Gallien-Krueger-Amps: Bob's Home

Papa-Topf

bassNaseweis
Bassix
ß439
Moin, ich denke dass meine Frage eher in diese Runde hier passt.
mir sind zwei Boxen von GK zugeflogen. Eine 115 BLX III, 200 Watt / 8 Ohm und eine 410 BLX II, 400 Watt / 8 Ohm. (ich weis dass dies die Einsteigermodelle in die GK Welt sind) es stellt sich mir die Frage, welcher Amp es werden soll,
700RB oder 1001RB oder anders gefragt, weniger Ausgangsleistung als die Boxen oder lieber mehr. bezahlbar soll es auch sein, wäre schön noch dreistellig zu bleiben ;-)
 

h u

Bassix
ß729
Moin,
ich würde dir zum 700RB raten, wenn es einer dieser beiden Amps werden soll. Ich hatte schon beide im Einsatz und der 700RB sollte von der Leistung und Lautstärke für alle Belange reichen.
Die Preise auf dem Gebrauchtmarkt haben im letzten halben Jahr anscheinend nochmal etwas zugelegt, aber im mittleren dreistelligen Bereich sollte sich da was finden lassen.
 

Papa-Topf

bassNaseweis
Bassix
ß439
Danke für die Antworten und das Angebot (die Anzeige hatte ich schon gesehen).
ich bin derzeit noch nicht im Zugzwang, im Moment speise ich die beiden mit
nem Peavy Tour 450, aber ich denke mal als Weihnachtsgeschenk wird wohl ein neuer Amp ins Haus kommen und wie ich immer sage, der neue ist dann der
Welcher mich bis zum Ende begleiten soll 😂😂😂😂
 

Papa-Topf

bassNaseweis
Bassix
ß439
kann es nicht so genau sagen, ich kenne es eigentlich auch eher andersherum.
die 410er hat Rollen und ist gefühlt ein Drittel schwerer als die 115 beim Verkäufer stand es auch schon so. ich habe diese Anordnung allerdings schon wenige Male gesehen.
für mich in meiner Unwissenheit macht es allerdings Sinn, in meinem Probekeller ist aus Paletten und Spanplatten ein Fußboden gezimmert, die Tiefen Frequenzen der 15er werden so nicht so auf den Boden übertragen. Obwohl es trotzdem noch ordentlich vibriert, Bass muss man ja fühlen.....
 

oldschool

Basstlerseele
Bassix
ß23.230
Warum die 15er oben, macht unten doch mehr Sinn oder?
da gibt es nun wirklich keine sinnvolle Regel, das kann man ja nun wirklich einfach probieren...bei 1x15 und 4x10 finde ich das schon irgendwie sinnvoll, sonst hört man die 15er ja gar nicht mehr. Aber es spricht auch nichts dagegen, sie als Ständer zu benutzen, und manchmal klingt es auch einfach besser wenn man sie gar nicht anschließt :great:...
 

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß35.837
Man kann die 15er auch als anwärmendes Element betrachten.
Sie kann u. U. auch lediglich dazu dienen sehr knackig klingende 410er in eine etwas andere Richtung zu bringen ohne sie deutlich herauszuhören.
Wäre die 15er lauter würde das direkte etwas verloren gehen.

Bei meinen älteren Trace Elliot 1048 Boxen bspw. funktioniert das so ganz gut.

Gut ist was gefällt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bassman135

Well-Known Member
Bassix
ß69.670
Man kann die 15er auch als anwärmendes Element betrachten.
Sie kann u. U. auch lediglich dazu dienen sehr knackig klingende 410er in eine etwas andere Richtung zu bringen ohne sie deutlich herauszuhören.
Wäre die 15er lauter würde das direkte etwas verloren gehen.

Bei meinen älteren Trace Elliot 1048 Boxen bspw. funktioniert das so ganz gut.

Gut ist was gefällt.
Zustimmung, aber wie mikrofoniere ich das? 2 Mikros + viel Vertrauen im den Soundmann?
 

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß35.837
Bei meinen Eden Boxen (210 u. 115) haben wir immer die 15er abgenommen.
Die 210er diente eher dazu sich selbst gut, bzw. besser, hören zu können.

410 u. 115 immer die 410er.
Aber ich spiele in erster Linie clean, also ohne Zerre.

In grauer Vorzeit habe ich eine, zumindest bei uns in der Gegend, recht erfolgreiche Band gemischt (Rock).
Der Bass ging damals immer über DI und ein Mic, wurde also nach Möglichkeit gemischt.
Eiserne Regel damals war übrigens die Bühnenlautstärke soweit wie möglich nach unten zu bringen wenn über eine PA gespielt wurde.
Und die Bassanlage sollte unten herum nicht so kräftig schieben, eine TE 410er kam damals häufig zum Einsatz.
 
Zuletzt bearbeitet:

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß86.376
Ciao @Bassman135

meine Boxen werden selten abgenommen. Meist will man sich den Aufwand nicht machen (ich auch nicht ;-) ), was für mich ok ist, da mein DI Sound so ist, dass er vom FOH unabhängig davon, was ich mir zusammenschraube, gebraucht werden kann.

Wird abgenommen, klingen da die Tl808 mit EV15L oder eine 12er (weiss nicht welches Fabrikat) an der Tecamp L212 am schönsten.

Gruss
claudio
 

Bassman135

Well-Known Member
Bassix
ß69.670
Hoi Claudio, meine Frage war auf die gemischten Lautsprecher und die Aussage vom Deeptone wegen der 15er zum Anwärmen dazugemischt bezogen. Das bräuchte ja fast 2 Mikros für eine entsprechende Abnahme. Auch wenn man einen GK mit Biamping betreibt.

:prost:
 

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß35.837
Hoi Claudio, meine Frage war auf die gemischten Lautsprecher und die Aussage vom Deeptone wegen der 15er zum Anwärmen dazugemischt bezogen. Das bräuchte ja fast 2 Mikros für eine entsprechende Abnahme. Auch wenn man einen GK mit Biamping betreibt.
Aber diese Aussage (15er zum anwärmen) bezog sich auf den eigenen Sound im Proberaum, auf der Bühne oder wenn von der Bühne runter beschallt wird, also ohne bzw. nur mit kleiner PA.
2 Boxen habe ich noch nie abgenommen.
Das GK Bi Amping bzw. eine Box mit Horn oder Hoch- Mitteltöner kann man eh nicht gut mikrofonieren glaube ich. Wenn moderne Sounds gefragt sind geht es gar nicht ohne das DI Signal.
Ansonsten geht zuviel verloren.

Aber gut, das wäre sicher einen eigenen Tröt wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten