Gitarre am Bass-Verstärker?!

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Hallo!

Folgendes: Mein Bruder möchte anfangen E-Gitarre zu spielen. Da dachte ich mir, dass man sich den Amp sparen kann, wenn er über mein Rig spielt(Behringer BX3000T + Hartke VX410). Ist das u.U. schädlich für Amp und/oder Box? Dass der Tonumfang aufgrund der Box nicht bis in die höchsten Höhen gehen kann ist mir schon bewusst, ich rede da eher von zerschießen des Verstärkers bzw. des Amps. Weiß da jemand bescheid?

Danke im Vorraus!
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Was meinst du mit "aus Soundgründen"? Also wirklich nur aus Gründen des evtl. schäbigen Sounds oder kann da was passieren? Dass die Trasistoren ob des "komischen" Signals keinen Bock mehr haben zu exisitieren? Halt irgendwas [;-)].

Ob du mir helfen darfst? Jein, nur wenn du wieder in deine Zelle gesperrt bist und deine Medikamente genommen hast [:D].
Was hast du mir eigentlich noch geantwortet auf meinen Rat hin, dass DU mal deine patentierte Walkman-Köpfhörer-Bananenkasten-Box verwenden solltest wenn du Fretless spielst? Der Thread ist jetzt ja leider gelöscht [:D].
 

Bassist172000

Active Member
Bassix
ß508
Ich hab mal gelesen man kann eine Gitarre an einen Bassamp hängen,solange sie Cleanline und nicht verzerrt ist,das vertragen Basslautsprecher nicht die können dabei ernsthafte Schäden davontragen.
Aber Gitarren an Bassamps,ich weiss ja nicht..
Da drängt sich die Frage auf wozu man Gitarren- und Bassverstärker unterscheidet ;-)
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Wegen Röhre und Transistor und eingebautem Verzerrer [:D]. Und letthegroovelive, du sprichst bekifft wie das Orakel von Delphi [:-)]. Was meinst du mit "Schweißperlen" an den Speakern??
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Danke, dass du mir meine Angst genommen hast :D. Kann man trotz der "fehlenden" Mitten-Spezialisierung sagen, dass der Klang einer Klampfe, durch ein günstiges Effektgerät verzerrt, aus meinem Behringer-Amp + Hartke-Box besser kommt als aus einem kleinen Verstäker, wie sie in den ganzen Einsteiger-Sets wie die von Yamaha oder *wurgsss* Stagg zu finden sind?
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.056
Schädlich ist das im Zweifel für die Ohren, wenn man zu laut aufdreht oder weil es einfach nicht gut klingt. Wenn man verzerrt spielt und die Hochtöner in den Bassboxen nicht abschaltbar sind, dann kann es die im Zweifel himmeln, also Vorsicht!

Unterschiede Gitarren- vs. Bassanlagen:

- Gitarrenverstärker haben meist deutlich weniger Leistung
(brauchen nicht so viel, weil Gitarren nur bis ca. 80 Hz
runtergehen - Ausnahme: 7-saitige Gitarren gehen bis ca.
60 Hz runter)
- Gitarrenboxen sind flacher, teilweise "hinten offen"
(weil sie keine Tiefbasswiedergabe brauchen)
Das ergibt einen anderen, luftigeren Grundsound
- Gitarrenamps haben meist mehrere, schaltbare Kanäle
(inkl. Verzerrer, manche haben sogar drei Kanäle)
- Gitarrenamps haben oft Effekte (z. B. Hall - Federhall!)
- Gitarrenboxen haben (fast) nie Hochtöner eingebaut

Welche Probleme können entstehen, wenn man Gitarre über die Bassanlage spielt?

- Wird schnell zu laut (zuviel Leistung - wer hält sich zurück?)
- Klingt schrill
(falls ein Tweeter in der Box ist - besonders bei Verzerrung)
- Klingt brummelig, weil die Tiefen zu laut wiedergegeben werden
(Bassboxen sind in der Regel Bassreflex)
- Klingt "trocken" (weil keine Effekte)
- Klingt "langweilig"
(weil eben meist nur ein Kanal und kein Verzerrer da ist)

Bassendstufen müssen deutlich weiter "runter" kommen, was für eine Gitarre jetzt erst mal nicht schadet. Umgekehrt wird das eher zum Problem.

