günstige und gute Kombo fürs Wohnzimmer

Mahlzeit Leute!
So bin nach Jahren hier auch mal wieder aktiv...

Bei mir hat sich mittlerweile ein Kind und dadruch auch der Alltag eingeschlichen. Geprobt haben wir schon 1 Jahr nicht mehr und da wird auch in absehbarer Zeit nichts mehr draus. Bin musikalisch quasi momentan fast tot... gestern schon die Sachen aus dem Proberaum geholt...

Um trotzdem weiter Musik zu machen werde ich jetzt im Wohnzimmer üben und dafür brauche ich eine gute und preiswerte Kombo (Geld ist knapp...). Hatte bisher immer Gallien Krueger.
Würde auch was gebrauchtes nehmen... preislich schweben mir so ca. 150€ vor.
Das Ding sollte, wenn möglich, einen leichten growl rüberbringen und halt n Kopfhörerausgang haben (was aber ja vermutlich Standard ist oder?)

Könnt ihr mir da etwas empfehlen?? Ich habe die letzten Jahre über keine Fachmagazine mehr gelesen und bin quasi überhaupt nicht up to date... Wie gesagt, ich will keinen 1A-Röhrensound haben, einfach nur n günstigen Amp mit gutem Preis-Leistungsverhältnis. Bin keiner Marke gegenüber (außer evtl. Behringer) abgeneigt.

Falls jemand privat soetwas zu verkaufen hat, einfach mal anschreiben! Nehme auch gerne was gebrauchtes :-) Hätte auch n GK GT700RB-II zum tausch (dann kriege ich aber auch noch Geld dazu) anzubieten!

Danke euch!!

Ps: Gerne nehme ich auch eine Kombo, die evtl. schon USB-Schnittstellen mit PC/Laptop o.ä. hat!

Es gibt halt ziemlich viele Sachen im Internet zu finden, aber ich traue eher den Empfehlungen die ich hier von euch bekomme, als irgendwelchen Kritiken wo man oft nicht weiss wieviel Erfahrung die Schreiber haben oder Berichte von musikmagazinen, die ggf. doch direkt gesponsort sind ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Harpuner

Active Member
Bassix
ß1.404
Hi auch wenn du keinen Behringer magst. Ich hatte hier zum üben einen Behringer BX 1200 am Start und war voll und ganz zufrieden mit dem Teil.
Der hat soweit alle Anschlüsse für Kopfhörer und Line In .... gibt es zum Teil schon für 80,- da kann man nicht viel verkehrt machen.

Was ich auch recht klasse finde ist der Fender Rumble 30 Watt macht einen guten Sound und drückt schon recht ordentlich für sein Leistung.

Ansonsten würde ich vielleicht über einen Line 6 Studio GX Interface ins Laptop gehen und mit der Software die dabei ist kannst du verschiedene Amp´s simulieren und kombinieren.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.265
Würd jetzt spontan EBS Session und Marshall MB sagen. Je nachdem. Die Marshalls (15 oder 30 Watt) haben zwei Kanäle und klingen echt erwachsen für die Größe. Sind aber wohl nicht mehr überall zu bekommen ... EBS ist halt EBS, klingt sehr clean, aber mit leicht warmer Färbung (allerdings nicht so stark wie bei den Amerikanern ala Aguilar und co). Könntest auch einen GK Combo im Tausch gegen deinen RB bekommen.
 
Moinsen!
Also der Fender Rumble und der Marshall klingen beide schonmal recht gut (vom Preis-Leistung). Für das Line 6 Interface sprechen die digitalen Möglichkeiten, vor allem mit der Software!! Leider habe ich noch eine uralte HiFi-Anlage zuhause wo die Boxen nicht über einfache Klinke-Stecker anschließbar sind. Daher muss ich irgendwie noch eine Mischung aus beidem finden...
Für das Line 6 spricht zudem noch dass es ziemlich günstig ist, ich für Homerecording sowieso nicht um so etwas in der Art rumkomme und ich kann es mit Kopfhöreren benutzen, was ich sowieso vermutlich 90% der Zeit tun würde... :D
Ok:
Ich denke damit ist die Richtung schonmal klar! Jetzt kommt das nächste:
Gibt es andere ähnliche Dinger von anderen Marken die evtl. besser oder einfach nur anders sind? Wobei ich bisher über Line 6 nichts schlechts gehört habe und n Kumpel von mir auch n älteres Line 6 Pod für seine Gitarren benutzt und damit auch sehr zufrieden ist!

