Frage an SWR -Experten

Preci44

New Member
Bassix
ß200
Ist vielleicht ein wenig blöd , aber ich frage trotzdem :-)
Ich habe eine 2*10 SWR WM-Serie und eine Peavey BW 15".
Wollte die Peavey jetzt verkaufen und mir eine 2. SWR 2*10WM kaufen weil ich die beiden 2*10 gut in meinen Corsa bekomme.Nun zur Frage.
Klingen 2 2*10er von SWR anders als die 4*10 von SWR.Wie gesagt alles aus der WM - Serie.

Eine Frage hätte ich noch.Geht mir durch den wegfall der 15er eventuell zu viel Druck verloren ? Die Boxenkombination klingt für mich eigentlich sehr gut.Will auch nur wegen Transportproblemen umstellen.
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Alles natürlich Ansichtssache. Gerade SWR 410er-Boxen schieben meiner Erfahrung nach ein schönes, rundes Pfund. Der Druck wird dir nicht den Magen umdrehen aber zuallermindest auf der Bühne schön drücken. Etwas Druck dürfte wohl verloren gehen aber allzuviel glaube ich auch nicht. Die Idee von wegen Flexibilität ist finde ich sehr gut. Eine 1x12 (2x12 ist wieder viel zu groß für deine Absichten) ist sicherlich ein guter Kompromiss.
 

Bassist172000

Active Member
Bassix
ß508
Ich schließ mich Rumblebird an,nur 10" gefällt mir auch nicht.ein 15" sollte auf jeden Fall dabeisein.Ich hab 2x15" und werd mir höchst wahrscheinlich noch ne 2x10" besorgen(ab und zu braucht man ja doch mal ein paar höhen)
 

Preci44

New Member
Bassix
ß200
Also wenn ich das alles so lese glaube ich das ich die 15er behalte und mir lieber ein größeres Auto kaufe.[:-)]
Wie gesagt, klanglich bin ich ja auch sehr zufrieden. Besonders seit dem ich den Trace Elliot habe. (Braucht noch jemand einen Warwick Sonic3 ? )
Einen brauchbaren Kompromiss zw. Klang u. Transportfreundlichkeit zu finden scheint nicht einfach zu sein.
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.619
ah... ich komm schon wieder ins Schwelgen.... Double hmmm [Homer-Sabber] [;-)]

allerdings ist mir auch das zuviel schlepperei.... Quantum hurra! [;-)]

Kann das allerdings nur bestätigen. 10er sind gut, allerdings mindestens 4 oder 2 mit Zusatz (z.b. 2x12). Zwei 10er alleine klingen meist etwas fad. Obwohl ich sagen muss dass die Quantum Combo mit den zwei 10ern schon ganz schön pfundig klingt. (ich weiss, letthegroovelive... den mit dem 12er magst du lieber.... und mein Q-Tron rauscht nicht! [;-)][:D][:D] [insider-joke])
 

wodaso

Member
Bassix
ß546
Tja, nun bin ich ja nunmal bekennender 10" Spieler, und für mich bieten die Dinger genau die richtige Mischung von Definition und Druck - aber das muss jeder selbst wissen ;-))

Die SWR 2x10 machen für Größe und Gewicht schon einen prima Sound, wobei die WM210T im direkten Vergleich zur Goliath JR (2x10 aus der Pro Serie) gerade 'untenrum' doch spürbar abfällt; d.h. mit zwei WM210T bekommst Du zwar insgesamt mehr Druck aber der warme Tiefbass der 15er geht etwas verloren - das stünde mit zwei Goliath JR weniger zu befürchten, ohne dass diese Kombination so 'komplett' klingt wie die 4x10 (Pro). Zwei WM210T bauen in etwa den gleichen Druck auf wie die WM410T, klingen dabei laut aber etwas 'fester' also weniger weich. Das solltest Du mal ausprobieren, indem Du Dir eine 2x10 ausleihst und mal mit Deiner Anlage im Vergleich zur 2x10 + 1x15 Lösung anspielst ;-))
 

Preci44

New Member
Bassix
ß200
Hab auch mal mit dem Gedanken gespielt mir die Son of Bertha von SWR als
Standalone zu kaufen.Ist nicht so groß, hat ein Horn und soll laut
Gitarre& Bass sehr gut klingen.
 

Ludsch

New Member
Bassix
ß240
Ich habe ja letztens bei Schalloch, hier in Hamburg, beim Basskauf über 'n SWR WM4004 mit WM4x10T gespielt. Alles in allem war ich doch ziemlich hin und weg... für mich 'n absolut tolles Erlebnis. Allerdings hat mir doch 'n bischen low-end gefehlt. Aber was ein Sound beim Akkordschruppen in hohen Lagen.
Die Leistung des WM4004 brauch ich sicher nicht, daher würde für mich eher der WM2004 in Frage kommen, dazu eine WM2x10T (weil: reicht auch) und eine WM1x15T (weil: warme Tiefen), gibts bei Thomann für unter 1000 Euronen, was ich für ein angemessenes Preis/Leistungsverhältnis halte.

Nun die Frage: Ist der WM2004 identisch mit dem WM4004, wenn man die andere Klangregelung und die geringere Leistung ausser acht lässt ? Oder ist das 'ne andere Welt ?

Danke für die Hilfe und gleichzeitig Sorry, falls Off-Topic

 

wodaso

Member
Bassix
ß546
*öchem* also Klangregelung und Leistung sind ja nunmal die eigentlichen Differenzen zwischen 2004 und 4004 ;-)) Aber ansonsten ist die Ausstattung jeweils OK, außer dass der 2004 einen XLR Out (Frontplatte) hat, der beim 4004 offenbar nicht vorgesehen ist (komisch eigentlich) - das bringt Pluspunkte beim Mischer *g*. Wichtig ist jedoch, dass Du die EQs mal im direkten Vergleich antestest (am besten IN der Band!): Der graphische 5-Band EQ am 4004 bietet feinere Einstellmöglichkeiten, dafür ist die Mittenregelung beim 2004 parametrisch. Beides hat Vor- und Nachteile, da solltest Du vor dem Kauf ausgiebig testen womit Du besser klarkommst :-))
 

Ludsch

New Member
Bassix
ß240
Ich dachte, vielleicht gibts noch andere Unterschiede in der Elektronik, die nicht so offensichtlich wie Klangregelung und Leistung sind (Kathodenvorwärmung oder sowas :-) ). Auf den Abbildungen sind aber bei beiden Amps XLR Anschlüsse an der Front zu sehen und das ist auch in den technischen Daten angegeben.
Das die EQs unterschiedlich arbeiten, wußte ich. Der Vor- und Nachteile bin ich mir allerdings nicht bewusst, von daher ist das 'n guter Tip mit dem Testen, danke.
Mal schauen wie das Gesammtbild dann passt, am Bass hab ich ja auch 'n parametrischen Mittenregler. Ich vermute, daß mir das mit den vielen Schiebereglern am Amp zu viel gefriemel ist ;-) Ich bin doch so grobmotorisch veranlagt, das die Teile schon im Laden abbrechen ;-)
 

wodaso

Member
Bassix
ß546
Kathodenvorwärmung gibt's bei beiden nicht - alle WorkingMans Amps sind Volltransen, während die Professional Amps Hybridtechnik anbieten (Röhrenvorstufe). Die Unterschiede zwischen WM2004 und 4004 beschränken sich in der Tat auf EQ und Endstufe, ggf. noch der Limiter - aber ich meine mich zu erinnern, dass der in beiden Amps regelbar ist ...
 
Oben