Die Klangregelung eines Bass(vor)verstärkers ist für Bass abgestimmt, bei einem Gitarren(vor)verstärker für Gitarre. Das macht die Sache auch nicht direkt einfacher.

Jedesmal, wenn ich eine Gitarre an einem Basscombo oder einer Bassanlage versucht habe zu spielen, war ich nicht sonderlich überzeugt. Zur Not geht das, Spaß macht das aber meist nicht wirklich. Dann spiele ich schon lieber über einen (kleinen) Gitarrencombo.
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Wegen der Verzerrung: Ein Pedal würde doch Abhilfe schaffen :-).
Hat sich aber erledigt, für den kleinen Bruder wird das reichen: http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-151794.html
Habe von der Klampfe auf Review-Seiten nur gutes gehört, der Amp ist ordentlich groß, macht sicherlich fetten Dampf und wenn's nix werden sollte habe ich einen dekorativen Wandschmuck, so wie du, bassbacke, der wo seine Bässe nicht spielt sondern sammelt [:D].
Wie auch immer, vielen Dank an das eifrige Inventar des Forums.
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.056
Zitat:Original erstellt von: sloMo

Wegen der Verzerrung: Ein Pedal würde doch Abhilfe schaffen :-).
Nope, Verzerrung ist Verzerrung und wenn sie direkt aus einem Amp kommt, ist sie nicht gut für Hochtöner. Das ist ein Grund, wieso Gitarrenboxen (fast) nie eingebaute Hochtöner haben. Kann auch so noch ganz schön nerven, was da an Höhen rauskommt. Im Zweifel hilft da nur eine gute Lautsprechersimulation vorne dran. [8D]

Wenn man sich Aufnahmen auf CD oder so über die HiFi Anlage anhört, so sind die Gitarren entsprechend abgenommen, von schädlichen Höhen befreit und die Dynamik komprimiert, so daß die Hochtöner in den HiFi Lautsprecher keinen Schaden nehmen können und das ganze angenehm klingt.

Was das von Deinem Bruder ausgesuchte Paket angeht kann ich dazu nur sagen es ist saugünstig. Bei dem Preis macht es dann schon kaum noch Sinn nach der Qualität der Einzelkomponenten zu fragen. [:D]

Hm, eine SG Kopie fehlt mir noch. Epiphone vielleicht? ... [:o)]
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Also wegen des Hochtöners brauche ich mir keine Sorgen zu machen. Den habe ich aufgrund des unerträglichen Rauschens eh gekappt... Einzig beim Slappen "vermisse" ich ihn aber das mach' ich eh nicht [:D].
Und wie gesagt, zur Not wird die Gitarre mein Wandschmuck; das "Harley Benton" sorgfältig entfernt und ein "Gibson" aufgesprüht fertig ist die Laube. Im dem Fall bekommt er von mir 'ne bessere, wir sind ja nicht bei den armen Leuten hier... [:-)] Hm, und warum fahre ich dann Behringer+Hartke? [:D]
 

Nobs

Member
Bassix
ß200
Misch ich mich auch mal noch kurz ein: Das mit der Gitarre geht ohne Probleme einzig und allein der Sound lässt zu wünschen übrig. Wenn man das Hochtonhorn abschält und den richtigen Verstärker dazuhängt klingen die Boxen jedoch geil (zumindest die Glockenklang Double...)
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.056
Ist offensichtlich eine Frage des Geschmacks, was wer vom Sound her "gut" findet. [:D]

Ich habe einen Fender Champ 12 (Vollröhre 9 W RMS). An diesem hängt ein 12" Lautsprecher (hinten offen) und der klingt aus meiner Sicht besser als meine Flite 10" Bassbox (habe beide direkt hintereinander probiert). Als Bassbox am Bass klingt die Flite klasse, die Gitarre kommt nicht so gut zur Geltung.

