Fretless richtig einstellen (Saitenlage...)

5Bässer

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß86.921
Habe mir gerade günstig einen gebrauchten Semiakustik "Spector Core 5 Fretless" gekauft (mit Piezo).

Wie sieht denn die optimale Saitenlage aus, um diesen typisch singenden Fretless Sound erzeugen zu können und welche Saitenempfehlungen würdet Ihr aussprechen (Flats - welche? oder Semirounds -z. B. SIT, oder gar Rounds (hier werden die Elixiers ja ab und zu empfohlen, was wahrscheinlich fürs Griffbrett nicht so toll ist!?)

Danke für Euren Experteninput!
 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.200
also die Saiten am Sattel können sehr weit unten sein.
Schnarren sollte es aber nicht. -> leichte Halskrümmung wäre auch nicht schlecht.
An der Brücke die Saiten so weit runter bis es bei deinem Anschlag gerade nicht zum Schnarren anfängt. (Über das Griffbrett verteilt)

Saiten: Mir gefallen Rounds am Fretless besser, da ist einfach mehr Leben drinn. Nachteil ist jedoch diese nutzen das Griffbrett schneller ab.
Beschichtete Rounds sind da noch besser als normale unbeschichtete.
Weiterer möglicher Nachteil: Rounds machen bekanntlich Geräusche beim Sliden. Das mag auch nicht jeder.


 
Scriptura

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß1.119
Vielleicht noch was zu den Rounds, ich würde auf jeden Fall Nickel Dir empfehlen, von der Stärke her mindestens Medium.
Flats haben natürlich auch ihren Reiz, nur dieser singende Sound, der Dir vorschwebt, bekommst Du da nicht hin.
 
bassatuba

bassatuba

Vielleicht kommt mal ein besseres Bild
Bassix
ß15.617

Einstellen der Saitenlage: gleich wie beim fretted bass, nur dass die Distanzen nicht zu den Bünden, sondern zum Griffbrett gemessen werden. Siehe http://www.justchords.de/reality/settingup.html

Saiten: ich brauche die Ernie Ball flatwound 45 bis 130, Nickel, sind ahnlich wie die D'Addario Chromes flatwound, aber etwas mehr Zug, klarerer Sound vor allem in der Höhe heller klingend (beide sollen von D'Addario hergestellt werden...)

 
5Bässer

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß86.921
Interessant, dass die Ernie Ball Flats noch heller klingen sollen, als die Daddario Chromes. Die hatte ich mal aufm fretted Jazzbass ausprobiert, und die schienen relativ hell zu klingen (dafür gabs dunkle Finger) aber - natürlich Meilen von der Brillianz der Rounds weg. Danke für den Tipp.
 
nemcon

nemcon

Active Member
Bassix
ß767
Zitat:Original erstellt von: 5Bässer

Interessant, dass die Ernie Ball Flats noch heller klingen sollen, als die Daddario Chromes. Die hatte ich mal aufm fretted Jazzbass ausprobiert, und die schienen relativ hell zu klingen (dafür gabs dunkle Finger) aber - natürlich Meilen von der Brillianz der Rounds weg. Danke für den Tipp.
Klingt, als wären die Chromes noch sehr frisch gewesen. Nach ein paar Wochen werden die ziemlich dumpf und färben nicht mehr ab. Die EB sollten vor dem Aufziehen auch gesäubert werden, um schwarze Streifen an den Fingern und ein verdrecktes Griffbrett zu vermeiden. Sie klingen insgesamt straffer, als die Chromes.
 
Zuletzt bearbeitet:
5Bässer

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß86.921
Danke für die vielen Tipps. Also Sattelkerben und Halskrümmung... und an Saiten probiere ich jetzt tatsächlich erstmal die SIT Silencers (Semiflats), habe nämlich gerade festgestellt, dass ichnoch einen kompletten Satz habe. Mal gucken, ob die für eine 35er Mensur gehen. Werde hier wieder posten...
 
 

Oben Unten