsächlich noch was eingefallen.:facepalm1:
Mich beschäftigt die Frage, ob es Sinn macht einen "Baby Woodruff" zu enwickeln/raus zu hauen.

ROYALE TS:
Die Boards wurden uns auf Kulanz erneut gefertigt [Leider, leider hat der Hersteller auf den wir anfangs vertrauten hier auch wieder sehr durchwachsene Qualität geliefert] - wir haben aber parallel noch bei multicb geordert - die Lieferung wartet aktuell darauf, dass ich sie abhole. =)
Kommendes Wochenende (laaaaaanges Wochenende) starten wir die lang ersehnte Produktion des RTS.
Updates zur Fertigung finden die Vorbesteller, wenn sie auf den Link klicken, den wir ihnen geschickt haben.

Hab ich was vergessen?....
Ich, ich würde den wohl auch gerne mal probieren wollen 😍
 
Flobert

Flobert

Sunn-Child

Ist schon klar. Geht mir ja genau darum, welche Features wegfallen würden.
Hat sich erledigt, wir wollen erstmal keine "light"-Versionen machen, wenn wir wissen was "möglich" ist. (versteht man das?)
Beim Babywoodrose gäb´s lediglich einen Kanal. (Kein Insert, kein Bassboost, kein Channel-Switch)
Ich, ich würde den wohl auch gerne mal probieren wollen 😍

Ich mach nochmal ne parallel-Liste auf sobald das Teil wieder da ist.

Erster ist dann @MrTommyGrowls
 
Flobert

Flobert

Sunn-Child
Sääähr säähr gärn würd ich den Woody auch mal testen! :-)

Top Ideen, das Schaltungskonzept v1.3 inkl. Low / High plus Low / Loop oder High / Loop klingt großartig...!
Man muss sich halt entscheiden.

Der Woody hat dann zwei Fußschalter:
ON/OFF
MODE/FUNKTION/SELECT (mal schauen, was uns da einfällt)

Regulär toggelt der Fußschalter MODE/FUNKTION/SELECT zwischen Lowgain und highgain (also zwischen Roter und Grüner LED)

Wird ein Effekt in den Insert gepackt toggelt dieser Schalter wahlweise zwischen Blau/Grün oder Blau/Rot.
 
der|grmpf

der|grmpf

Member
Bassix
ß1.555
Man muss sich halt entscheiden.

Der Woody hat dann zwei Fußschalter:
ON/OFF
MODE/FUNKTION/SELECT (mal schauen, was uns da einfällt)

Regulär toggelt der Fußschalter MODE/FUNKTION/SELECT zwischen Lowgain und highgain (also zwischen Roter und Grüner LED)

Wird ein Effekt in den Insert gepackt toggelt dieser Schalter wahlweise zwischen Blau/Grün oder Blau/Rot.
Verstanden er hat! :D
Aber das war in meinem Beitrag doof ausgedrückt...
Natürlich geht Low / Loop oder High / Loop nur anstelle von Low / High.

Is' trotzdem geil!!??:claphands:
 
 

Oben Unten