Git/Bass bauen auf Formentera

Diesel

New Member
Bassix
ß240
Hallo,
hat jemand Erfahrungen mit Formentera Guitars gemacht, d.h. dort bei einem der 3 wöchigen Kurse selbst einen Bass oder eine Gitarre gebaut?

Gruß
Diesel[;-)]
 

Taste iT

Member
Bassix
ß276

Hallo Diesel

ich habe meine 5saiter auch auf formentera gebaut. das war vor 9 jahren und mein bass ist immer noch top! wird wöchentlich gebraucht und hat nun doch schon einige live gigs hinter sich.
gut ist, wenn du schon ein paar vorarbeiten machst, bevor du an einem kurs teilnimmst. d.h. beschäftige dich mit der materie (holz, pickups, bauarten usw.) je genaure vorstellungen du von deinem instrument hast und je mehr du über instrumentebau weisst, umso mehr kannst du von so einem kurs profitieren. vielleicht hast du ja auch schon eine detail-zeichnung, wie dein wunschbass aussehen soll usw...

also ich kann dir den kurs empfehlen
[:-)]
 
Hallo Diesel,
ich habe September 2003 an einem Kurs teilgenommen und mir einen 5-Saiter gebaut. Handwerklich hatte ich keine Erfahrungen, ich wusste nur, aus welchen Hölzern mein Traumbass sein sollte, mit welchen Pick Ups er bestückt sein sollte und wie er aussehen sollte. Dabei herausgekommen ist schließlich ein erstklassiges Teil. Nebebei habe ich viel über Bassbau bzw. Bässe allgemein gelernt und eine schöne Urlaubsinsel kennengelernt. Ich kann die Teilnahme an einem Kurs nur empfehlen.
Gruß,
Manfred
 

schloff

Member
Bassix
ß242
Hallo Diesel,

wie HerrSchwarz5 schon sagt; ich hab anfang der 90er mal einige Kurse noch bei Thomas Stratmann (Gründer von Formentera Guitars) gemacht, und kann es Dir wirklich nur empfehlen. Ekkehard ist aber auch sehr in Ordnung. Einen besseren Einstieg in das schöne Hobby Gitarrenbau kann man wohl nicht finden. Denn Du siehst zum Einen welches Werkzeug eigentlich wirklich erforderlich ist und welches nicht. Zum anderen wird auch so einiges an Märchen und Sagen welche sich um den Instrumentenbau ranken entmystifiziert, und Du bekommst den Blick dafür, was am Instrument wirklich wichtig ist.
Es ist zwar ganz gut wenn man schon einigermassen konkret weis, was man bauen will, aber nicht wirklich erforderlich. Neben den ganzen Klassikern bieten sie auch eine ganze Reihe schöner eigener Formen an (z.B. San Fransisco in meinem Profil). Da sollte eigentlich jeder was passendes finden. Und keine Angst! Da haben schon Leute Instrumente gebaut, die das erste mal in ihrem Leben eine Raspel in die Hand genommen haben, und am Lineal keinen geraden Strich ziehen können. => Selbst gesehen!!!
Es gibt aber außer Mechaniken und Brücken keine vorgefertigten Teile.

Ich kann Dir aber auch die Kurse, die Thomas Stratmann in Hannover anbietet empfehlen. Er bietet hier ein etwas "familienfreundlicheres" Format an, für das Du nicht unbedingt Deinen Jahresurlaub opfern mußt. Schau mal unter www.woodwarriors.de.

Gruß
Schloff
 
Zuletzt bearbeitet:

Diesel

New Member
Bassix
ß240
Hallo,
vielen Dank für die Antworten, dieses Jahr klappt es leider noch nicht[V], aber für nächstes Jahr hab ich mir die Sache vorgenommen.
Einen Freund (leider nur Gitarrist, aber immerhin[**/]) hab ich auch schon in Arbeit.
Gruß Diesel[;-)]
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß36.730
Hi,
ich kann nur bestätigen, was die anderen gesagt haben. Es war ein Traumurlaub (1996) insbesondere, weil ich ein Instrument mit nach Hause gebracht habe, daß richtig edel ist (kaum zu glauben, ist aber so)
und sowohl vom Handling als auch vom Sound richtig gut ist. Habe sehr viel dort gelernt (Eckhard gab diesen Kurs) und es war auch sehr familiär, nett und korrekt.
Absolut empfehlenswert diese Kurse !
 

Slaphannes

Silberfuchs
Bassix
ß683
naja, billig ist das ja nicht...naja Urlaub & neuen bass...na geht ja...wir fragen mal rumble, vielleicht macht er so einen "Urlaubs - Bass -Fuchs- bau- Kurs" am bodensee...lach...wäre mal billiger!!!
 

witzi

Well-Known Member
Bassix
ß5.078
Zitat:Original erstellt von: Manfred Flocke

Hallo Diesel,
ich habe September 2003 an einem Kurs teilgenommen und mir einen 5-Saiter gebaut. Handwerklich hatte ich keine Erfahrungen, ich wusste nur, aus welchen Hölzern mein Traumbass sein sollte, mit welchen Pick Ups er bestückt sein sollte und wie er aussehen sollte. Dabei herausgekommen ist schließlich ein erstklassiges Teil. Nebenbei habe ich viel über Bassbau bzw. Bässe allgemein gelernt und eine schöne Urlaubsinsel kennengelernt. Ich kann die Teilnahme an einem Kurs nur empfehlen.
Gruß,
Manfred
Kann Manfreds, Schloffs und Josts Erfahrungen auf Formentera nur bestätigen![:-)]
Habe dort im September2000 einen Formentera "San Francisco"Bass gebaut-ein tollesErlebnis![:-)]
 
Zuletzt bearbeitet:

Mitglieder jetzt online

Oben