Gibt es einem Bodentreter , der einen Kontrabass Sound produziert?

small stone

small stone

Member
Bassix
ß1.421
So ein Silent Kontrabass wäre auch eine Überlegung, der nimmt nicht so viel Platz weg. Ein richtiger passt mir nicht mehr in die Bude, zudem laufe ich dann noch mehr Gefahr dass mir die Nachbarn in dem hellhörigen Haus aufs Dach steigen. Bis dahin kann ich gut mit meiner Halbakustik Fretless Alternative mit Flatwounds leben, dass ich da keinen Original Kontrabass Sound habe, ist mir schon klar, aber ich habe damit einen außergewöhnlichen und akustisch klingenden Sound, komme mit den genannten Hilfsmitteln dem am nächsten, und spiele letzten Endes immer noch Bass wie es mir gefällt.
 
beate

beate

Bassteltante
am ehesten an einen Kontrabasssound komme ich bei entsprechender Einstellung mit dem Archtop,
... was ich ja weiter oben bereits vermutete.

Zu den Saiten: eigentlich fallen mir da nur zwei Optionen ein.

Die erste sind die Pyramid Black Nylons, die ja von der Klangfarbe her ein wenig an den KB erinnern, ggf in Verbindung mit einem Schwamm. Und nicht zu vielen gekillten Höhen - die benötigt man doch für Atack und Anschlag. Dann spielt sicher auch die Abnahme eine Rolle - ein magnetischer Tonabnehmer klingt schon anders als ein Piezo. Und das beeinflusst natürlich den Sound des echten KB erheblich (der sich ja verstärkt durchaus stark vom akustischen Ton unterscheiden kann). Hier übrigens eher Shortscale als Longscale, weil da die tonlichen Eigenheiten dieser Saiten stärker ausgeprägt ist, einschließlich des schnelleren Decay.

Und die zweite Option sind die (teuren) Saiten von Daddario - bei denen scheint es sich um Saiten für Streichinstrumente zu handeln, die für den E-Bass konfektioniert sind.

Wenn man sich für sowas etwas zurechtbasteln will, käme - Augenkrebs hin oder her - ein Violinbass in Frage. Oder ein Clubbass oder ein alter Framus oder sowas ähnliches. Hauptsache ohne Sustainblock. Entgräten, Tonabnehmer durch niederohmige schmale Single Coils ersetzen, weil die den akustischen Klang des Instruments besser wiedergeben, und ggf einen einteiligen Holzsteg schnitzen.

Mit anderen Worten: ein Instrument zurechtzimmern, bei dem die Klangerzeugung so gut es eben geht an den echten KB angenähert wird.
 
small stone

small stone

Member
Bassix
ß1.421
Ich habe mir nochmals die Anfragsfrage durchgelesen, die Frage ob man das mit einem Bodentreter hinbekommt kann man eigentlich nur mit nein beantworten. Da er sich auch kein weiteres Instrument zulegen möchte gibt es mit einem bundierten Bass, auch mit Flatwounds, keine Möglichkeit das auch nur im Ansatz zu erreichen.
 
ATK411

ATK411

5-Basser
Ich habe mir nochmals die Anfragsfrage durchgelesen, die Frage ob man das mit einem Bodentreter hinbekommt kann man eigentlich nur mit nein beantworten. Da er sich auch kein weiteres Instrument zulegen möchte gibt es mit einem bundierten Bass, auch mit Flatwounds, keine Möglichkeit das auch nur im Ansatz zu erreichen.
Das habe ich mittlerweile verstanden. Danke. :-)
 
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Man kann mit dem passenden fretless alles spielen.....außer Marcus Miller slaporgien veranstalten......
Das man mit dem fretless nur nach PINO oder jaco klingen kann ist eben auch so eine Mär die vor allem aus der eigenen beschränkten Weltsicht resultiert.
Ich empfehle mal Pearl Jams Ten genauer anzuhören.
Es gibt auch zahlreiche .......Metalcombos, die vom FL nach vorn gedrückt werden

Edith wollte noch erwähnen, das ich selbst Punk aufm FL spiele und noch keiner gesagt hat das wäre unautentisch....man darf halt nicht diesen unsäglich nölenden Jazzbasssound einstellen.
Sowieso sollte man meiner Meinung nach keinen jazzbass benutzen 😁
 
