Helix World

Unmögbar

Member
Bassix
ß731
Danke Pepperbox. Danke für den Tip.

Man muss beim Starten den rechten und den mittleren Fußschalter gedrückt halten. Dann werden die Werkspresetts neu geladen.

Habe gestern auch mal zwei Stunden rumprobiert. Da ist man ja sofort wieder 7 Jahre alt 😁

Zur Zeit erschlagen mich die ganzen Fähigkeiten noch.
 

OliB.

Well-Known Member
Bassix
ß7.122
Zur Zeit erschlagen mich die ganzen Fähigkeiten noch.

Um dich in die Materie einzuarbeiten empfehle ich dir aber die Werkspresets zu vergessen, da neigt man schnell dazu sich in Soundexperimenten zu verlieren.... Was auch geil ist und Spaß macht, dich aber gerade als Helix / MultiFX Anfänger (wie ich es auch einer war...) nicht weiter bringt, wenn du einen guten Grundsound suchst und das Gerät richtig kennenlernen möchtest....

Daher mein Vorschlag:
Fang mit einem leeren Preset an, leg dir einen Amp Block an und erforsche die Einstellungen... Da kann man schon sehr viel am Sound biegen....
Wenn du dann einen passenden Sound gefunden hast, nimm dir den nächsten Block, zB Zerre oder Compressor.
Nehmen wir an, du wählst die Zerre:
Setz den Block vor den Amp und probiere verschiedene Zerren / Fuzz aus. Probiere auch die Gitarrenzerrer! Neben den Bass Zerren finde ich nach dem 2.8 Update z. B. die Analogman Prince / King of Tone sehr geil (im B Pfad mit YSplit und Highpass bei 1khz plus breiter ParaEQ Absenkung bei 800Hz...). Probiere aus, wie die klingen, wenn du die in path b legst, mit X-Over, Y Split und anschließendem Highpass etc....

Dann den nächsten Block, zb Chorus hinter Amp und wieder alles in Ruhe und mit vorher bekannten Settings ausprobieren (nie 2 Sachen gleichzeitig verändern!)...

Dann den nächsten Block (Flanger/Filter/Wah/Wasauchimmer) usw usw...

Das ist sehr zeitintensiv, bringt aber total viel! Du lernst das Gerät gut kennen und entwickelst ein Gespür wie es sich verhält. Dazu erhältst du nebenbei auch noch genau den Sound, den du magst!

Das ist das coole am Helix (egal welche Ausführung) - mit ein bisschen Beschäftigung bekommt es meiner Meinung nach jeder hin, seinen eigenen wirklich gut klingenden Sound zu verwirklichen!

:bier:


Edit hat ein paar Tippfehler beseitigt....
 

Unmögbar

Member
Bassix
ß731
Hey Danke Oli.

Das ist ein super Vorschlag. Genau so werde ich vorgehen.

Für den Anfang benötige ich eigentlich erst mal 2 Sounds. Einen ganz cleanen, warmen und einen etwas angerotzten übersteuerten Röhren rockdound.

Danach bastele ich in Ruhe weiter an komplexeren Sounds 😁 zumindest ist so der Plan.

Dazu schon mal eine Frage. Das helix soll ja auch eine di Box sein. Den Sound möchte ich zum eine zum Backend schicken und zum anderen symetrisch an den FoH. Jetzt habe ich aber gestern gemerkt, dass ich irgendwie den Weg nur ein mal splitten kann. Entweder zum trennen der Frequenzen, dann geht es aber hinten naus für den Output nicht mehr. Oder wie würde das gehen?
 

Willie

Rock on...
Bassix
ß40.951
Es gibt da mehrere Wege,
zum einen kannst du vor dem internen Amp z.b. einen FX Block legen und dann das Signal zu deinem echten Amp am FX Send abgreifen. Vorteil: du hast den B-Path für andere Geschichten frei, z.B. o.g. Zerre im B-Path. Nachteil: Du kannst denFX nicht mehr anderweitig nutzen und dein Kabel zum Amp geht rechts raus.
zum anderen kannst du es so machen wie ich. Ich Splitte vor dem internen Amp u d lege den Amp/Cab in den B-Path. Am hintersten Mixer Dreh ich dann den B-Path auf ganz links und den A auf ganz rechts. Links geht dann zu FOH ( mit einem Stereoklimke auf XLR, dann ist’s auch gleich Symmetrisch) und rechts geht’s mit ner Monoklinke zum Amp.
 

Willie

Rock on...
Bassix
ß40.951
Natürlich kannst du auch beides kombinieren... 1 FOH links, 1xAmp rechts für schüttelbrett, und mit dem Aux geht‘s dann ins iem.
Aber den B-Path kannnst du nur 1x benutzen. Beim Stomp zumindest.
 
Zuletzt bearbeitet:

Unmögbar

Member
Bassix
ß731
Ah ok. Super danke für die Info. Jetzt wird es klarer. Sorry das ich so planlos bin. Muss mich da wirklich erst mal reinfriemeln und so richtig viel gibt sie Anleitung ja nicht her. Es wird zwar alles erklärt, also jede Funktion, aber das "How to" wird nicht behandelt. 😇 da hilft nur lerning by doing.

