H oder B?

H oder B? Deutsche oder englische Bezeichnung der Noten H und B (B and Bes (B-flat)?

  • H und B (das deutsche H muss bleiben)

    Stimmen: 59 33,5%
  • B und Bes (das H soll wie im Englischen B heissen und das B wird dann ein Bes)

    Stimmen: 117 66,5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    176
Flobass

Flobass

New Member
Bassix
ß1.790
Ich sehe schon... wahrscheinlich muss ich immer beide Namen sagen, wenn ich diese Noten/Akkorde/Tonarten erwähne. :-)
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Eigentlich ist b flat eine ziemlich bescheuerte Bezeichnung.

Andererseits: wie kommt man auf die Idee Töne, die nach dem Alphabet folgen, plötzlich einen fremden Buchstaben einzuführen?
 
BassDi_neu_18505

BassDi_neu_18505

Soli Deo Gloria
Bassix
ß28.671
in der Tat, dieses Körperteil könnte mächtig anschwellen. Na dann Hals und Beibruch, womit wir schon wieder bei der Frage wären: Was ist besser, H oder B ?
 
jhbass

jhbass

Member
Bassix
ß991
Hi,
das Thema scheint zwar schon erledigt, aber ich habe auf Wikipedia eine Erklärung für den Notennamen H gefunden.

"H (oder h) dient in der Musik

  • als Bezeichnung für den Ton, der einen Ganzton über dem Ton A (oder a) liegt. Diese zunächst unlogisch wirkende Benennung des Stammtons H hat folgende historische Ursache:
Zur Bezeichnung des im Mittelalter verwendeten Tonvorrates reichten zunächst die ersten sieben Buchstaben des Alphabets aus, wobei auf A natürlich B folgte. Spätestens im 11. Jahrhundert bei Guido von Arezzo etablierte sich eine Spaltung des Tons B in eine höhere (b durum) und tiefere Variante (b molle), die in der Schrift durch eine eckige ♮ (b quadratum) und runde ♭ (b rotundum) Form des Buchstabens b unterschieden wurden. Aus dem b quadratum gingen das heutige Auflösungszeichen und das Kreuz hervor, aus dem b rotundum wurde das Versetzungszeichen b.
Wegen der optischen Ähnlichkeit des b quadratum mit dem Buchstaben h und der hieraus folgenden Verwendung der Drucktype h für das b quadratum wurde im 16. Jahrhundert in Deutschland sowie in Skandinavien und im westslawischen Raum die Bezeichnung H für die 7. Stufe der seit Zarlino (1571) mit C beginnenden Grundskala üblich. [1]"


Find ich ganz interessant. Hat aber nichts damit zutun, wie man den Ton in der Praxis nennen soll.

cheers Jh
 
Jack in the green

Jack in the green

bestätigter Held
Bassix
ß74.811
Ich zitiere mich nur ungern selber, aber man kann das auch umgehen, indem man einen Thread ganz liest :o)
Wiki meint:
Dass der ursprüngliche Stammton „B“ im Deutschen „H“ heißt, geht auf eine seit dem 10. Jahrhundert differenzierte Schreibweise zurück, die den Ton in einer niedrigeren Variante als „b rotundum“ („rundes b“), und in einer höheren Variante als „b quadratum“ („quadratisches b“) notiert. Letztere, die eckige Schreibweise des B entwickelte sich nach und nach zu einem „h“ und verfestigte sich im 16. Jahrhundert durch den aufkommenden Buchdruck. Das um einen Halbton erniedrigte „H“, also das ehemalige b rotundum, heißt im Deutschen „B“. Demgegenüber hielt sich im englischsprachigen Raum bis heute die Bezeichnung „B“ für den Stammton; der um einen Halbton niedrigere Ton heißt dort „B flat“ (B♭). Auch im Niederländischen heißt das deutsche H B, das B jedoch Bes. Das Deutsche ist nicht die einzige Sprache, in der sich die Schreibweise mit H als dem unter dem C liegenden Stammton durchgesetzt hat. Dieselbe Schreibweise verwendet man zum Beispiel auch in skandinavischen (dänisch, schwedisch) und manchen westslawischen (polnisch, tschechisch) Sprachen.

Tatsächlich ist es so, dass "nur" der englische und der chinesische Sprachraum B sagt. In den meisten wird der Ton H genannt. Sogar Si in den romanischen Sprachen ist verbreiteter als B.

Vermutlich kam es durch die Amerikanisierung der Musik zu dieser Fehleinschätzung - und die kann man mitmachen oder auch nicht
 
BassDi_neu_18505

BassDi_neu_18505

Soli Deo Gloria
Bassix
ß28.671
Rechtschreibfehler? Ich glaub eher, dass du mit deinen Gedanken woanders warst...;-)
Ich befürchte, dass ich gar nicht gedacht habe, sondern einfach nur getippt. So ist das eben. Hast mich eben erwischtB). Aber erklär mir mal, wo ich in Gedanken bei dem Begriff "Beibruch" gewesen sein könnte? :/
 
BassDi_neu_18505

BassDi_neu_18505

Soli Deo Gloria
Bassix
ß28.671
Ich habe meinen Fender auch schon 23 Jahre ;-) und meinen Rick 28 Jahre, wenn du verstehst ....
 

Similar threads

Basso_Paul
Antworten
31
Aufrufe
5K
whitewater
whitewater
 

Oben Unten