Greifen und Wechselschlag

roxbury

New Member
Bassix
ß240
Hallo zusammen!

Ich lese jetzt schon einige Zeit hier im Forum, und habe mich nun entschlossen, mich anzumelden, um Euch direkt mal mit zwei Fragen zu löchern!

Zuerst gehts mal um die linke Hand:
Es ist ja anscheinend normal, daß der Ringfinger und Mittelfinger am Anfang irgendwie "zusammenhängen". Ich über jetzt seit 1 Monat täglich mit "Dehnungsübungen" (5.-8. Bund auf und ab), aber die zwei Finger machen einfach keinen Fortschritt. Ständig bewegen sich die beiden synchron und sind direkt beieinander.
Gibt es spezielle Fingerübungen nur für diese beiden oder ist ein Monat üben viel zu wenig um irgendwelche Fortschritte zu merken?

Als nächstes gehts um die rechte Hand:
Ich versuche den Wechselschlag zu machen. Muß ich den immer durchziehen oder kann der auch mal etwas variieren?
Ich spiele zum Beispiel bei einem Wechsel der anzuschlagenden Saite zweimal hintereinander mit dem gleichen Finger. Ziehe also sozusagen nach oben durch. Ist das falsch?

Danke schonmal für Eure Hilfe!
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: roxbury
Ich lese jetzt schon einige Zeit hier im Forum, und habe mich nun entschlossen, mich anzumelden, um Euch direkt mal mit zwei Fragen zu löchern!
Na, dann als erstes mal recht herzlich willkomen und gratulation zu dieser guten Entscheidung.
Zitat:
Zuerst gehts mal um die linke Hand:
Es ist ja anscheinend normal, daß der Ringfinger und Mittelfinger am Anfang irgendwie "zusammenhängen". Ich über jetzt seit 1 Monat täglich mit "Dehnungsübungen" (5.-8. Bund auf und ab), aber die zwei Finger machen einfach keinen Fortschritt. Ständig bewegen sich die beiden synchron und sind direkt beieinander.
Gibt es spezielle Fingerübungen nur für diese beiden oder ist ein Monat üben viel zu wenig um irgendwelche Fortschritte zu merken?
Also das ist ein laaaaaangwieriger Prozess und ich frage mich, ob ich das noch jemals schaffen werde. (Gut wäre es halt, wenn man mit dem Bass spielen anfängt, so lange man noch nicht ausgewachsen ist).
Also Übunge mit LEDIGLICH diesen beiden Finger halte ich nicht unbedingt für Sinnvoll. Es gibt solche, wo man die Finger der Reihe nach aufsetzt und das ganze dann einen Bund daneben wiederholt.

Ich kann dir übrigens Tieftöners Buch www.four-strings.de empfehlen. Da stehen auch solche Übungen drinnen.
Zitat:
Als nächstes gehts um die rechte Hand:
Ich versuche den Wechselschlag zu machen. Muß ich den immer durchziehen oder kann der auch mal etwas variieren?
Ich spiele zum Beispiel bei einem Wechsel der anzuschlagenden Saite zweimal hintereinander mit dem gleichen Finger. Ziehe also sozusagen nach oben durch. Ist das falsch?
Hier sollte man wirklich immer bei regelmäßigem abwechseln bleiben, da man sich dann leichter tut, wenn's mal richtig schnell wird.
Diese "Durchziehen" mag zwar einfacher erscheinen (und ich maches es ja selber öfter mal [;-)]), aber wenn's mal richtig schnell ist, dann kann man so schon mal in's straucheln kommen.
(Aber so richtig schnelle Sachen spiele ich ja nicht.)
 

