Ist es normal bei alten Fender Bässen, daß die E

feierfresse

New Member
Bassix
ß240
und A Saiten hinter dem Sattel leicht nach links gehen?
Also noch einmal zum besseren Verständnis!
Normalerweise sollte doch die Saite schnurrgerade hinter dem Sattel zum Wirbel gehen.
Bei dem Bass (Jazzbass), den ich gesehen habe, ist der Wirbel (von E und A Saite) leicht nach links versetzt, so das die Saite hinter dem Sattel etwas nach links geht. Das Verhältnis zu den anderen Wirbeln sieht aber ganz normal aus.
Habt Ihr sowas schon mal gesehen?
Vielleicht bekomme ich ja noch ein Bild hier eingesetzt.

Danke Jens
 

victor9000

Active Member
Bassix
ß1.269
Das hängt von den Mechaniken und der Kerbung des Sattels ab. Wenn es alte Mechaniken mit dem etwas kleineren Durchmesser sind, kann es zu einer Abweichung nach links kommen. Bei den Mechaniken mit konvexer Form passiert das auch, wenn nicht genügend Draht vorhanden ist und die Saite in der Mitte der Mechanik aufsetzt.
Evtl. wurde auch mal ein neuer Sattel eingesetzt und die Kerben etwas verengt. Bei der D & G-Saite fällt der leichte Verzug wegen des Saitenniederhalters nicht auf.
Kein Grund zur Beunruhigung.
 
Oben