Hartke&Peavey vs. Hughes&Kettner

Mindbender

New Member
Bassix
ß240
Was ist macht sich besser, lassen wir mal den Aspekt des tragens des verstärkers raus.

Hartke 3500 + Peavey 410 (40hm also 350 Watt)
vs.
Hughes&Kettner Bassforce XXL

ich denke mal das der Hughes&Kettner einen fetteren sound hat, aber nicht wirklich zukunfts sicher ist, außerdem hat er nur einen 15 zoller und der dürfte gegen zwei Marshall Halfstacks(je 100 watt) recht schlecht aussehen und nicht die gewünschte schnelle ansprech zeit haben.
 

Baba

New Member
Bassix
ß264
Hallo Mindbender

Was heißt hier nur einen 15" !!![;-)]
Man kann auch über eine 15" Dampf ablassen.

Du spielst doch auch nur mit einer 4 x 10" !!![:D]
Wobei ich persönlich von den Peavey-Boxen nicht viel halte!!![;-)]

Außerdem decken 10" , 12" oder 15" jeweils andere Frequenzen ab!!!

Also wäre doch eigentlich die beste Lösung :

Eine 4 x 10" + 2 x 12" + 1 x 15" !!![:D][;-)]

Ich spiele eine 15" von H/H + eine 2 x 12" von Dynacord und kann nicht wirklich behaupten,daß mir etwas fehlt!!!
Obwohl eine 4 x 10" zusätzlich nicht ganz unverkehrt wäre!!![;-)]
Es kommt halt immer darauf an welchen Sound man haben möchte!!!

Ich persönlich würde den Bassforce dennoch dem Hartke + Peavey vorziehen!!![;-)]

Mit bassigen Grüßen
Baba
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Mich müsste man nicht lange fragen... Ganz klar, die H&K-Combo. Dein oben beschriebenes Setup mit der 4Ohm-Box lastet deinen Amp voll aus: Du bist nicht ausbaufähig. Erstmal also vorweg: Kauf' dir auf keinen Fall eine 4Ohm Box!!! Wo eine 4x10er mit 350Watt genug ist, da reicht auch eine 4x10er mit 250Watt, plus du hast die Option später weitere Boxen dranzuhängen. So, nun sieht's bei dem H&K-Top so aus: Du hast eine Endstufe, die 300Watt an 4Ohm abgibt, an die ein 8Ohm 15" Speaker drangeklemmt ist, was die wiederum Spielraum für eine zweite Box gibt. Also bei H&K weiß man was man hat. Ich selbst habe auch nur eine Low-Cost-Lösung aber der gesunde Menschenverstand alleine lässt einen H&K vorziehen *g*.

P.S.: Die zusätzliche Box für die H&K-Combo muss (sofern denn mal nötig) nicht gleich eine 4x10er sein; eine 2x10er oder 2x12 (letthegroovelive schwört drauf) tut's auch.
 

Mindbender

New Member
Bassix
ß240
also kann ich an die combo noch eine zweite box rann hauen ?
so wie ich das verstanden habe müsste die ohne zusatz box 300 watt liefern. als wenn ich da jetzt noch eine box rann hau bringt die 300 watt, hat aber eben mehr membran fläche, größeren Schalldruck und der Sound ist besser !(sagen wir mal eine 4x10 mit 300 watt und 8 ohm)
 
Zuletzt bearbeitet:

Mindbender

New Member
Bassix
ß240
mmmhhh, wenn ich dass so lese, würd ich lieber doch auf ein richtiges top um steigen...( wegen dem Thread)
hab bei music-town.de eine gute marshall bass box gefunden 600 watt an 4ohm (ca.600?) mit 4x12 zoller
ich würde am anfang erstmal die 4ohm-4ohm variante vorziehen, da ich dringenst einen intensiven, klanglichen und druckvollen nachschub brauch.
unsere gitarristen sind bald fertig mit sparen und wollen sich bei thomann die behringer/marshall halfstacks holen (100 watt marshall top mit 4x12 400watt behringer box) und ich steht erstmal da mit meinem Hartke Top 3500(was ich mir auf jedenfall holen werde) habe aber noch keinen entsprechende box gefunden.
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.619
Am besten du fragst mal den dealer deines Vertrauens, ob du dir das Zeug mal für ne Probe ausleihen kannst, dann weisste Bescheid ob du nun nen Schrank brauchst oder nicht.
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
also ich würde auch den hartke kaufen!!!

Ich meine irgendwo mal gelesen zu haben, dass beim XXL-Combo der interne speaker abgeschaltet wird wenn man eine andere box dranhängt. Irgendwie sowas war da, kann aber auch sein, dass ich mich irre.
 
Oben