Hier werden Sie geholfen! Lötknechte, Setup usw.

Moin :hat:

Ich brauche einen versierten Lötknecht!

Klar kann ich mal n Kabel anlöten, oder ne aktive Elektronik im Bass einbauen. Aber bei diesem Projekt geht mir dann doch die Düse :fear:

Als Bonbon gibt es einen 120€ Gutschein vom Musicstore, und natürlich lebenslange Dankbarkeit :-)
Und, wenn nötig Hilfe bei PC-Problemen...

Es handelt sich um Platinen einer Dynaudio BM6a, bei denen ein Relais gewechelt werden muß alte Krankheit bei diesen ansonsten tollen Monitoren:
PXL_20230729_141222805.MP.jpg


Die passenden Relais:
PXL_20230729_141232366.jpg


Wer kann sowas?
 
Ciao @Bassphalanx

sind die nicht gesockelt? Bei allen Amps die ich kenne sind Relais gesockelt, da diese nach x tausend Zyklen irgendwann sterben. Schliesser für die LS Freigabe eh (wie Deine DPST NO). Sogar die Wechsler in den ollen TEs (DPDT), welche weniger beansprucht werden sind gesockelt.

Falls doch nicht, das Pinout ist bei Kleinsignalrelais standardisiert. 6 Pins, rein-raus, kann man nicht verkehrt rum einbauen.

Ich bin halt weit weg von Dir, das ist aber normalerweise gemütlich zu Kaffee und Ziggi machbar.

Gruss
claudio
 
Ciao @Bassphalanx

sind die nicht gesockelt? Bei allen Amps die ich kenne sind Relais gesockelt, da diese nach x tausend Zyklen irgendwann sterben. Schliesser für die LS Freigabe eh (wie Deine DPST NO). Sogar die Wechsler in den ollen TEs (DPDT), welche weniger beansprucht werden sind gesockelt.

Falls doch nicht, das Pinout ist bei Kleinsignalrelais standardisiert. 6 Pins, rein-raus, kann man nicht verkehrt rum einbauen.

Ich bin halt weit weg von Dir, das ist aber normalerweise gemütlich zu Kaffee und Ziggi machbar.

Gruss
claudio

Leider nicht gesockelt :weep:

Wäre ja auch zu einfach gewesen :nix:

Das Problem ist auch, dass ich keinen Plan habe, wie ich die Platine da runterkriegen soll :confused:

Die festgeklebten Dinger (Leistungstransitoren?) am Kühlkörper verhindern den Ausbau. Die Schrauben des Kühlkörpers werden aber durch die Platine verdeckt.
Also müsste man die Verklebung und Schrauben der Transistoren lösen?
Wäre das geschafft, könnte ich dann mit dem Lötkolben der Platine endlich den Rest geben :rofl:

Vielleicht hab ich aber auch komplett n Brett vorm Kopp :gruebel:
 
hm, sieht also nach einem Murks aus. Dann doch Kaffee, Kippe und eine Kaltschale (DANACH! ;-) )...

Ja, die Transistoren sind mit Thermopaste (klebt und schmiert auch ganz grauslig) am Kühlblech angeschmiert. Wenn Du die löst, musst Du vor dem Zusammenbau putzen und neu einschmieren. Offenbar hat der Designer nicht auf wartungsfreundlichkeit geachtet. Ein pinkompatibler Relaissockel kostet im Einzelhandel gerade mal 1€, im Grosshandel so um 60ct. Würde ich das reppen, würde ich gleich die Relais sockeln, denn die gehen wieder mal kaputt...
 
Ciao @bassilisk

sorry habe ich Dich umsonst gestört. Ich melde mich noch wegen nächstem oder übernächstem WE.

Gruss
claudio
 

Die Röhrenheinis sterben langsam aus.
Ich bin Pragmatiker... Röhrentechnik ist keine Atomphysik. Ich würde (zuerst zu @stoneface ;-)) zu einem Radio-und-Fernseh-Techniker gehen, der auch tatsächlich noch repariert und einfach mal fragen. Oder, noch bässer, in ein Repair-Cafe - da sind oft alte Pensionäre, die ihren Beruf mit Passion betrieben.

Wenn er äußert oder ich den Eindruck hätte, dass das nicht so sein Ding ist, dann würde ich ihn fragen, ob er jemanden kennt...
 
Die Röhrenheinis sterben langsam aus.
stimmt. Deshalb beschraube ich meine Amps selbst (bin ursprünglich El. Ing.), aber ich bin für Dich leider a weng weit weg ;-)

Ja, tatsächlich.:-)
Bei uns ist einer, der genau damit wirbt... er verkauft auch ältere Hifi-Komponenten, VHS-Recorder... für zweistellige Euro-Preise. Das ist offensichtlich kein Luftikus - den Laden gibt's schon Ewigkeiten. :great:
Ich habe mir tatsächlich überlegt, dass wenn ich in ca. 8 Jahren in den Ruhestand gehe und den ganzen Informatikkram an den Nagel hänge, vermehrt so Kram für "Friends & Family" - ohne kommerzielle Absichten - reparieren werde. Hier im Tessin gibt es auch nicht mehr so viele, welche das noch machen.

Gruss
claudio
 
Gibt es einen guten Schmied für Röhrenamps in Freiburg?
Es gibt noch den Frank Ziegler der sich gut mit Röhrenamps auskennt. Der ist in Bammental, das ist zwischen Heidelberg und Sinsheim. Ist zwar nicht gerade sehr nahe an Freiburg aber vielleicht eine Alternative. Schau mal auf der website maxt-technik.de da sind weitere Kontaktdaten.
 
Hallo Bassic!

Guten Morgen!

Mein Sushi Box Underground Accelerator is hin. Ich hoffe auf euch und das das nur vorübergehend ist…

Wenn ich es anschalte, ist nur ein unregelmäßiges Rauschen / Rumpeln zu hören und ein äußerst dünner Ton vom Bass…
Röhre hab ich getauscht, leider keine Veränderung.
Anfangs trat das mal auf, die war dann wieder weg, kam wieder und blieb dann. Bypass funktioniert :ugly:

Innen ist für mich nix zu sehen, aber ich hab auch 0 Ahnung.

Gibts Vermutungen oder Lösungen? Das Ding fehlt mir sehr :-(
 

Anhänge

  • IMG_1254.mov
    1,6 MB
  • IMG_1255.jpeg
    IMG_1255.jpeg
    158,2 KB · Aufrufe: 57

Zurück
Oben Unten