Genz Benz/Genzler Home

Ich glaube die hat ein Freund seit ein paar Jahren. Also zumindest sieht sie genau so aus.

Er ist zufrieden mit der Box obwohl es sich bei ihr um eine ziemliche Immobilie handelt.
Spielt bei ihm aber keine Rolle da sie den Praum nie verlässt.

Mir gefällt sie auch, aber richtig gut kenne ich sie nicht da ich nie andere Boxen im direkten vergleich gehört habe.
Natürlich kann sie laut, sie liefert unten und oben herum sauber ab.

Mehr kann ich dazu gar nicht sagen.
 
Wie beurteilt Ihr die Qualität des DI-Ausgangs beim Genzler Magellan (800)? ...

Wir haben in der Probe mit unserem UI16/Soundcraft ein paar Songs mitgeschnitten ... der Kollege, der die Stücke daheim abgemischt hat, meinte, der Bass-Sound sei viel zu mittig rübergekommen, habe zu wenig Fundament .... ich gebe zwar am EQ immer einen kleinen HiMid-Boost (1 Uhr) dazu, bin mir aber sicher, dass die Abnahme "Pre-EQ" erfolgt ist .... und vor dem Amp hängen als Pedale nur ein Tuner, ein EBS Multicomp und ein Vong ....

Fehlerquelle könnte natürlich auf der Amp-Rückseite der Schalter "Level" sein ... ich nehme an, der muss für Aufnahmen auf "Line" (und nicht auf "Micro") stehen? :nix:

genzler-mag800-1.jpg
 
... und vor dem Amp hängen als Pedale nur ein Tuner, ein EBS Multicomp und ein Vong ....

...wie hattest Du den vong eingestellt? Was live funktioniert, ist hier evtl. für die Aufnahme zu wenig im Bass.
Ich bin mit dem DI out des Magellan ein paar mal live ins Pult, dann PA - hat nie Beschwerden gegeben.
 
Wie beurteilt Ihr die Qualität des DI-Ausgangs beim Genzler Magellan (800)? ...

Wir haben in der Probe mit unserem UI16/Soundcraft ein paar Songs mitgeschnitten ... der Kollege, der die Stücke daheim abgemischt hat, meinte, der Bass-Sound sei viel zu mittig rübergekommen, habe zu wenig Fundament .... ich gebe zwar am EQ immer einen kleinen HiMid-Boost (1 Uhr) dazu, bin mir aber sicher, dass die Abnahme "Pre-EQ" erfolgt ist .... und vor dem Amp hängen als Pedale nur ein Tuner, ein EBS Multicomp und ein Vong ....

Fehlerquelle könnte natürlich auf der Amp-Rückseite der Schalter "Level" sein ... ich nehme an, der muss für Aufnahmen auf "Line" (und nicht auf "Micro") stehen? :nix:

Anhang anzeigen 655709
Der Level sollte nur dann auf Mic stehen, wenn Du direkt an einen Mikrofoneingang gehst, ansonsten immer Line. Mic bewirkt eine Pegelabsenkung, meist ca. -20dB. Wenn Du Klangregelung und den Effektloop mit auf dem DI haben willst, must Du auf "post" gehen, Bei "pre" wird das Basssignal direkt hinter der Eingangsstufe abgegriffen.

Im Zweifel RTFM ;-)
 
Guter Hinweis im Nebensatz zum Vong bei Aufnahmen. ich hab meinen im Moment auf dem Board gleich hinter dem Tuner und noch vor allem anderen, aber vielleicht sollte ich den eher nach den VTDI legen. Den ebutze ich nur als di bzw. für linear über xls. An den Amp geht das Signal ohne VTDI.
 
...wie hattest Du den vong eingestellt? Was live funktioniert, ist hier evtl. für die Aufnahme zu wenig im Bass.
Ich bin mit dem DI out des Magellan ein paar mal live ins Pult, dann PA - hat nie Beschwerden gegeben.
stimmt, der Vong könnte bei Aufnahmen kontraproduktiv wirken .... zumal ja der Magellan ohnehin einen HiPass-Filter besitzt (wurde auf Talkbass immer mal wieder erwähnt) - also doppelt gemoppelt ;-)

Der Level sollte nur dann auf Mic stehen, wenn Du direkt an einen Mikrofoneingang gehst, ansonsten immer Line. Mic bewirkt eine Pegelabsenkung, meist ca. -20dB. Wenn Du Klangregelung und den Effektloop mit auf dem DI haben willst, must Du auf "post" gehen, Bei "pre" wird das Basssignal direkt hinter der Eingangsstufe abgegriffen.

Im Zweifel RTFM ;-)
ich muss die von Dir genannten Schalter vor der nächsten Aufnahme noch mal überprüfen (momentan steht der Amp im Proberaum) ... ich vermute, dass "Level" falsch eingestellt ist ...
 
ich muss die von Dir genannten Schalter vor der nächsten Aufnahme noch mal überprüfen (momentan steht der Amp im Proberaum) ... ich vermute, dass "Level" falsch eingestellt ist ...
Für die Aufnahme empfehle ich nach Möglichkeit ohne Umwege über andere Geräte direkt ins Aufnahmegerät zu spielen. Effekte und Sound etc. kann man später alles nach der Aufnahme machen. Falls über den Amp, dann auf "pre" und "line" stellen.
 
