=== Garten-Thread ===

Metalfist

schnell und böse
Bassix
ß87.624
Momentan ist es wie verhext.
Zuerst extrem heiss und furchtbar zum Arbeiten im Freien.
Dann fehlt mir Werkzeug und Material.
Jetzt hab ich alles beisammen und plötzlich Gewitter und Regen...
 

TC

Ministerialstabs- Oberbasssekretär
Seid froh, wenn es mal regnet. Hier regnet es nur selten. Das war schon immer so. Megaheiße Sommer und kaum Regen... Deshalb haben die Leute, die sich hier damals angesiedelt haben, beim Bau ihres Hauses Brunnen angelegt, Pumpenanlagen und große Druckkessel im Keller. Regenauffanganlagen zur Wasserbevorratung für Garten, Anpflanzungen usw. bringen hier nichts, weil es zu wenig regnet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Metalfist

schnell und böse
Bassix
ß87.624
Dieses Wochenende hab ich mich mehr mit TV, Playstation,... beschäftigt, anstatt des Gartens.
Aber kein Wunder, es hat ordentlich geregnet.
Natürlich ist es gut, wenn es mal wieder abkühlt und die Natur ordentlich zu trinken bekommt.
Ärgerlich ist nur, dass ich nur noch 1-2 Stunden benötigt hätte um Erde zu nivellieren, walzen und Rasensamen zu saäen.
Wenn es danach erst zum Regnen angefangen hätte, wäre es perfekt gewesen.
Aber egal.
 

Metalfist

schnell und böse
Bassix
ß87.624
So, der Rasensamen ist gestreut.
Gestern hab ich noch mal mit dem Rechen nachgearbeitet und die, durch den Regen+Trocknung steinharte obere Erdschicht wieder aufgerissen, gewalzt, Samen eingestreut und nochmal gewalzt.

Rasenwalze
CMI Rasen-/Gartenwalze C-W-49

Eigentlich ein ganz gutes Tool. Bisher hab ich immer nur mit den Füssen eingetreten (ordentliches Gewicht + grosse Füsse bringen ein gutes Ergebnis) und einer Latte die Erde abgezogen hab dann die Zeit arbeiten lassen.
Dadurch entstanden natürlich auch teilweise Gräben, die ich dann mit der Zeit auffüllen musste. Oder ich arbeitete mit einem Stampfer, was natürlich durch ständiges Heben richtig anstrengend ist...

Mit der Walze kommt man schneller zu einem schönen Ergebnis und gleichmässige Verläufe zu bestehender Rasenfläche sind leichter herzustellen.
Meinem Geschmack nach könnte sie noch ein Stück schwerer sein (ich hab sie mit Wasser gefüllt).
Warum das Ding aber mit €65 verhältnismässig teuer ist, verstehe ich aber bei der simplen Konstruktion nicht.

Die meisten Baumärkte bieten auch Miete an.
Ich hab mich aber für einen Kauf entschieden, da ich meinem Garten aufgrund Grösse und Lagerprobleme nicht in einem Zug bearbeiten kann, sondern die Flächen in mehreren Etappen bearbeiten muss.
Wenn ich das Gerät erst recht öfters Mieten müsste, rentiert sich der Kauf natürlich.
Und nebenbei wohnt die Verwandtschaft in der Nähe und eine Symbiose an Werkzeug ist immer hilfreich.

Wirklich begeistert hat mich aber das Gerät:
Rasensamen-Handstreuer

Da ich die meistverbreiteten Streuwagen aufgrund der Grösse nicht mag und diese auch nicht immer so gleichmässige Ergebnisse liefern, hab ich mich nach Alternativen umgesehen.
Klassisches händisches Ausstreuen geht natürlich auch ganz gut, aber mit dem Ding kann man noch gezielter ausstreuen.

Oben füllt man Samen ein. Mit einem Schieberegler lässt sich die Menge gut dosieren.
Ich glaub man kann sogar auch Dünger damit verteilen.
Ob es mit pulvrigen Urgesteinsmehl auch zurecht kommt, muss ich noch testen
Simpel, sehr praktisch, wirkt robust und der Preis ist auch echt ok.

Gefällt mir gut und wird vor allem wegen seiner Kompaktheit sicher öfter als ein sperriger Streuwagen zur Anwendung kommen.