ATK411

ATK411

5-Basser
Man kann mit dem passenden fretless alles spielen.....außer Marcus Miller slaporgien veranstalten......
Das man mit dem fretless nur nach PINO oder jaco klingen kann ist eben auch so eine Mär die vor allem aus der eigenen beschränkten Weltsicht resultiert.
Ich empfehle mal Pearl Jams Ten genauer anzuhören.
Es gibt auch zahlreiche .......Metalcombos, die vom FL nach vorn gedrückt werden

Edith wollte noch erwähnen, das ich selbst Punk aufm FL spiele und noch keiner gesagt hat das wäre unautentisch....man darf halt nicht diesen unsäglich nölenden Jazzbasssound einstellen.
Sowieso sollte man meiner Meinung nach keinen jazzbass benutzen 😁
Das könnt ihr ja auch gerne alle so machen. Nichts davon habe ich in Abrede gestellt. :-)
Ich habe doch deutlich gesagt, dass es nichts für mich persönlich ist. Ich mag diesen Sound für mich und unsere Musik nicht.
Was andere da tun ist mir völlig Latte. 8D
Und Jazz Bässe finde ich ziemlich geil, allerdings sind sie nachdem ich mit dem Ray klar komme ins zweite Glied gerückt.
Ich finde meinen Ray genau so wie er ist völlig genial.
Mit anderen Worten : ICH WILL KEINEN FRETLESS BASS haben. :-)
 
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Das mit dem Jazz Bass sagt ja alles😁
Aber du hast ja auch schon gemerkt, daß sich Leo mit dem Ray bei der Basswelt für seinen Fauxpas entschuldigt hat.
Gib dir Mal noch paar Jahre......Palm mute schön weich ist halt aufm Ray schon ne Herausforderung.
Trotzdem glaube ich, wenn ich nochmal n gekauften Bass spielen würde, dann nen Ray
 
beate

beate

Bassteltante
Trotzdem glaube ich, wenn ich nochmal n gekauften Bass spielen würde, dann nen Ray
Wobei Dir ja alle Möglichkeiten offenstehen, einen Ray in bässer zu bauen.

@ATK411 : wenn Du einen ordentlichen KB-Sound haben willst, wirst Du um einen FL-Bass nicht herumkommen. Ein Bundbass ist in der Ansprache zu anders - und das gehtauch mit Effekten nicht weg. Oder bestenfalls, wenn Du einen Synthesizer ansteuerst. Aber auch da kommt der Anschlag durch, und vor allem ist das mit einem ziemlichen Eingriff in das bestehende Instrument verbunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
ATK411

ATK411

5-Basser
Wobei Dir ja alle Möglichkeiten offenstehen, einen Ray in bässer zu bauen.

@ATK411 : wenn Du einen ordentlichen KB-Sound haben willst, wirst Du um einen FL-Bass nicht herumkommen. Ein Bundbass ist in der Ansprache zu anders - und das gehtauch mit Effekten nicht weg. Oder bestenfalls, wenn Du einen Synthesizer ansteuerst. Aber auch da kommt der Anschlag durch, und vor allem ist das mit einem ziemlichen Eingriff in das bestehende Instrument verbunden.
Das Ganze hier war ja nur eine Frage , um eventuell gelegentlich soundtechnisch mal ein bisschen in Richtung KB zu kommen. Ein Gedankenspiel, ich brauche das nicht wirklich. Es erstaunt mich, dass dieses Thema auf so ein breites Interesse gestoßen ist. :-)
Also ich bin da auch schon längst mit durch. In diesem Thread von mir bin ich auch nur noch interessierter Mitleser, längst nicht mehr mit einem bestimmten Ziel dabei. Alles Bestens.
Ich bin bei dem was ich musikalisch tue aktuell auch völlig glücklich mit meinem Sound und den Möglichkeiten des Ray.
Der Graf besitzt ja einen fretless Bass. Den konnte ich schon ein paar mal testen. Das hat mich aber nie gepackt. Jeder wie er mag, mein Ding ist das nicht.
 
 

Oben Unten