Für die Aufnahme empfehle ich nach Möglichkeit ohne Umwege über andere Geräte direkt ins Aufnahmegerät zu spielen. Effekte und Sound etc. kann man später alles nach der Aufnahme machen. Falls über den Amp, dann auf "pre" und "line" stellen.
vor dem Genzler gibt es neben einem Boden-Tuner nur noch einen EBS Multicomp (und eben den erwähnten Vong) .... der ist eigentlich nicht unbedingt als Bassfrequenzen-Fresser bekannt ;-) ... kann ich aber auch weglassen, wenn das Ergebnis dadurch bässer wird :-)
 
vor dem Genzler gibt es neben einem Boden-Tuner nur noch einen EBS Multicomp (und eben den erwähnten Vong) .... der ist eigentlich nicht unbedingt als Bassfrequenzen-Fresser bekannt ;-) ... kann ich aber auch weglassen, wenn das Ergebnis dadurch bässer wird :-)
Kompressor kann man schon bei der Aufnahme machen, weil der Bass ohnehin fast immer komprimiert wird. Es sollte allerdings einer sein, der sehr rauscharm und eher unauffällig komprimiert. In einem Studio gibt's da meist besseres Equipment als einen EBS Bodentreter.
 
Hallo Leute, ich versuche mal etwas Leben in diesen Thread zu bringen mit der Frage, wie es so um Erfahrungen mit den Bass Arrays steht. Die Teile sind ja inzwischen schon ein paar Jahre auf dem Markt, finden aber hier kaum statt. Woran das wohl liegt? Gibt es einfach so wenig Besitzer oder gefallen sie nicht? @Bassmart vielleicht könntest du ein paar Worte zu deinen BA10s verlieren, v.a. auch im Vergleich zu deinen Bergantinos? Gerne natürlich auch andere Erfahrungen, hab allerdings in diesem Thread nur Bassmart als Besitzer von Bass Arrays rauslesen können. Danke schonmal!
 

Sehr cool @OliBasser , vielen Dank!
Diese Frage stellte sich mir auch!
Haut rein, Ihr Array- Besitzer! :-)
 
Hat jemand schon das relativ neue Genzler-Preamp-Pedal ausprobiert? ... ich find's ganz interessant, weil es neben den vertrauten EQ-Specifications des Magellan zusätzlich einen Hi-Pass-Filter hat ....

 
ja ich, bin sehr angetan. Die Kombination der Pre-Shape Filter und des HPF reicht meist schon aus, um die gewünschten Sounds zu finden.
Zusammen mit dem 4onTheFloor macht das eine sehr flexiblele Toncharaktermaschine. Die Anschlüsse sind vielfältig und, für mich das Wichtigste, absolut rauschfrei.
 

Anhänge

  • pedals.jpg
    pedals.jpg
    294,3 KB · Aufrufe: 107
  • rack.jpg
    rack.jpg
    173,8 KB · Aufrufe: 112
Danke für Deinen Beitrag, @OldogNewTrick :bier: .... so viele Genzler-Fans und insbesondere Nutzer des neuen Preamp-Pedals scheint es ja noch nicht zu geben (zB nur ein einziges YT-Review bislang) ....

Ich hatte bereits im Nachbar-Thread "Zeige Dein Board" vom ersten Einsatz des Genzler-Preamps berichtet, den ich für unsere IEM-Gigs in klanglich problematischen Locations benutzen werde .... auf größeren Bühnen kommt dann voraussichtlich wieder der Magellan inklusive FMC-Box zum Einsatz :-)

Mit dem Pedal bin ich auch schnell und gut zurecht gekommen, weil mir die Klangregelung vom Amp schon bestens bekannt war .... der Genzler-Overdrive ist sicher auch interessant, aber mir genügt die leichte Zerre durch den Tubism-Modus am EBS Multicomp ...

pedalboard-2.jpg
 
Tom, ja in der Tat scheint es nicht allzu vielle Nutzer zu geben.
Deutlich mehr Erfahrungsberichte gibt es auf Talkbass.com.
Sowohl Andy Field als auch Jeff Genzler sind in den relevanten Threads aktive regelmäßige Teilnehmer.
 
Weil ich beim IEM-Betrieb mit meinem Genzler-Preamp-Pedal ein klein bisschen Zerre vermisse, schleiche ich zurzeit um diesen Overdrive herum:



Hat das schon jemand ausprobiert (außer dem geschätzten Kollegen @Jogi68 , der das 4-On-The-Floor in Gitarrebass 7/22 gelobt hat)?
 
ja, ich, siehe #494 etwas weiter oben.
Mit dem 4OnTheFloor lässt sicht trefflich "Charakter" zum Genzler Pre zufügen.
Für so einen leicht angeknusperten Sound bei Contour B ist bei mir der 4OTF im 3RD Gear immer drin.
Wenns heftiger sein soll, schalte ich was anderes noch davor, belasse den 4OTF aber aktiv.
Lustig ist auch dem 4OTF ein EQ Pedal (Genzler RE/Q oder bei mir z.B. den Carl Martin 3-Band Para EQ) vorzuschalten und die Mitten etwas zu befeuern.
 
Hallöchen,

Ich besitze einen Magellan 350 als zuhause-Amp. Hatte ihn damals auch mal für z.B. Vorspielen bei Bands etc mit. Ich mag das Ding.

Aktuell wünsche ich mir eine Monitorbox für künftige Proben oder Gigs im 2x10 oder sogar 1x15 Format. Da habe ich das hier gesehen:https://www.genzleramplification.com/shop/bass-array-15-3-slt/

Die Bass Arrays haben gute Kritiken bekommen, leider gibt's bei Thomann weder die 210er, noch die 115er Variante. Anscheinend gibt es hier auch kaum Bass Array user...ich würde mich anschließen: wäre cool, mehr zu erfahren!
 
Schau mal hier rein, da gibt's alles zum Thema. Da ist auch Jeff Genzler selbst und sein Ampentwickler AgedHorse mit drin:

 

Zurück
Oben Unten