...und jetzt wachst, ihr Gfraster-Grashalme!!!:teufel:
 
Zuletzt bearbeitet:

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß28.609
So jetzt habe ich auch mal die Muse wieder was zum Thema Garten zu schreiben.
Da ich beruflich sehr viel auf Reisen bin, liebe ich zwar die Gartenarbeit als Ausgleich, aber die kostet schon echt Zeit und beschränkt sich oft auf die Pflicht (Rasenmähen, Unkrautjäten, Büscheschneiden, wässern usw.) und weniger auf die Kür und die schönen Dinge wie Neugestaltung und -anpflanzungen, Deko und ähnliches.
Nun haben wir es endlich geschafft einen zuverlässigen Gartenservice zu finden, die regelmässig alle 2-3 Wochen kommen, Rasenmähen, Unkraut beseitigen usw., sind immer 2-3 Leute, die dann in ca. 1-2 Stunden klarschiff machen.
Jetzt kann ich auch mal auf der Terrasse sitzen und überlgen was ich noch schöner machen kann, ohne gleich in Arbeitsklamotten und Handschuhen wieder loszulegen und den Rasen zumähen.
Ihr glaubt gar nicht, wie wir uns darüber freuen und was wir uns über unzuverlässige Gärtner geärgert haben, die gar nicht erst gekommen sind, Termine vergessen haben, kein Unkrautjäten wollten usw.
 

Metalfist

schnell und böse
Bassix
ß87.624
Gute, zuverlässige und preiswerte Fachkräfte zu finden, das ist leider oft schwierig.
Gerade von Gärtnern hab ich fast täglich Werbeflyer in der Post.
Meist nur mit ominöser Handynummer und Slogans wie "rhufen sie mir an, mach ich beste Preis".
Da eine seriös Firma herauszufinden ist nicht leicht.

Ich erinnere mich als Kind, als ein sehr zwielichtiger Typ mit goldenen Mercedes (kein Schmäh) bei meinen Eltern vorgefahren kam, der dann irgendwelche ausgemergelten Männer vom Arbeiterstrich angekarrt hat...
Sehr, sehr befremdlich... :zyklop::zyklop::zyklop:

Wenn der Typ nicht zwischenzeitlich bei einem illegalen Pokerturnier in irgendeinem Keller abgestochen worden ist, dann fährt er jetzt wahrscheinlich mit einem Dodge Ram, VW Amarok oder Ford F150 herum.[¦)]
 
Zuletzt bearbeitet:

TC

Ministerialstabs- Oberbasssekretär
Nee, der fährt heute (aufgrund ständiger Erbschaften und Vermögensüberschreibungen seitens nicht verwandter Personen) Porsche Cayenne mit Aufschrift "Seniorenpflege mit Herz" ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Kräuterschnecke (2m Durchmesser aus historischen Ziegeln) und Miniteich mit meiner Holden zusammen fertig gemacht.
Die Kräuter müssen noch etwas warten bis sich die Erde gesetzt hat. So eine Kräuterschnecke ist übrigens eine super Sache, man kann darin ordentlich "Müll" verschwinden lassen :D . Wir hatten noch Horden von kaputten Tontöpfen gelagert. Zertrümmern, als Drainage reinpacken und weg sind se.

Wenn ich es schaffe, kommt dann im frühen herbst der große Teich; Naturteich ohne Fische für heimische Amphibien.
 

meisterede

Well-Known Member
Bassix
ß6.914
"Unser" Garten, der uns zur kostenlosen Nutzung überlassen wurde (s.o.) ist bereits nach nur einem Sommer wieder futsch :weep:
Haben eben die Nachricht bekommen, dass die Besitzerin ihn nun doch verkauft und zwar bereits zum Monatsende. Da haben wir uns nun gerade so eingelebt (und ganz gut Arbeit reingesteckt) und an den Garten gewöhnt, jetzt müssen wir uns schon wieder von ihm verabschieden, das tut ganz schön weh. Bleibt nur, den restlichen Monat nochmal zu Grillen was das Zeug hält und die verbliebenen Tage dort zu nutzen. Schade schade... :-(
 

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
ganz gut Arbeit reingesteckt
Das wird sich sicher positiv auf den Preis ausgewirkt haben.