Punisher2k3

New Member
Bassix
ß200
Erstmal herzlichen glückwunsch dass du es bis zu dieser tollen cummunity geschafft hast. Wir hoffen du bleibst ;-). Kurz: Hallo [:D][;-)]


Linke Hand:

Ganz einfach: Spreize deine Hände, lege jeden Finger auf einen Bund. Und dann machst du ganz langsam folgende Übung: Du hebst deine Finger in folgender Reihenfolge an, dabei zu beachten ist, dass immer nur der eine Finger oben ist. Du nimmst den Zeigefinger hoch, alle anderen liegen, nimmst den Mittelfinger hoch und im selben augenblick geht der Zeigefinger wieder auf seinen Bund, nimmst den Ringfinger hoch und im selben Augenblick geht der Mittelfinger wieder auf seinen Bund. Das dann in dieser Reihenfolge:

Zeigefinger, Mittelfinger, Ringfinger, kleiner Finger, Ringfinger, Mittelfinger, Zeigefinger, Mittelfinger, Ringfinger, kleiner Finger, Ringfinger, Mittelfinger uws.

Du wirst sehn, du wirst a) immer schneller und präziser und b) deine Finger "kleben" nicht mehr zusammen ;D.

Zur rechten Hand: Mach das ganz langsam zu einem Metronom, sagen wir 60 bpm. Hälts du dies Tempo OHNE Probleme eine Minute lang durch, machst du dein Metronom auf 70bpm. Wieder eine Minute ohne Probleme? Dann einfach immer im 10er takt hoch. Bei der Übung musst du aber schön im Rhythmus bleiben, denn somit übst du dein taktgefühl gleich mit. Und du lernst den Wechselschlag ;-). Dazu gibts übrigends ne schöne Übung im Buch von Tieftöner, werd die morgen oder vielleicht noch heut Nacht hier niederschreiben, die ist echt gut und könnte dir auch helfen.

 
Zuletzt bearbeitet:

Punisher2k3

New Member
Bassix
ß200
ich hab so nen mix, machs doch einfach wie dus willst ;-)

Rumble: Er meint Mittel und Ringfinger, völlig unabhängig voneinander kann man diese zwei schon bewegen, wenn ich den kleinen finger bewege geht der ringfinger leicht mit, wenn ich den ringfinger bewege geht der mittelfinger ganz gering mit, beim mittelfinger der ringfinger ganz leicht und beim zeigefinger/daumen nix. Also es ist machbar. Zumindest in seiner Situation. Wenn er vernünftig Greifen will muss er Ring- und Mittelfinger trennen können.
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: rumblebird
es gibt puristen wie b.c.m., die es rundweg ablehnen
Ich finde Tieftöners Erklärung dafür, daß es bei schnellem Spiel so leichter geht halt einleuchtend, auch wenn das wie gesagt nicht bedeutet, daß ich es nicht mache, aber ich würde es mir gerne abgewöhnen.
 

roxbury

New Member
Bassix
ß240
Also erstmal danke für den netten Empfang und die schnellen Antworten!

Ich werde nun die nächsten Wochen versuchen, die Übungen durchzuziehen...
In Sachen rechter Hand nimmt es einem ein wenig den Druck, zu wissen, daß sich die Experten auch nicht einig sind:-)

Danke nochmal!
 

Punisher2k3

New Member
Bassix
ß200
Was ist schon ein Experte? Jeder spielt so wie ers mag, finde deinen eigenen Stil, und wenns einfach halt immer durcheinander ist solange der Sound nicht versaut wird und das Tempo/Der Rhythmus bleibt isses doch okay oder was meint ihr? Junger Padawan also müssen finden eigenen Stil um es mal mit den Worten des Weisen Yodas zu sagen ;-))))
 

burningwitch

New Member
Bassix
ß254
mir hat auch diese übung ein wenig geholfen:
hand flach auf den tisch legen. zeigefinger und ringfinger gleichzeitig anheben. dann beide wieder gleichzeitig runter. mittelfinger und kleinen finger anheben. dann wieder runter,... usw (dabei immer schneller werden)
die finger die am tisch aufliegen dürfen sich natürlich nicht bewegen wenn die anderen 2 grad hoch fahren
das ganze geht auch noch mit der hand frei in der luft. is allerdings schwieriger das sich dann die anderen 2 finger nicht mitbewegen.
 

Punisher2k3

New Member
Bassix
ß200
Tieftöners Übung brauchste die Tabs zu also sehr schwer zu erklären, aber ich glaub die brauchst nicht mehr das sind alles echt prima übungen. Ich hoffe wir haben dir geholfen also bis denn dann ;-).
 
Oben Unten