Ich stelle die These in den Raum, daß Bassboxen in der Regel für Bässe abgestimmt sind und Gitarrenboxen für Gitarren (wer hätte das gedacht? [:o)]) und es selten vorkommt, daß eine Gitarrenbox wirklich gut am Bass und eine Bassbox gut an der Gitarre klingen. Gerade so akzeptabel ist eben nicht "gut".

Ähnliches gilt für Amps, hier ist aber eher die Klangregelung das "Problem" und das Verhalten bei Übersteuerung. Gitarren Amps sind oft in Röhrenbauweise gebaut. Die Standardbeschaltung von Röhren erzeugt andere (angenehmere) Obertöne (kann man mit Transistoren im Zweifel auch tun, hat aber Nachteile) und bei leichter Verzerrungen klingen die für Gitarren "besser".

Bis auf den Fender Bassman ist mir kein (ursprünglicher) Bassverstärker bekannt, der von Gitarristen gerne gespielt wird. Auch habe ich noch nicht davon gehört, daß Gitarristen freiwillig über Bassboxen spielen würden. Ausnahmen gibt es da sicher, aber die Mehrheit wird sich das verkneifen. Man sollte mal drüber nachdenken, wieso das wohl so ist.
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.056
Gehen im Sinne von "funktioniert" im Sinne von man hört was und es passiert nicht viel: ja. [:o)]

Viel mehr kann man aber in der Regel nicht davon erwarten und wenn wir bitte mal konkret auf die genannte Anlage (Behringer BX3000T und Hartke VX410) zurück gehen, dürfte das kaum "gut" klingen. Ich habe das mal mit einem Behringer BX1200 probiert (aus der Not heraus - zwei Gitarren und nur ein Gitarrencombo) und das klang einfach mies.

Ich denke die "Wahnsinnsinvestition" von EUR 219 für die Klampfe, ein Combo und Zubehör gegenüber dem Einzelpreis von EUR 149 für Klampfe alleine ist durchaus OK, auch wenn 20 W Transistor auf Dauer etwas knapp sein dürfte, zum Üben reicht das allemal. Der Sound dürfte jedenfalls kaum drunter leiden. sloMo kann das dann ja mal vergleichen und dann hier vermelden. [8D]
 

Nobs

Member
Bassix
ß200
Also ich habe neulich meine Marshall 4x12 Gitarrenbox mit der Glockenklang Double verglichen beides mal mit einem Engl Screamer (Vollröhre 50 Watt) und muss feststellen, dass die Double ein bischen mehr bässe bringt aber ansonsten relativ gleich klingt (jedenfalls bei ein bischen mehr als Zimmerlautstärke).
Nur das Hochtonhorn muss man abschalten weil damit klingt die Gitarre echt komisch.
Habe meine Gitarrenbox jetzt an einen Kumpel verkauft weil ich nicht mehr so viel spiele und mir die Kombination von Gitarrenverstärker + Double gut gefällt
 

pipeliner

New Member
Bassix
ß102
Ich muß leider diesen alten thread nochmal ausgraben...um ganz sicher zu sein.

Also ich habe eine Gitarrencombo Marschall JTM 30 (Vollröhrenverstärker mit 30 Watt)
Kann man eine 15" Bassbox als Extension Box ohne weiters zu dieser Combo (12" Speaker) dazuschalten (Impedanz paßt und Hochtöner der Bassbox ist abgeschaltet).

Schaden die verzerrten Töne des Vollröhrengitarrenverstärkers den Basslautsprecher? Kann man ohne Angst den Verzerer des Gitarrenamps voll aufdrehen und laut über die Bassbox spielen?

LG

 

Oli Wan

Verrickt
Bassix
ß96.115
da eine bassbox die schwierige aufgabe tiefe frequenzen zu übertragen ohne probleme verkraftet, wird sie damit auch kein problem haben, denn hohe frequenzen verkraftet sie wesentlich leichter, was zu hoch ist, überträgt sie sowieso nicht.
in den 60ern entdeckten viele gitarristen für sich einen bassverstärker als ultimativen amp, den fender bassman..
 

Mitglieder jetzt online

Oben