Fodera - Home: Fanbase und Diskussionsforum (Arbeitstiere, Sammlerstücke oder Traumerfüllung?)

whitewater

whitewater

Well-Known Member
Bassix
ß48.444
@So eine Art gelehrter Diskurs - bei dem ich zuhöre :-)
Ne, also daß die Saitenspannung anders gewählt werden muss, wenn bei gleicher Saitenmasse pro Längeninkrement (vulgo bei konstanter Saitenstärke) die Strecken zwischen Sattel und Wirbel bzw. zwischen Stegauflage und Saitenhalter variieren ist ein alternativer Fakt. Da ist nicht viel gelehrtes dran. Den Foderas würde ich die Möglichkeit von Übersetzung- oder Weitererzählungsfehlern zugute halten wollen.
Gelehrtes dazu findest Du bei Wikipedia unter dem Stichwort "Eigenmode", was hier nichts mit Klamotten zu tun hat.

Dann lieber @Hen s Theorie mit den Microwölfen als klangformendem Element.
 
lordbasstard

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß77.710
Ich verstehe es eher so das ich die gleiche saitenspannung haben will, aber der Kraftaufwand ein anderer ist wenn ich weiter weg vom auflagepunkt die Saite anziehe.
 
 

Oben Unten