Falls es ein Kleingarten im sinners des Bundeskleingartengesetztes (ja, das gibts) ist, dann lohnt sichg ggf ein Blick ins Gesetz. Durch den Eigentümerwechsel ändert sich erstmal nix am Miet- bzw. Pachtverhältnis und ggf muss da eine längere Kündigungsfrist beachtet werden...
 

meisterede

Well-Known Member
Bassix
ß6.914
Ist lieb gemeint, aber mit Juristerei kommen wir da nicht weiter. Die Dame hat uns den Garten ihrer verstorbenen Eltern kostenfrei zur Nutzung überlassen, wenn wir im Gegenzug bisschen Ordnung halten. Da gab's nie nen Vertrag usw.
Man muss ja auch dazu sagen, dass wir für diese Möglichkeit total dankbar sind/waren. Es ist sehr schade dass es jetzt schon vorbei ist, aber im Grunde genommen hat uns die Frau einen riesen Gefallen getan. Wir hatten ein riesiges Gartengrundstück zur kostenfreien Nutzung und "mussten" (das hat sie nie kontrolliert o.ä.) im Gegenzug eben bisschen Rasen mähen und Hecke schneiden. Wir haben uns da sicher mehr Mühe gemacht, als sie von uns erwartet hätte...
Jetzt ist es eben vorbei, das ist für uns sehr schade, aber es ist halt so :nix:
 

Metalfist

schnell und böse
Bassix
ß87.624
"Unser" Garten, der uns zur kostenlosen Nutzung überlassen wurde (s.o.) ist bereits nach nur einem Sommer wieder futsch :weep:
Haben eben die Nachricht bekommen, dass die Besitzerin ihn nun doch verkauft und zwar bereits zum Monatsende. Da haben wir uns nun gerade so eingelebt (und ganz gut Arbeit reingesteckt) und an den Garten gewöhnt, jetzt müssen wir uns schon wieder von ihm verabschieden, das tut ganz schön weh. Bleibt nur, den restlichen Monat nochmal zu Grillen was das Zeug hält und die verbliebenen Tage dort zu nutzen. Schade schade... :-(
Oje, das klingt nicht gut.
Aber immerhin habt ihr den Garten eine Zeitlang für euch nutzen können und ihr hattet fast den ganzen Sommer dort.
Viel Spass beim Grillen!

Kräuterschnecke (2m Durchmesser aus historischen Ziegeln) und Miniteich mit meiner Holden zusammen fertig gemacht.
Die Kräuter müssen noch etwas warten bis sich die Erde gesetzt hat. So eine Kräuterschnecke ist übrigens eine super Sache, man kann darin ordentlich "Müll" verschwinden lassen :D . Wir hatten noch Horden von kaputten Tontöpfen gelagert. Zertrümmern, als Drainage reinpacken und weg sind se.
Sehr schön ausgeführt!
Eigentlich eine super idee mit den Normalformat-Ziegeln, davon hab ich auch noch einen guten Kubikmeter im Schuppen gelagert.
Vielleicht bau ich mir da auch etwas in der Art...

Wenn ich es schaffe, kommt dann im frühen herbst der große Teich; Naturteich ohne Fische für heimische Amphibien.
Oh, die Nachbarn werden sehr oft an dich denken - in langen, heissen Nächten in denen man nicht die Fenster öffnen kann wegen des Gequakes... ;-)

Für einen fischlosen Teich musst du möglicherweise auch gelegentlich Angeln gehen...
Die Fische verbreiten sich oft über das Gefieder von Wasservögel.
Eine Bekannte hatte eines Tages einen Babyhecht im kleinen Teich mit Goldfischen.
Der wurde scheinbar von Enten übertragen.:D
 
Sehr schön ausgeführt!
Eigentlich eine super idee mit den Normalformat-Ziegeln, davon hab ich auch noch einen guten Kubikmeter im Schuppen gelagert.
Vielleicht bau ich mir da auch etwas in der Art...
Macht echt Bock!
Die Ziegel, die wir verwendet wurden sind die 4Kg, nicht die 2,7Kg Mauerziegel, sollte halt harmonisch zu den Hausziegeln passen.

Oh, die Nachbarn werden sehr oft an dich denken - in langen, heissen Nächten in denen man nicht die Fenster öffnen kann wegen des Gequakes... ;-)
Hier bei uns in der Ecke gibt es tatsächlich keine Wasser/Teichfrösche die wirklich durchdringend und ausdauernd quaken. Hier findet man eher Erd und Kreuzkröten als auch Teichmolche, die alle nur im Frühjahr das Wasser aufsuchen.