Danke übrigens schonmal!!
 

Harpuner

Active Member
Bassix
ß1.404
Hi

Ich hab überhaupt keine HIFI-Anlage mehr in Benutzung schon seit Jahren nicht.
Ich hab mir von M-Audio ein paar aktive Monitorboxen an den Rechner gehängt
in Ohrhöhe und bin damit voll und ganz zufrieden. Auch klasse für Homerecording.

Wenn ich richtig laut will nehm ich den Kopfhörer.
 

doubleball

Unvollständig :-(
Hatte bisher immer Gallien Krueger.
Dann bleib' doch dabei:
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/gallien-krueger-backline-115-ii/211594544-74-8139?ref=search oder hier: http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/bass-combo-gallien-krueger/206532049-74-1974?ref=search und hier noch einer: http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/bassverstaerker-gallien-krueger-backline-115/206498371-74-19985?ref=search oder http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/gallien-krueger-400-rb-iii-bass-verstaerker/206082842-74-6099?ref=search

Damit wärst Du auch erstmal gerüstet, falls mal wieder eine Band an den Start kommen sollte. Leise drehen kann man die auch, falls Dein Kind sich daran stören sollte. Aber warum sollte es? Sind schließlich Basstöne, die da raus kommen.

Übrigens "Welcome back" :-)
 

Kong

R.I.P., Mikki
Würd jetzt spontan EBS Session und Marshall MB sagen. Je nachdem. Die Marshalls (15 oder 30 Watt) haben zwei Kanäle und klingen echt erwachsen für die Größe. Sind aber wohl nicht mehr überall zu bekommen ... EBS ist halt EBS, klingt sehr clean, aber mit leicht warmer Färbung (allerdings nicht so stark wie bei den Amerikanern ala Aguilar und co). Könntest auch einen GK Combo im Tausch gegen deinen RB bekommen.
Ich wollte eigentlich schreiben, dass es die Zweikanal-Funktion erst beim MB 60 gibt, habe mich aber kurz im Internet informiert, und tatsächlich: :O!

Der MB 15 und der MB 30 haben zwei Kanäle! Jedoch würde ich zum MB 60 greifen, den man leider nur noch ganz, ganz selten irgendwo findet. Denn der hat dann auch eine Röhre im "Classic"-Kanal - und die Mischfunktion, so dass man wie beim Spitzenmodell der MB-Serie die beiden Vorstufen mischen kann und somit einen dritten Kanal bekommt. Dazu kann der Amp auch schon so laut, dass man ohne Weiteres mit dem Amp auch kleinere Gigs bestreiten kann.

Denn eines ist (für mich :D ) sicher: Wenn man schon mal mit einer Band auf der Bühne gestanden hat, dann wird man, sobald es die Gelegenheit dazu hat, wieder auf die Bühne wollen. Kinder bleiben nicht ewig Säuglinge, und irgend wann wird Dich das Fieber wieder packen. Dann ist es sehr, sehr schön, wenn man schon alles hat, was man braucht.

Ich war schon mal in der Situation, dass ich eine grosse, um nicht zu sagen, mächtige, Backline verkauft habe und mich mit einem GK 200 MB über Wasser halten konnte. Dann kam der Anruf: Wir brauchen einen Basser! OK, mit dem 200 MB ist man in der Lage, etwas zu bewegen, mit einer passenden Extension Box. So bin ich 1984 wieder zur Musik gekommen, nach nur einem halben Jahr Pause.

