Gitarren-Box, -Amp oder -Combo am Bass


Bassman135
Bassman135
Gold Member
Beiträge
2.757
Lösungen
1
Ort
Schweiz
Bassix
ß123.958
Hallo liebe experimentierfreudige Basserkollegen

Wer von Euch spielt Bass über Gitarren-Boxen, -Amps oder -Combos?

Ich spiele mit dem Gedanken mir parallel zur Bassanlage noch eine Anlage mit schmalbrüstigerem (Röhren-)Amp und einer Gittarren-Box mit Celestion Vintage 30 Speakern zuzulegen ...

Erfahrungen? Tipps? Ideen?

Liebe Grüsse,
Tobi
 
Talisker
Talisker
No religion! Except for Bad Religion!
Beiträge
5.996
Lösungen
1
Ort
Frankfurt
Bassix
ß258.151
Ich.
Aber zusätzlich zur Bassanlage.
Ich splitte mittels Hochpass (ca. 180Hz) direkt auf dem Floorboard und fahre dann über den Gitarrenweg verschiedene Verzerrer und andere Gitarreneffekte.
Das speise ich entweder in den zweikanaligen Bassamp oder, wenn ich den Gitarristen ärgern will, nehme ich zwei 30W-Kofferamps in Stereo.
Das macht Riesenspass.
 
Talisker
Talisker
No religion! Except for Bad Religion!
Beiträge
5.996
Lösungen
1
Ort
Frankfurt
Bassix
ß258.151
In der Vintage-Band fahre ich die Sparversion, da realisiere ich den Hochpass mittels parametrischer EQ in einer Zoom MS50 und gehe dann mit Bass und Effektsignal in meinen Markbass Tube 800, der hat zwei regelbare Eingänge.
Da bleibe ich optisch unter jedem Radar und bin trotzdem super flexibel.
 
Talisker
Talisker
No religion! Except for Bad Religion!
Beiträge
5.996
Lösungen
1
Ort
Frankfurt
Bassix
ß258.151
@Talisker welche Anlagen und Speaker betreibst Du da?
Wie gesagt, hauptsächlich MB Tube 800 in eine Ampeg Pro Neo210 und eine 15er.
Wenn es mich reitet, nehme ich einen Laney 30W und einen Fender 30W Kofferamp. Das klingt schon authentischer und bissiger. Ich hab auch noch ein Rack mit Stereo Chorus und einer Marshall 2x40W Endstufe und ne 2x10er Gittarrenbox in Stereo, aber da ist mir der Aufwand zu groß, das wird wohl deaktiviert.
 
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Beiträge
2.726
Bassix
ß9.022
Also wenn du das Signal splitten möchtest empfehle ich dir JBL E 110-8 Speaker.
Die Dinger sind wirklich klasse.

Ich habe gerade 2 Stück hier liegen die ich in einer grossen Bassbox probiert habe.
Natürlich liefern sie keinen wirklich Tiefbass, will sagen sie sollten über eine Frequenzweiche angesteuert werden.
JBL gibt übrigens einen Frequenzbereich von 60 bis 8000Hz an.
Aber hey … leicht ist anders, glaube so um die 5,5kg ;-)

Gedacht waren sie übrigens für Gitarre, Gesang u. Line Arrays.

Sie klingen wirklich gut und haben einen hohen Wirkungsgrad … so um die 97db gibt JBL an.

Hier noch ein pic im kreise ihrer Verwandten.

 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten