Herstelleridentifizierung BEAK/Schnabel Headstock


Stainless
Stainless
Groovilium contaminated!
Bassix
ß96.103
Hallo zusammen,
nachdem ich meinen Bach-Fenderbird mit einem neuen Hals versehen möchte, ist mir dieser Bass ist Auge gefallen:
Wer kennt den Hersteller oder ist er selbst gebaut? Was könnte das für Holz sein?
Ich weiß die Kopfform könnte einigen Leuten nicht gefallen, ich find sie aber passend für einen Fenderbird :-)
Der Verkäufer kann mir recht wenig dazu sagen, ich fahre heute abend dort mal hin, ist in der Nachbarschaft.
BEAK.png
BEAK2.png
BEAK3.png
$_57 (1).JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Stainless
Stainless
Groovilium contaminated!
Bassix
ß96.103
Da würde ich mal drauf Tippen, dass zumindest Hals und Korpus so nicht gemeinsam auf den Markt gekommen sind ;-)
Vermute ich auch stark, gerade mit den goldenen Mechaniken und der restlichen schwarzen Hardware.
Ein Ibanez Eagle Hals ist es nicht, aber vielleicht damals davon inspiriert worden...
 
SirBassplayer
SirBassplayer
AD
Bassix
ß36.087
Schließe mich an.
Der Radius der Halstasche und des Halses passen nicht ganz. Hals und Body haben verschieden farbige Hardware.
Und wie kommt man eigentlich an den Spannstab?
 
MauMau
MauMau
TSFKABT -The Stümper formerly known as BassTart;-)
Bassix
ß76.732
Servus, also ich denke daß da jemand sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an einem Fender-Kopie-Hals kreativ verausgabt hat. Wenn man sich das ausgenagte kurz wegdenkt hat die Kopfplatte genau die Fenderform.
(muß zu meiner Schande gestehen, daß ich sowas auch schon mal gemacht habe, damals in den 80ern...:II)
 

Stainless
Stainless
Groovilium contaminated!
Bassix
ß96.103
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten