Harley Benton Home - Im Land der Billigheimer

Welche Schulnote gebt Ihr den HB Bässen im Allgemeinen?

  • 1

  • 2

  • 3

  • 4

  • 5

  • 6

  • Ich habe verschiedene Noten vergeben, da unterschiedlich zufrieden


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.
M
MarvinR
New Member
Bassix
ß207
Klar geht alles mit allem bis zu nem gewissen Punkt. Meine Musik ist die obligatorische Metalband Besatzung in tiefer b/h Stimmung, plus Synths und ein gesamtes Orchester, die auch noch teilweise in den Bassbereich eingreifen. Da bin ich froh um jedes bisschen Definition, was ich kriegen kann. Wenn man vergleichen möchte, wären SepticFlesh und die neuen DOOM Soundtracks da drin. Da ist schon einiges los.
 
H
H.D.
New Member
Bassix
ß68
Servus Forum!

Habe mir einen BZ-6000 geordert, ihn ausgepackt, mir die irre hohe Saitenlage angesehen (fast 5mm am 12. Bund, alles was darüber hinausging ist noch höher ô_Ô), dann die Brücke beäugt um festzustellen, das nach unten hin bauartbedingt wohl nichts mehr geht?

Habe dazu die Madenschrauben der oberen Teilchen der zweiteiligen Saitenreiter zum einstellen genommen, an den unteren - viel zu fetten - Blöcken ist da ja bezüglich der Saitenlage nichts zu machen - so wie ich das sehe sind die allein für die Intonation zuständig...

Oder habe ich da irgendwas übersehen?

Finde ich doch echt schade, so hat er es nichtmal zum Einstöpseln gebracht um zu sehen, wie er denn eigentlich klingt...

Gruß,
H.D.
 
lord-of-fire
lord-of-fire
tappt im dunkeln
Kann es sein, daß da einfach nur die Spannstäbe lose sind und daher der Hals nen Bogen macht? Wie viel Abstand haben die Saiten denn am 12. Bund, wenn du sie am ersten und am letzten drückst?
Mein BZ 7000 ließ sich einwandfrei einstellen.
 
H
H.D.
New Member
Bassix
ß68
Der Hals ist gut von der Krümmung her.
Er hat minimal Spiel, wenn man das "Saitenlineal" (wie Du beschrieben hast) anwendet. So, wie es halt sein muss.
Rätselhaft. An den Reitern sind´s doch nur die Madenschrauben für die Action, oder? Denn so ist die komplette Brücke viel zu hoch und das Teil (für mein dafürhalten) unspielbar.
 
SamK74
SamK74
Well-Known Member
Bassix
ß7.871
Saitenspannung lösen, Madenschrauben etwas weiter rausdrehen und dann mal sachte auf die Saitenreiter wackeln und klopfen. Vielleicht sitzen die nur stramm oder verkantet in der Brücke und gehen deswegen nicht weiter runter, wenn Du nur die Madenschrauben löst?
 
Geosammler
Geosammler
Große Pläne, aber keinen Plan...
Servus Forum!

Habe mir einen BZ-6000 geordert, ihn ausgepackt, mir die irre hohe Saitenlage angesehen (fast 5mm am 12. Bund, alles was darüber hinausging ist noch höher ô_Ô), dann die Brücke beäugt um festzustellen, das nach unten hin bauartbedingt wohl nichts mehr geht?

Habe dazu die Madenschrauben der oberen Teilchen der zweiteiligen Saitenreiter zum einstellen genommen, an den unteren - viel zu fetten - Blöcken ist da ja bezüglich der Saitenlage nichts zu machen - so wie ich das sehe sind die allein für die Intonation zuständig...

Oder habe ich da irgendwas übersehen?

Finde ich doch echt schade, so hat er es nichtmal zum Einstöpseln gebracht um zu sehen, wie er denn eigentlich klingt...

Gruß,
H.D.
Die selben Einzelbrücken habe ich auf meinem B-keine Ahnung auch.... Hab die kleinen Böckchen dann ausgebaut und unten abgefeilt, um mit der Saitenlage tiefer zu kommen...
 
H
H.D.
New Member
Bassix
ß68
Vielen Dank für die Antworten.

