Kartonbass

Axel

Axel

Well-Known Member
Bassix
ß1.134
Hi Leute,

keine Ahnung warum ich das bisher nicht hierher gestellt habe aber heute, wo ich meinen zweiten Kartonbass baue, wollte ich euch mal das Video von meinem ersten zeigen: [url="http://dl.dropbox.com/u/1397764/IMG_0005.mp4"]°Guckst du° (leider ist das Video um 90° verdreht)[/url]

Den Bass habe ich damals an einem Nachmittag gebaut und besteht (bis auf die Stimmmechaniken) zu 100% aus Materialien vom Baumarkt für ca 70€. Dabei waren eine der teuersten Anschaffungen die Saiten: Die Schnüre von [url="http://www.gardena.com/dimage.axd/p...00x600/turbotrimmer-procut-1000-3873f65f.jpg"]Unkraut-Trimmern[/url] mit 1.6, 2 und 2.4 mm (es ist ein Dreisaiter).

Die Mensur war ursprünglich als 100er ausgelegt aber da dann die Saiten u schlabberig und der Steg zu weit am Rand war (Lautstärke) hab ich ihn dann noch um 10cm weiter nach unten verlegt.

Bei der nächsten Gelegenheit, mach ich Bilder von der Stegkonstruktion: die Saiten werden einfach an Schrauben festgebunden, laufen dann über den Steg (der aus einem Stück Sesselleiste besteht), der wiederum von 2 Schrauben daran gehindert wird Richtung Hals zu rutschen. Punkt aus [;-)]

Das Baby ist eine Spur zu leise um schön mit einer Gitarre zu spielen aber erstaunlich satt (allerdings in den wirklich tiefen Bässen. Hört man vor allem mit Kopfhörer). Bei festen Attacken scheppert die E-Saite stark gegen das Griffbrett. Mal schauen, ob ich das unter Kontrolle kriege. (denke da an eine C-Kante oder so)
Verstärkt über einen Piezo (am Steg) hat man dann ein relativ komprimiertes Bassfundament und den Attack eigentlich nur in den höheren Frequenzen. Vorläufig hab ich wirklich brauchbare Sounds rausbekommen aber nicht unbedingt einen K-Bass-Sound.

Für die bevorstehende Tour baue ich mir in den nächsten Stunden einen zweiten Bass mit ein paar Änderungen:
breiteres Griffbrett (habe jetzt eine 5*6cm Staffel statt der 5*5er die ich bei dem auf dem Video hatte)
abnehmbarer Karton (im Moment müsste ich den Steg abnehmen)
Karton mit ein wenig Lack verstärkt

und jetzt aus. Muss jetzt basteln. Wenn's Fragen gibt . . .
 
Herr K

Herr K

Active Member
Bassix
ß673
Hättest aber nen spektakuläreren Karton nehmen können!

Coole Sache aber.
 
Axel

Axel

Well-Known Member
Bassix
ß1.134
Kartons im richtigen Format zu finden ist gar nicht so einfach! und ich mochte auch das Understatement des "Hornbach-Basses" (wobei Understatement hier irgendwie nicht ganz das Richtige Wort ist [;-)])

der neue wird dann das Model Obi

meine Freundin hat angeboten den Bass zu [url="http://en.wikipedia.org/wiki/Decoupage"]decoupagieren[/url]. Aber ich glaub das wäre mir fast zuviel. Hab noch keine Erfahrungswerte, wie lange der Karton hält.
 
Zuletzt bearbeitet:
Herr K

Herr K

Active Member
Bassix
ß673
Kann man den Karton zusammnlegen oder muss das Teil immer so bleiben?
Weil dann könnte man ja auch einfach nen Teekistenbass bauen, das Holz hat dann auch sicher bessere Resonanzen.
 
Axel

Axel

Well-Known Member
Bassix
ß1.134
beim aktuellen muss der Karton dran bleiben, weil da der Steg drauf steht. Beim neuen wird das anders. Das ist der primäre Grund warum ich ihn nochmal baue.

Teekiste hab ich mir auch überlegt. Aber mich hat gerade der Karton gereizt. Ein recht aufwändiger EUB ist schon seit 2 Jahren (!) in Arbeit. Da hatte ich Lust auf ein Quick-And-Dirty Projekt mit leichtem DanElektro-Flair.
Außerdem wollte ich bei meiner Freundin ein akustisches Instrument zum gemeinsamen Musizieren haben.
 
bassatuba

bassatuba

Vielleicht kommt mal ein besseres Bild
Bassix
ß15.592

Ich hab vor Jahren in den USA so ein Ding als Bausatz gesehen.

 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.760
krasser preis für einen pappkarton mit einer dachlatte...
aber ein cooles und unkonventionelles projekt.
 
Axel

Axel

Well-Known Member
Bassix
ß1.134
naja zur Verteidigung des Preises muss man sagen, dass da schon ein bisserl mehr drinnen war als nur ein Karton und eine Staffel.
Alle möglichen Schrauben, Leim, Sesselleiste, kleine Leiste für den Sattel (die es auch nur im 2m Format gabe), Feilen, Raspel, Schleifpapier und einen Bohrer in passender Größe für die Stimmmechaniken. Wenn man das zuhause hat, spart man sich einiges.

Dann die Saiten: da ich die Dicken, die ich brauche noch nicht raus hatte musste ich mehrere kaufen. Macht 4*20m Unkrauttrimmer-Schnur zu je ca 6€ und nochmal eine Wäscheleine für 5€.

Finde das also nicht so ungewöhnlich. Für den neuen habe ich Karton, Staffel und zwei weitere dünne Leisten gebraucht und habe ca 30€ bezahlt.

Besser? [;-)]
 
Zuletzt bearbeitet:
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.760
jo, aber der ami, der da 150 dollari für einen bausatz haben will... der hat doch nen rad ab.
 
Axel

Axel

Well-Known Member
Bassix
ß1.134
achso du meintest den ;-)

naja jein. PU ist da auch dabei. Vielleicht ist am Hals was rumgeschnitzt. Und dann noch die Entwicklungskosten [:D]
 
 

Oben Unten