Kannst du vielleicht al einen Screenshot von deiner "kette" posten. Bei dieser links/rechts Geschichte gibt es ja keine Einschränkungen, oder? Mein Plan wäre auch gewesen, die amp/Cab Sim nur an den FoH zu geben und auf der Bühne meinen normalen amp zu verwenden mit dem "reinen" Signal.

Danke schon mal... (auch für die Geduld) 😇
 

Unmögbar

Member
Bassix
ß731
Hi Leute,
ich hätte noch mal eine Frage zum symetrischen Ausgang.
Ich gehe mittels Stereklinke-XLR Adapter vom Ausgang Links in das Mischpult.
Nun beeinflusst der Lautstärkeregler am Stomp allerdings die Lautstärke die zum Mischer kommt.
Sollte das nicht anders sein? Ein "festes" Signal? Wie kriege ich das hin.
Nicht das ich da Live mal aus versehen an den Lautstärkenregler komme...
Danke schon mal.
 

Chrishi

Active Member
Bassix
ß10.472
Kann man im Control Centereinstellen. Leider weiß ich gerad den Unterpunkt nicht.

EDIT: Hab mir mal die Anleitung Seite 41 durchgelesen...
Global Settings > Ins/Outs > Volume Controls > Phones (anstatt Main + Phones)
 

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß34.587
Danke für den Hinweis. Kack IT...

PS.: Fixed. War garnicht mein Server, sondern ich hatte vergessen hier den Link richtig anzupassen. Nur den Text auf "https://wkla.no-ip.biz/nextcloud/" anzupassen reicht nicht, auch der Link dahinter muss man anpassen. (Der stand noch auf https://wkla.no-ip.biz/owncloud/ !!!)
Danke für die Sounds, Willie, jetzt passts. Einige Sounds sind recht leise im Vergleich zum Bypass Signal (Pop Soul,Acu, Ucu...) abgespeichert. Ist das Absicht?
Meine Sounds sind durchweg etwas lauter abgespeichert als die Bypass Lautstärke (aber ohne besondere Absicht).
Bin nämlich grad am überlegen, ob ich die Standard-Lautstärke grundsätzlich auf Bypass-Level festlegen soll (ausgenommen Solo-Sounds, oder bestimmte Zerr-Sounds)...
Andererseits hat das mit der Ansteuerung des Amps, Inear Mixer und PA beim Live-Gig exzellent hingehauen.

Inzwischen mache ich auch die Erfahrung, dass mir leicht angeraute Sounds im HX durchweg recht gut gefallen, geben dem Sound mehr Grip und klingen immer irgendwie organisch.
Da reicht auch schon ein angezerrter Amp im Zweifel. Mit dem Comps werde ich nicht nicht so richtig warm, für meinen EBS MC finde ich keinen Ersatz, also bleibt der b.a.w. mal. Modulationen spielen für mich keine so große Rolle.
Von den neuen Sachen in der V2.80 halte ich den Sansamp für sehr brauchbar, sogar der Scrambler gefällt mit (wider Erwarten) und auch der SVT4 PRO, denn ich auch im Original habe, ist sehr gut abgebildet.
Insgesamt finde ich, dass ein sorgfältig eingestellter Block im Grunde schon so gut klingt, dass für mich zumindest die Menge der Blocks gar nicht soooentscheidend ist. Meine Lieblingspresets, stellte ich gerade nochmal fest, haben nur 1-3 Blocks (plus Routing-Options), selten mehr, 6 Blocks insgesamt sind für mich daher voll ok.
Während für ich z. B. beim Zoom früher die Menge und Vielfalt der Sounds, Programmierbarkeit und Bedienbarkeit als größten Nutzen angesehen habe, ist es beim HX für mich ganz klar der hervorragende Klang, das ist für mich die eigentliche Überraschung. Tolles Tool!
 

Willie

Rock on...
Bassix
ß40.951
Danke für die Sounds, Willie, jetzt passts. Einige Sounds sind recht leise im Vergleich zum Bypass Signal (Pop Soul,Acu, Ucu...) abgespeichert. Ist das Absicht?
Meine Sounds sind durchweg etwas lauter abgespeichert als die Bypass Lautstärke (aber ohne besondere Absicht).
Ja, Pop/Soul geht bei mir mit meiner Noll im Dingwall zusammen. Da ist der Output einfach deutlich höher. Die Rock presets sind für passiv beim DW.
Akku ist für meinen Akustikbass, auch aktiv mit ordentlich Power und Uke ist für meine Bassukulele, und auch die hat einen Mörderoutput. Und bypass hab ich nie, der Stomp ist bei mir always on.
 

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß34.587
Bei mir auch always on, allerdings habe ist beim letzten Gig festgestellt, dass ich die Lautstärke zwischen den Presets etwas besser angleichen sollte. Da könnte der bypass Level ggf als Referenz herhalten...
 
Oben