@SamK74
Kann ich morgen mal versuchen, aber... *

@Geosammler
Das ist natürlich eine Möglichkeit, aber*

* Ich hab mich schon entschieden, ihn zurückzuschicken.
Die Brücke sieht eh schon irgendwie von Anfang an misshandelt aus (Lackplatzer bei den Schrauben etc.) und mir ist das Teil auch echt zu schwer.
Dann fehlen mir die Inlays zur Orientierung... und so wie sich das jetzt mit der, nicht ohne Bastelei in den Griff zu bekommenden, Saitenlage darstellt, spricht mir dann doch zu viel dagegen. Ich meine, das es eh noch etwas Arbeit am Instrument erfordert hätte, war eh klar, aber im Gesamten sind mir das gerade zu viele Minuspunkte. Mal schauen, was Ibanez in der Preisklasse bietet (hab den SR305, der hat allerdings irgendwie einen "Gummihals", der extrem auf "Wetter und so" reagiert, da hätte dann doch vielleicht etwas mehr Holz dran gekonnt... anderes Thema ^^).
 
BassMann
BassMann
Funbasser
Bassix
ß29.226
Vielen Dank für die Antworten.

@SamK74
Kann ich morgen mal versuchen, aber... *

@Geosammler
Das ist natürlich eine Möglichkeit, aber*

* Ich hab mich schon entschieden, ihn zurückzuschicken.
Die Brücke sieht eh schon irgendwie von Anfang an misshandelt aus (Lackplatzer bei den Schrauben etc.) und mir ist das Teil auch echt zu schwer.
Dann fehlen mir die Inlays zur Orientierung... und so wie sich das jetzt mit der, nicht ohne Bastelei in den Griff zu bekommenden, Saitenlage darstellt, spricht mir dann doch zu viel dagegen. Ich meine, das es eh noch etwas Arbeit am Instrument erfordert hätte, war eh klar, aber im Gesamten sind mir das gerade zu viele Minuspunkte. Mal schauen, was Ibanez in der Preisklasse bietet (hab den SR305, der hat allerdings irgendwie einen "Gummihals", der extrem auf "Wetter und so" reagiert, da hätte dann doch vielleicht etwas mehr Holz dran gekonnt... anderes Thema ^^).

Schau dir mal die Yamaha TRBX Bässe intensiver an! Die 304/305er beispielsweise, sind für den aufgerufenen Kurs perfekt.
 
  • Like
Reaktionen: fmm
dumbass
dumbass
Active Member
Bassix
ß6.690
Unser Bass soll schöner werden
eigentlich habe ich mir den PB50 nur so zum rumfräsen und experimentieren gekauft, ist billiger als Teile kaufen, aber der klingt in meinen Ohren dermaßen gut, das ich es nicht übers Herz gebracht habe ihn unter die Oberfräse zu packen.
Nur der Hals, mit dem bin ich gar nicht klar gekommen, also hat er zuerst einen Fender Modern Player Hals gekriegt, aber der ist eigentlich schon wieder verplant. Eine neue Brücke musste auch drauf, wegen der Schönheit und weil man die Saiten einfach einhängen kann oder auch durchziehen. 15€ inChina, meine momentane Lieblingsbrücke
20210723_204039.jpg

Das Pickguard ist mit seinem Küchenweiss kein schöner Anblick, aber bei HB sind die ja meistens hässlich. Earl Pilanz schafft Abhilfe, aber warum mussten die Limies bloß ihre Insel abkoppeln.

20210723_210149.jpg

auf der Rückseite sind noch mehr Aufkleber.
Der Chinahals ist noch so durchgekommen, war vorm 1.7.21 bestellt
Plankspanker ist mit seinem Brief auchso durchgerutscht, das Kind muss ja einen Namen haben. Herrlich Beton heissen ja mindestens ebenso viele Bässe wie Gören Lukas Leon.
20210723_204015.jpg

und so sieht das Ganze dann aus
20210723_203927.jpg

Jetzt hat sich der Preis (leider nicht der Wert) mehr als verdoppelt, aber was tut man nicht alles für ein bisschen Spaß.
mbG
Dumbass
Ps weiß jemand ob das Sunburst Modell immer noch Fototapete draufhat?
 
 

Oben Unten