"Hiwatt"-Pedale im Vergleich mit Soundfiles: Leeds vs RAH-Clone


fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Beiträge
3.234
Ort
Zwischen Ulm und Stuttgart
Bassix
ß91.695
@amoc war so freundlich, mir sein Clone des Catalinbread RAH zum testen zu schicken verbunden mit der Anregung, es mal ausführlich mit meinem Leeds zu vergleichen :-)

(näheres zu diesem Pedal in diesem Thread: https://www.bassic.de/threads/ampeg-vs-hiwatt-oder-muss-es-immer-ampeg-sein.14866682/ )

Und ich hab soeben mal ein erstes Soundfile aufgenommen.
Hier sieht man die beiden Probanden mit der Einstallung, die man auch in dem Soundfile hört.

jb1.JPG


Bei beiden steht Gain auf kurz nach 12 Uhr; alle anderen Regler außer dem Output-Level sind in der Mitte.
Gefüttert werden von einem Lick aus meinem Jazz Bass (mit Fingern gespielt), welches ich zuerst in meinen Looper gespielt habe, damit beide Pedale das identische Signal bekommen.

Hier ist das Soundfile dazu:



Man hört:
1. Bass clean
2. Leeds
3. RAH

Nach den Pedalen ging es direkt über Interface in logic, wo ich nur die einzelnen files normalisiert habe - nichts weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
amoc
amoc
Active Member
Beiträge
271
Bassix
ß24.264
Interessant, das hätte ich nicht gedacht, dass sich der RAH dem Leeds derart ähnelt.
Bei Gain Max scheint der RAH mehr zu komprimieren und die Bässe werden präsenter.
 
fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Beiträge
3.234
Ort
Zwischen Ulm und Stuttgart
Bassix
ß91.695
Das Leeds hat ja noch Gain-Reserven, aber für meine Wahrnehmung macht das dann nur noch Matsch...

Ich probier jetzt noch was mit dem P-Bass und Plektrum unter Einsatz der Klangregelung; morgen komme ich wahrscheinlich dazu, ein paar weitere files aufzunehmen und nehme dazu auch gerne Anregungen mit auf.
 
amoc
amoc
Active Member
Beiträge
271
Bassix
ß24.264
Das Leeds hat ja noch Gain-Reserven, aber für meine Wahrnehmung macht das dann nur noch Matsch...

Ich probier jetzt noch was mit dem P-Bass und Plektrum unter Einsatz der Klangregelung; morgen komme ich wahrscheinlich dazu, ein paar weitere files aufzunehmen und nehme dazu auch gerne Anregungen mit auf.

P+P wär super
Verzerrung nutze ich eigentlich zu 100% mit PBass+Plektrum
 
fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Beiträge
3.234
Ort
Zwischen Ulm und Stuttgart
Bassix
ß91.695
Hier noch ein P-Bass mit dem Pick gespielt.
Die Einstellungen der Pedale sind folgende:

P Plec.JPG


Wie man sieht, hat auch hier das Leeds Tech21-typisch noch Reserven (ob man die braucht, ist eine andere Frage), während beim RAH die Bässe voll aufgedreht und die Mitten maximal abgesenkt sind.
Wie immer
1. clean
2. Leeds
3. RAH

 
beate
beate
Bassteltante
Beiträge
22.911
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß531.348
Mhmm, im Vergleich zum Hiwatt (Mywatt) verzerren beide Pedale deutlich stärker, klingen auch weniger präzise und scheinen weniger Headroom zu haben. Das RAH kam mir trotzdem eine Ticken näher am gewohnten vor.
Aber wie es auch sei, sogar mein kleiner 5-W-Röhrenamp ist trotz eines anderen Tonestacks tonlich näher am Hiwatt als jedes der beiden Pedale.

Das RAH hat doch die 3-Band-Klangregelung, und das Leeds die 2-Band-Variante, nicht wahr? Oder andersrum?
 
fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Beiträge
3.234
Ort
Zwischen Ulm und Stuttgart
Bassix
ß91.695
Ich denke, diese Pedale sind als Overdrive mit einem bestimmten Zerrcharakter gedacht - jedenfalls hab ich meinen kleinen Vergleich in diese Richtung angelegt.
Und einen Vergleich zu einem echten oder nachempfundenen Hiwatt hab ich nicht, kann da also nichts dazu sagen.

Wie man auf den Bildern sieht, haben beide Pedale eine Dreiband-Klangregelung (das Leeds zusätzlich den Character-Regler, den ich bei dem Vergleich mal außen vor gelassen habe).
Die klingt bei beiden in der Mittelstellung relativ neutral - also auch schon mal deutlich anders als ein klassisches 3-Band-Tonestack.
 

fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Beiträge
3.234
Ort
Zwischen Ulm und Stuttgart
Bassix
ß91.695
Yepp, von daher können beide nichts mit dem Original zu tun haben!

Bleibt ja noch die Möglichkeit, dass die Klangregelung so gevoiced ist, dass bei zurückgenommenen Mitten der Sound des Hiwatt-Tonestacks imitiert wird. Kann ich aber wie gesagt nicht beurteilen...
Andererseits geht ja auch beim Original wohl ein "flat"-ähnlicher Sound - wenn die Mitten halt voll aufgedreht sind.
 
amoc
amoc
Active Member
Beiträge
271
Bassix
ß24.264
Bleibt ja noch die Möglichkeit, dass die Klangregelung so gevoiced ist, dass bei zurückgenommenen Mitten der Sound des Hiwatt-Tonestacks imitiert wird. Kann ich aber wie gesagt nicht beurteilen...
Andererseits geht ja auch beim Original wohl ein "flat"-ähnlicher Sound - wenn die Mitten halt voll aufgedreht sind.

Ich denke das ist jedem klar, dass ein Pedal nicht 100% wie der zu imitierende Amp klingen kann.
Aber der Vergleich der beiden Pedale, um das ging es hier ja, ist gut gelungen.
 
beate
beate
Bassteltante
Beiträge
22.911
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß531.348
Bleibt ja noch die Möglichkeit, dass die Klangregelung so gevoiced ist, dass bei zurückgenommenen Mitten der Sound des Hiwatt-Tonestacks imitiert wird. Kann ich aber wie gesagt nicht beurteilen...

Das ist ja relativ einfach, man muss nur ein Tiefmittenloch so um die 250 Hz einbauen. Ein Hiwatt-Tonestack hat übrigens eine Eigendämpfung von so um die 30 dB. Das ist ziemlich viel, mehr als die meisten anderen Klangregelungen, und es ist nicht so ohne, das in einem Pedal, das mir nur 9 V laufen soll, unterzubringen.
 

Similar threads

 

Oben Unten