Vor 20 bzw. 19 Jahren kamen meine beiden Söhne zur Welt, und ich hatte zwei Geschäftsführungen und eine Geschäftsleitung inne. Da war auch nicht viel Zeit für Musik. Sessions, bei anderen Bands aushelfen, bisschen Unterricht geben, mehr war nicht drin. Wieder war ich froh am 200 MB. Dann der Anruf: Wir gründen eine Band und wollen wieder auf die Bühne! Kurzer Familienrat: Ich war dabei. :D

In diesen Fällen ist es eine Wohltat, wenn man weiss, dass man mit dem Equipment, dass man zuhause hat, auch ohne grosse Kosten wieder aktiv werden kann. Oder könnte. Denn es wird passieren! Der Ruf der Bühne wird Dich erreichen! Woodoo-Hoodoo.....

:-)
 

Tomfisch

Basst!
Bassix
ß18.286
Rein fürs Wohnzimmer, klein, leicht, aber dennoch auch mal für einen Gig nutzbar? Habe daheim noch meinen Line6 Studio110 rumstehen, den ich nicht mehr nutze. 75 Watt RMS, 4 Ampsimulationen, Kopfhörer und AUX Buchse, sowie ein eingebauter Bass-Syth und ein wirklich klasse DI-out. http://line6.com/lowdownstudio110/ - für einen grünen Schein, wäre der zu haben. Standort Rhein/Main Gebiet
 
Rein fürs Wohnzimmer, klein, leicht, aber dennoch auch mal für einen Gig nutzbar? Habe daheim noch meinen Line6 Studio110 rumstehen, den ich nicht mehr nutze. 75 Watt RMS, 4 Ampsimulationen, Kopfhörer und AUX Buchse, sowie ein eingebauter Bass-Syth und ein wirklich klasse DI-out. http://line6.com/lowdownstudio110/ - für einen grünen Schein, wäre der zu haben. Standort Rhein/Main Gebiet
Ist auf jeden Fall ein verlockendes Angebot, aber ich wohne leider in OWL, da kann ich mal nicht eben vorbei kommen...

@Kong:
Vielleicht schaffe ich es ja auch ohne mein GK top verkaufen zu müssen, dann wär die Bühnentauglichkeit immer gegeben! Aber im moment kann ich nicht mehr als die 150€ für was neues ausgeben... neues Auto gekauft, Waschmaschine, Trockner... Zeugs dass man alles haben sollte wenn man n Kind hat... Und Elternzeit kommt jetzt auch, da wirds Geld auch ein bisschen knapper... :-)
 

beate

Bassteltante
Vielleicht schaffe ich es ja auch ohne mein GK top verkaufen zu müssen, dann wär die Bühnentauglichkeit immer gegeben!
Vielleicht reicht da fürs Wohnzimmer einer der ganz billigen Übungsamps aus, ggf gebraucht (!!!) - so ein Mini-Ding mit 8"-Tröte. Natürlich klingt bereits mein Epiphone Valve Junior auf ner 112er Box deutlich besser - aber:
Mein Crate BX-15 war über mehrere Jahre mein einziger Verstärker. Ich besitze ihn übrigens immer noch, habe ihm vorgestern (!) sogar noch nen besseren Lautsprecher spendiert und werde ich die Tage einer Freundin leihen, die einen Amp braucht, bis ihr Budget für irgendwas reicht.


Wenn es sein muss, kommt man mit so einem Ding übrigens überraschend weit: Akustiksessions und ähnlich leise Geschichten sind kein Problem, gemeinsam mit einem Cajon oder sogar mit einem dezenten Schlagzeuger geht das auch.
 
Jo ich hoffe natürlich dass ich etwas gebrauchtes finde. Wegen mir können Musikinstrumente und Amps auch n bissl abgewetzt aussehen! Und wenn die deswegen noch n bissl günstiger sind: Umso besser ;-)
Komme nur leider aus nem langweiligen Kaff mit der nächsten Großstadt (Bielefeld/Hannover) 30 Minuten entfernt. Da sind die Gebrauchtangebote leider nicht sonderlich erschöpfend...
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten