Handschuhe für Bassisten

  • Ersteller Bassralf
  • Erstellt am
  • Schlagworte
    bass e-bass handschuhe
Bassralf

Bassralf

Well-Known Member
Bassix
ß73.459
Hallo zusammen,

da ich allergisch auf Nickel und evtl. auch andere Metalle reagiere, habe ich mir Handschuhe bestellt. Kritisch ist bei mir nur die linke Hand, wo die Haut an den Fingerkuppen aufreißt, was beim Spielen dann zu Schmerzen führt. Mir ging es darum, den direkten Kontakt mit Metall zu vermeiden.

Nach etwa 10 Stunden Benutzung des Handschuhs über gut eine Woche, kann ich ein positives Fazit ziehen.
Die Hautrisse sind geschlossen, der Handschuh zeigt bisher keine Verschleißerscheinungen.
Das Spielgefühl ist wirklich gut - kein bedeutender Unterschied zur bloßen Hand spürbar.
Da ich die Handschuhe in der Farbe weiß bestellt habe, sehe ich auch, dass die Handschuhe die Saiten ordentlich putzen. An den Fingerkuppen sind die Handschuhe schon ordentlich grau. Die nächsten werde ich mir in schwarz ordern.
Ein guter Nebeneffekt ist, dass die Handschuhe angenehm wärmen.

Für mich funktionieren die Handschuhe nicht an der rechten Hand (dort habe ich aber auch das Problem mit der rissigen Haut nicht).

Offene Fragen:
Welche Lebensdauer haben die Handschuhe?
Wie ist der Verschleiß bei Nutzung von sehr rauhen Roundwounds?
Ich habe auch noch nicht das Spielgefühl mit Flatwounds getestet.
Wie verhalten sich die Handschuhe bei schwitzenden Händen?
Vertragen die Handschuhe einen Gang in der Waschmaschine?

Preis:
Ich habe für zwei Handschuhe inkl. Versand 18 € bezahlt.


Hier der Link zur Anbieterseite

Wichtig:
Die Handschuhe dürfen nicht zu groß sein, im Zweifel eine Größe kleiner wählen.
Ich habe die Größe L bestellt, was perfekt passt. Ich habe sonst in Handschuhen die Größe 11.

Hier noch zwei Fotos:

181379-2ef746aa6c8b127329c07d3bfa1779b7.jpg 181380-1e08826951dc532375c874ce1430b2e7.jpg
 
Stainless

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß67.165
Interessant Idee, auch ich habe eine Nickelallergie.
Wurdest du schon auf andere Metall getestet?
Mein Ansatz ist aber der, nur beschichtete Bassaiten oder Edelstahlsaiten ohne Nickel zu verwenden und diese auszutauschen sobald ich stärkere Abnutztungsspuren sehe.
Auch bei den Bünden achte ich darauf, dass diese nicht aus Neusilber sind (Warwick verwendet diese z.B. bei der Rockbass-Serie).
Wäre aber definitiv eine Idee wert, wenn ich mal andere Bässe antesten will :-)
 
Bassralf

Bassralf

Well-Known Member
Bassix
ß73.459
@Stainless
Ärztlich bestätigt ist bei mir eine Allergie gegen Nickel. Trotzdem habe ich zwei Bässe mit Nickel-Hardware. Davon wollte ich nicht wegen der Allergie Abstand nehmen. Bei mir machen auch nur die Fingerkuppen links Probleme - keine Ahnung, warum das rechts nicht so ist. Auch ander linken Hand sind es primär Zeige- und Mittelfinger.
Daher die Idee mit dem Handschuh, die ich durch ein Video gesehen habe. Dort spielte jemand mit Handschuhen an beiden Händen (und es war kein Open-Air im Winter)
Zunächst war ich natürlich skeptisch, ob das mit dem Greifen der Saiten funktioniert, aber das passt überraschend gut. Und knapp 20 Euro für das Experiment waren für mich gut investiertes Geld.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß24.525
Daher die Idee mit dem Handschuh, die ich durch ein Video gesehen habe. Dort spielte jemand mit Handschuhen an beiden Händen (und es war kein Open-Air im Winter)
Anderes Problem, dieselbe Lösung (ab ca. 4:30)
wollt ich auch grad sagen. prominentestes beispiel ist wohl scott devine. keine ahnung, was der nutzt...
18 euro für ein paar handschuhe, die durch die beanspruchung sicher hart verschlissen werden, finde ich echt happig. bei c&a habe ich neulich zwei paar handschuhe für zusammen 5 euro bekommen... na gut, es sind keine extra bass handschuhe.

ich hätte ein echtes problem mit dem spielgefühl durch handschuhe und würde irgendwas anderes versuchen.
klebstoff auf die fingerkuppen zum beispiel. oder blasenpflaster, die halten ziemlich gut.
oder andere saiten.
und da fängt der spaß erst an. brauchst du unbedingt den nickel-sound?
so als tip: meine lieblingssaiten, die la bella deep talking bass wurden mir von einem verkäufer als "die nickeligsten stahlsaiten" vom klang her beschrieben, jedenfalls tönen sie für stahl schon ziemlich untypisch. ansonsten würde mir noch kobalt-saiten einfallen, klingen halt ganz anders und ich bin mit denen gar nicht warm geworden. beschichtungen sorgen meiner meinung nach immer für einen etwas toten sound. was ich mir auch noch vorstellen könnte, wäre der griff zu flats, da die sich nicht so in die fingeroberfläche "einarbeiten" wie rounds.

