Handschuhe für Bassisten

  • Ersteller Bassralf
  • Erstellt am
  • Schlagworte
    bass e-bass handschuhe
Groovy McBass

Groovy McBass

stolzer Papa!
Bassix
ß13.314
OT:
Latex an den betroffenen Stellen ist nicht gerade sinnvoll, da zu häufiger Kontakt mit Latex auch zu Allergien führt.
Gerade medizinisches Personal trägt deswegen mittlerweile Vinylhandschuhe und keine Latexhandschuhe. Ich denke Baumwolle ist da die bessere Lösung
Das würde ja bedeuten, dass jeder Mensch eine Allergie bekommt, wenn er nur lange genug Kontakt zum Allergen hat. Das ist aber nicht so. Sonst würde doch jeder Bauer einen Heuschnupfen bekommen, weil er sein Leben lang mit Gräsern zu tun hat.
Das Gegenteil ist der Fall: Die Landbevölkerung hat nachweislich weniger Allergien als die ach so saubere Stadtbevölkerung, weshalb man schon lange annimmt, dass der "Landdreck" zum Training des Immunsystems dient.
Der "Stadtdreck" in Form von Feinstaub, Schwermetallen und anderem Zeugs in der Luft und dem Boden soll dagegen eher gesundheitsschädlich wirken.

Der Fall mit den Latexhandschuhen ist einfach der, dass in der Allgemeinbevölkerung Latexallergien so weit verbreitet sind, dass man Patient und Personal schon vorbeugend schützen möchte.
Das heißt aber nicht, dass man eine Allergie durch das Tragen von Handschuhen oder Ringen entwickeln muss.:opa:

Oje, nix als wie Ärger...:-/

Fragt sich, wie lange Baumwolle das mitmacht mit der mechanischen Belastung.:-/ Echt blöd für die betroffenen, das ganze... und auch für nicht Betroffene, wenn man Gefahr läuft, sich durch die Nickelsaiten eine Allergie zu züchten.:bad:

PS und OT, is' scho' bald Weihnachten...?!;-) Christkind schon über'n Teich gekommen?:lechz:
Deshalb "züchtet" man sich auch nicht automatisch eine Allergie auf Nickel oder andere Metalle an. Entweder man hat eine Voraussetzung (Prädisposition) für Allergien und bekommt mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit eine Allergie oder eben nicht. :opa:

Grüße!
 
Ramsay Bolton

Ramsay Bolton

Well-Known Member
Bassix
ß33.863
Er trägt die Handschuhe aber wegen seines aggressiven Handschweiss, hat er in einem Interview gesagt.
Er war sogar Endorser für einen Handschuhhersteller, aber ich finde gerade den Link nicht.
Das stand mal in einem Gitarre und Bass Interview oder so. Waren glaube ich Wintersporthandschuhe oder so
 
Kosmas58

Kosmas58

Ich hab' schon selbst genug Dings und Dongs
Bassix
ß1.357
Etienne M'Bappe trägt Handschuhe von Pipolaki. Ich habe mir diese beim großen A besorgt: Pipolaki Indiana Handschuhe Unisex, uni, Indiana. Die Handschuhe haben mir beim Spielen auf den letzten Weihnachtsmärkten gute Dienste geleistet.
 
Zuletzt bearbeitet:
mluther

mluther

gescheiterter bundloser...
Bassix
ß23.949
Wie wär's denn mit PR88, dem unsichtbaren Handschuh für die Allergiker? Ich nutze den für alles schmuddelige (außer Bassspielen) und bin bekennender Fan dieser Technologie. Geht mit nix ab, außer Wasser und Seife. Die mechanische Belastung beim Handwerken dürfte der beim Bassen gleich kommen, könnte also klappen.

PS: Ich nutze bei kalten Fingern immer Schwiegermamas selbstgestrickte, fingerfreie Stulpen.
 
BassDi_neu_18505

BassDi_neu_18505

Soli Deo Gloria
Bassix
ß27.678
Mal eine Frage. Seid ihr euch immer sicher, dass es sich um allergische Reaktionen handelt? Ich hatte diese Hautrisse auch einmal für eine begrenzte Zeit. Die Ursache war beruflich und stressbedingt und konnte dann mit entsprechenden Ureasalben behandelt werden.
Zweite Frage: Wie verhält es sich denn mit beschichteten Saiten ala Elixier? Da ist ja diese nanoweb-Schicht drauf. Verhindert die nicht den Kontakt mit Metall?
 
