Fretless Home


Prof-A.
Prof-A.
H3rr J3m!n3, Gr1f D5mmt-5ch v1n L7dd3rl3d3r-Gr!mm
Beiträge
37.944
Lösungen
1
Ort
Niedaniehier - SH
Bassix
ß321.878
Das nehme ich hier liebend gerne in Kauf!
Dieser Bass ist für meinen Soundgeschmack einer der besten Fretlessbässe die ich je in der Hand gehalten habe...
Und das waren in den letzten 35 Jahren nicht wenige.

...ich schätze, dass "Fretless-Bässe" durch die besondere Art der Tonformung (weil ohne Bünde) ohnehin noch viel persönlichere Instrumente sind (ich gehe jedenfalls davon aus, weil im Allgemeinen alle Fretlesse, die ich kenne, durch ihre Spieler höchst individuell eingestellt waren), als Bässe im Allgemeinen überhaupt... - ...und ich hatte auch schon so Einiges in den Händen...

P.:-):bier:
 
jaco1972
jaco1972
electric bass
Beiträge
1.275
Ort
Wismar
Bassix
ß37.412
...ich schätze, dass "Fretless-Bässe" durch die besondere Art der Tonformung (weil ohne Bünde) ohnehin noch viel persönlichere Instrumente sind (ich gehe jedenfalls davon aus, weil im Allgemeinen alle Fretlesse, die ich kenne, durch ihre Spieler höchst individuell eingestellt waren), als Bässe im Allgemeinen überhaupt...
Dem ist so!
Das System Fretless ist weitaus empfindlicher als ein Bundbass.
Viele fretless Bässe seien sie in Optik und Haptik noch so gut, sind klanglich oft nur guter Durchschnitt.
Kann man sicherlich spielen - muß ich auf Dauer aber nicht behalten.

Als ich in den letzten zwei Jahren meine Sammlung an Bravewood Bässen aufgelöst habe, waren da wirklich
super gemachte Bässe drunter. Klanglich waren die alle gut aber nicht herausragend
wie z. B.
mein Marco Cortes TLF, Knut Reiters JV4 fretless und der forumsbekannte bekannte 62 AV JB fretless.
 
 

Oben Unten