Ich nehm immer die Hier :D:D:I:I:O!

und ich nehm die hier:

halten übrigens ewig. verspricht zumindest der aufdruck...
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
wollt ich auch grad sagen. prominentestes beispiel ist wohl scott devine. keine ahnung, was der nutzt...
Da gibt es noch einen weit prominenteren Handschuhträger:
Etienne MBappe
https://de.wikipedia.org/wiki/Étienne_M’Bappé
Hammerbasser!

Er trägt die Handschuhe aber wegen seines aggressiven Handschweiss, hat er in einem Interview gesagt.
Er war sogar Endorser für einen Handschuhhersteller, aber ich finde gerade den Link nicht.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß24.525
"prominenz" ist ein etwas strapazierter begriff. ich habe wissentlich noch nichts von dem kerl gehört. außer vielleicht dieses popding von hanson aus den 90ern mit seinem namen...
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
"prominenz" ist ein etwas strapazierter begriff. ich habe wissentlich noch nichts von dem kerl gehört. außer vielleicht dieses popding von hanson aus den 90ern mit seinem namen...
Naja, er ist ein echt toller Basser und war auch mit Joe Zawinul unterwegs.

Aber klar - in der heutigen Zeit hat man als seriöser Musiker weit weniger Reichweite als ein Youtube-Kasperl der brav wöchentlich seine geistigen Ergüsse hochlädt und man ihm dabei zusehen kann wie er einen Bass auspackt und dabei schwafelt.

In Fall von Scott Devine muss ich aber zugeben, dass ich seine Videos ganz unterhaltsam finde, aber Etienne ist schon ein ganz anderes Kaliber.
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
Interessant Idee, auch ich habe eine Nickelallergie.
Wurdest du schon auf andere Metall getestet?
Ich habe auch seit einigen Wochen seltsame Bläschen und Ausschlag an beiden Händen.
War schon beim Doc. Vermutlich habe ich auch eine Nickel/ Metall Allergie. Mist!
Dauert noch eine Weile bis sich hier Gewissheit einstellt.

Habe ganz schwer die Fame Saiten im Verdacht. Das wäre super schade, weil ich durch diese Saiten eine Menge Geld spare und sie echt perfekt auf meinem 6er Jazz Bass klingen.....

Handschuhe könnten eine Lösung sein, finde die die @Bassralf gepostet jedoch sehr teuer.
Wenn jemand hier günstigere Alternativen hat, bitte posten!

Buuuuummmmmm,
Paul
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Leider sind sie bei mir extrem schnell gealtert/gestorben.
Same here, erst ein brilliant trockener Sound und dann von jetzt auf gleich mausetot.
Habe ganz schwer die Fame Saiten im Verdacht.
Vielleicht ist das irgend ein Chemo-kack auf den Saiten?
Hatte ich mal bei einem Gitarren-Kumpel der fürs Recorden einen Squier Preci hat. da er den Bass kaum benutzt packt der da nur so China Saiten aus nem 10er pack bei Ebay gekauft drauf.
Ich habe sonst absolut keine Probleme mit Metall aber davon habe ich jucken auf den Fingerkuppen und ich denke durchs Verreiben richtig gerötete Handinnenflächen bekommen.
Das war aber auch nach wenigen Minuten so, hat sich nicht entwickelt.
 
Bassralf

Bassralf

Well-Known Member
Bassix
ß73.459
@Paulito,

tut mir leid, dass Dich nun auch dieses Problem plagt. :-/
Klar, bei dem Preis ist probieren Pflicht.

Achte bei der Bestellung darauf, dass die Handschuhe einerseits eng anliegen aber auch nicht zu eng. Es müssen ja auch noch Fingerspreizungen möglich sein. Das Material muss zudem recht dünn sein. Idealerweise stellen de Handschuhe eine zweite Haut dar.

Ich habe selbst (solche?) Baumwollhandschuhe im Haus und mit denen funktioniert das Spielen nicht ohne wesentliche Einschränkungen.

Bitte berichten, was Deine Tests ergeben haben.
 
Bassralf

Bassralf

Well-Known Member
Bassix
ß73.459
Vielleicht ist das irgend ein Chemo-kack auf den Saiten?
Das ist das eigentliche Problem. Man kann sich nie sicher sein, was die Hersteller in die Metalllegierungen geben oder was sie sich für die Oberflächen einfallen lassen. Dann spielt einem der eigene Körper einen Streich, in dem er Allergien gegen alles mögliche entwickelt. Ich habe mittlerweilse schon Probleme, wenn ich intensiv Kontakt mit Edelstahl habe.
 
Stainless

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß67.165
Ich habe auch seit einigen Wochen seltsame Bläschen und Ausschlag an beiden Händen.
War schon beim Doc. Vermutlich habe ich auch eine Nickel/ Metall Allergie. Mist!
Dauert noch eine Weile bis sich hier Gewissheit einstellt.

Habe ganz schwer die Fame Saiten im Verdacht. Das wäre super schade, weil ich durch diese Saiten eine Menge Geld spare und sie echt perfekt auf meinem 6er Jazz Bass klingen.....

Handschuhe könnten eine Lösung sein, finde die die @Bassralf gepostet jedoch sehr teuer.
Wenn jemand hier günstigere Alternativen hat, bitte posten!
Paul, das tut mir leid zu hören.
Aber ja die Fame Saiten waren für mich auch besonders übel...

Die Handschuhe fande ich auch interessant, die von dir vorgeschlagene Alternative hat allerdings kein Gummizug hinten, könnte also ein wenig nach vorne rutschen...
Die Baumwollhandschuhe die ich wegen der Allergie gekauft habe, eignen sich zumindest nicht wirklich zum spielen, vielleicht sind die ja besser.
 
 

Oben Unten