BassDi_neu_18505

BassDi_neu_18505

Soli Deo Gloria
Bassix
ß27.678
Wie wär's denn mit PR88, dem unsichtbaren Handschuh für die Allergiker? Ich nutze den für alles schmuddelige (außer Bassspielen) und bin bekennender Fan dieser Technologie. Geht mit nix ab, außer Wasser und Seife. Die mechanische Belastung beim Handwerken dürfte der beim Bassen gleich kommen, könnte also klappen.

PS: Ich nutze bei kalten Fingern immer Schwiegermamas selbstgestrickte, fingerfreie Stulpen.
man sollte sich das Video bis zum Ende ansehen. Da wäscht sich dann der gemeine Bassist die Hände in Unschuld, sollte er sich mal beim Gig verspielt haben [¦)]. Also die Methode ist sicherlich sehr effektiv bei Arbeiten mit Schmutz und Öl. Allerdings befürchte ich, dass Bassisten beim Gebrauch dieser Schutzcreme um ein tägliches Wechseln der Saiten nicht herum kommen.
 
Andy Tieber

Andy Tieber

Member
Bassix
ß9.402
Naja, er ist ein echt toller Basser und war auch mit Joe Zawinul unterwegs.

Aber klar - in der heutigen Zeit hat man als seriöser Musiker weit weniger Reichweite als ein Youtube-Kasperl der brav wöchentlich seine geistigen Ergüsse hochlädt und man ihm dabei zusehen kann wie er einen Bass auspackt und dabei schwafelt.

In Fall von Scott Devine muss ich aber zugeben, dass ich seine Videos ganz unterhaltsam finde, aber Etienne ist schon ein ganz anderes Kaliber.
Sehr treffender Kommentar, die You tube- und facebook Clowns nerven wirklich! xx(
Der Etienne (u.a. mit Mc Laughlin unterwegs) ist auch auf facebook und plaudert gerne, ist aber eben nicht drauf wie Kasperl und Pezi. :-)
 
Basshoschi

Basshoschi

Hans im Glück
Ich habe auch seit einigen Wochen seltsame Bläschen und Ausschlag an beiden Händen.
War schon beim Doc. Vermutlich habe ich auch eine Nickel/ Metall Allergie. Mist!
Dauert noch eine Weile bis sich hier Gewissheit einstellt.

Habe ganz schwer die Fame Saiten im Verdacht. Das wäre super schade, weil ich durch diese Saiten eine Menge Geld spare und sie echt perfekt auf meinem 6er Jazz Bass klingen.....

Handschuhe könnten eine Lösung sein, finde die die @Bassralf gepostet jedoch sehr teuer.
Wenn jemand hier günstigere Alternativen hat, bitte posten!

Buuuuummmmmm,
Paul
Blöde Sache.
Wir haben im Geschäft von Uvex dies Schnittschutzhandschuhe.
Herstellerlink:
https://www.uvex-safety.com/de/produkte/schutzhandschuhe/5123/schnittschutzhandschuh-uvex-c500/

Hab die selbst schon getragen, sollten aber hauteng anliegen.
Dadurch, dass sie eine Schnittschutzfunktion haben, sollten sie relativ lange halten.
Erfahrungen am Bass hab ich nicht.

Ansonsten fällt mir nur noch folgendes ein, die LaBellas, die ich auf dem Palmer Fretless habe, das sind Flats, mit Alumantel. Golden eloxiert. Wäre evtl auch ne Lösung.

LG, Hoschi
 
What the...?

What the...?

PrecEl
Bassix
ß12.706
Habe nach kurzen Googeln dies hier gefunden.

https://privat.bbf24.de/arbeitsschu...ofi-baumwollhandschuhe-anshan-weiss-gebleicht

0,36€ ist mal escht günstig!

Dort gibt es viele verschiedene Modelle.
Werden zum Teil schon ab 12Stk verkauft.
Werde ich mal probieren.

Buuuuuummmmmm,
Paul
ich glaube damit wirst du nicht glücklich. Ich hab die mal eine Zeitlang als Werkstudent in der Metalverarbektung getragen. Selbst da waren die achon unbequem. Die Nähte um die Fingerkuppen sind recht unförmig und stehen ab. Dazu rutschen sie dauernd, weil sie keinen Zug haben.

Ich schätze man braucht dünne elastische Handschuhe mit einer Beflockung außen, damit sie gut rutschen auf den Saiten, aber nicht vom Finger. Und Nahtlos an den Kuppen.