Für einen fischlosen Teich musst du möglicherweise auch gelegentlich Angeln gehen...
Die Fische verbreiten sich oft über das Gefieder von Wasservögel.
Eine Bekannte hatte eines Tages einen Babyhecht im kleinen Teich mit Goldfischen.
Der wurde scheinbar von Enten übertragen.:D
Jo, kann hier tatsächlich passieren, da wir direkt an einem Sielgraben wohnen und da Enten unterwegs sind.
Dann ist das so, dafür schaut dann mal eine Ringelnatter vorbei :whistle: .
 

Metalfist

schnell und böse
Bassix
ß87.624
Die Arbeit der letzten Wochenenden hat sich gelohnt...
Der Grassamen geht gerade auf.
Ich freu mich! 8D


Hier bei uns in der Ecke gibt es tatsächlich keine Wasser/Teichfrösche die wirklich durchdringend und ausdauernd quaken. Hier findet man eher Erd und Kreuzkröten als auch Teichmolche, die alle nur im Frühjahr das Wasser aufsuchen.
Stimmt, regionale Unterschiede gibt es auch noch.
Meine Eltern haben kürzlich jubiliert, als der Nachbar ihnen mitgeteilt hat, dass er seinen Schwimmteich zu einem Pool umbaut...
Da war das Quacken wirklich, wirklich massiv.
Leider hat es der Nachbar auch nicht so mit der Pflege (Pumpe seit 7 Jahren kaputt und nicht ersetzt) und so wurde aus dem ansich tollen Schwimmteich innerhalb kurzer Zeit eine ekelhafte Schlammgrube, die nur noch Gelsenbrutstätte und Froschlaich beherbergte.

Jo, kann hier tatsächlich passieren, da wir direkt an einem Sielgraben wohnen und da Enten unterwegs sind.
Dann ist das so, dafür schaut dann mal eine Ringelnatter vorbei :whistle: .
:great:
 

TC

Ministerialstabs- Oberbasssekretär
Das Belästigungsempfinden ist auch von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Wenn ich wählen müsste, wäre mir eine ältere ruhige Nachbarschaft mit wenig gepflegten Grundstücken 1000 x lieber als eine Nachbarschaft, die stets am Werkeln ist, immer am Bauen, immer am Krach machen. Ich habe mal in so einer Nachbarschaft von Heimwerkern gewohnt. Um ein gemütliches Nickerchen im Liegestuhl in der Sonne zu geniessen, musste ich jedes mal extra in die Firma fahren. Der Garten zu Hause war quasi wertlos.
 
Zuletzt bearbeitet:

Metalfist

schnell und böse
Bassix
ß87.624
Das Belästigungsempfinden ist auch von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Wenn ich wählen müsste, wäre mir eine ältere ruhige Nachbarschaft mit wenig gepflegten Grundstücken 1000 x lieber als eine Nachbarschaft, die stets am Werkeln ist, immer am Bauen, immer am Krach machen. Ich habe mal in so einer Nachbarschaft von Heimwerkern gewohnt. Um ein gemütliches Nickerchen im Liegestuhl in der Sonne zu geniessen, musste ich jedes mal extra in die Firma fahren. Der Garten zu Hause war quasi wertlos.
Vielleicht wollten sie dich nur nicht beim Bass-Üben hören und haben deshalb Radau gemacht. [¦)]

Aber du hast schon recht.
Ein Nachbar von mir kommt gelegentlich im Sommer am Wochenende, trinkt eine Kiste Bier, grillt und fahrt wieder nach hause.
Da nehme ich gerne ein bisschen Unkraut, Laub und ungeschnittene Hecken in Kauf.

Ein anderer Typ in der Nachbarschaft (ehemaliger Manager mit mehreren Häusern in Europa verteilt) hat scheinbar einen Pensionsschock.
Er sammelt alles Holz und Baumaterial aus der Gegend, stapelt es und sägt Mo-Sa von Früh bis spät.
Total irre.
Zum Glück sind einige Grundstücke dazwischen, sodass der Lärm und Staub bei mir nicht mehr schlimm ist...
 
  • Like
Reaktionen: TC
Oben