Edith sagt Scott Devine spielt wohl welche aus Wolle. Edith weiß aber nicht welche. Sollen aus dem Outdoorbereich sein. Unterhandschuhe oder sowas. Wenn es das gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Basspekoe

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
US69

US69

Member
Bassix
ß1.052
Naja, er ist ein echt toller Basser und war auch mit Joe Zawinul unterwegs.
Etienne MBappe

Hab ich gesehen. War so 2002 glaub ich. Ja, der hatte schwarze Handschuhe an, das war das erste mal, dass ich sowas gesehen habe.
Ich dachte, der macht das aus Soundgründen. Ja, oder eben wegen ner Krankheit. Es schien mir aber auch seidiger zu klingen.
 
Bassralf

Bassralf

Well-Known Member
Bassix
ß73.866
Update:
Über die Feiertage habe ich nun weiter mit dem Handschuh an der linken Hand gespielt und ich kann nach ca. 50 Stunden Nutzung keinen nennenswerten Verschleiß feststellen. Bis jetzt zeigt sich der Handschuh in allen Spielsituationen sehr angenehm. Er sitzt gut an der Hand, so dass er mir gar nicht mehr auffällt. Meine allergischen Hautreaktionen sind in den vergangenen Wochen nicht mehr aufgetreten.

Ich habe mir jetzt noch zwei Handschuhe in Schwarz bestellt, da die weißen doch recht schnell schmuddelig grau aussehen. Laut Bedienungsanleitung dürfen die Handschuhe in die Waschmaschine (was ich bald mal testen werde), aber auf keinen Fall in den Trockner.

Die Handschuhe sollten nicht in Kontakt mit Klettband kommen (wie man es z.B. verwendet, um Kabel zusammenzuhalten). Das lässt sich nur schwer wieder trennen ohne Beschädigung der Handschuhe.
 
Stainless

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß67.468
Wie wär's denn mit PR88, dem unsichtbaren Handschuh für die Allergiker? Ich nutze den für alles schmuddelige (außer Bassspielen) und bin bekennender Fan dieser Technologie. Geht mit nix ab, außer Wasser und Seife. Die mechanische Belastung beim Handwerken dürfte der beim Bassen gleich kommen, könnte also klappen.

PS: Ich nutze bei kalten Fingern immer Schwiegermamas selbstgestrickte, fingerfreie Stulpen.
Ich werde mal meine Ärtzin dazu fragen. Da gibt es ja einige Hersteller zu

Die Ernie Ball Cobalt-Saiten enthalten gar kein Nickel, hatte deswegen bei Ernie Ball angefragt.
Auf Cobalt hab ich beim Allergietest nicht reagiert, ich werde mal auf meine WW Fortress Fretless die Cobalt Flats bestellen und ausprobieren.
 
Stainless

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß67.468
So nach einem Monat wollte ich auch hier mal meine Erfahrungen äußern:

pr88: Fühlt sich an sich ganz gut an, man merkt das man einen Schicht zwischen den Fingern und den Saiten hat, aber kein Handschuhgefühl. Leider reagieren meine Hände nach einer Woche mit Bläschen, wo ich vorher noch nie welche hatte (Handrücken). Experiment wird hier abgebrochen, Haut hat sich wieder beruhigt. Könnte für andere eine Lösung sein, für mich leider nicht.

Handschuhe: Ich habe die Uvex phynomic Griphandschuhe ausprobiert. Kostenpunkt 3 Paar für 13€ in L. Nach kurzer Eingewöhnungszeit angenehm zu spielen, dennoch spielt es sich nicht so flüssig wie ohne Handschuhe. Ich werde diese weiterhin fürs Bass anspielen nutzen, wenn ein fremder Bass getestet werden will, aber für die eigenen Bässe keine Lösung.

Auf meinem WW Fortress Fretless habe ich die Ernie Ball Cobalt Flats getestet. Fühlen sich richtig gut an, keine Bläschen und schöner Klang. Empfehlenswert. Ich werde jetzt auch die Rounds testen.
Vielen Dank für die Empfehlung @Ray Mahogany :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Gunni

Gunni

Well-Known Member
Bassix
ß73.645
Bin ich froh, dass ich meine Allergie inzwischen seit langer Zeit im Griff habe! ....ohne Ärzte, die konnten nämlich nicht helfen.

Bei mir war es eine Pollenallergie, also nicht, was hier das Thema ist.
Geholfen hat mir übrigens Brennnesseltee, getrunken ab Herbst bis ins Frühjahr 1-2 Liter täglich. Die Allergie war wie weggeblasen.
Hilft wahrscheinlich aber nur bei Pollenallergie.
 
 

Oben Unten