Kauf eines zweites Basses


Lord Precision
Lord Precision
Member
Bassix
ß1.265
Hallo liebe Mitstreiter,

da ich momentan einige Songs üben möchten die etwas tiefergestimmt sind und ich keine Lust habe, jedes Mal beim Üben umzustimmen, würde ich mir gerne einen zweiten Bass zulegen. Aber welchen?

Spiele momentan einen Preci mit dem ich auch recht zufrieden bin. Frage mich aber natürlich, ob nicht auch ein schöner Jazzbass oder was mit Humbuckern für mich wäre :confused:

Vielleicht habt Ihr ja ein paar Tipps oder Erfahrung die Ihr mit mir teilen wollt :great:
 
ATK411
ATK411
5-Basser
Hallo liebe Mitstreiter,

da ich momentan einige Songs üben möchten die etwas tiefergestimmt sind und ich keine Lust habe, jedes Mal beim Üben umzustimmen, würde ich mir gerne einen zweiten Bass zulegen. Aber welchen?

Spiele momentan einen Preci mit dem ich auch recht zufrieden bin. Frage mich aber natürlich, ob nicht auch ein schöner Jazzbass oder was mit Humbuckern für mich wäre :confused:

Vielleicht habt Ihr ja ein paar Tipps oder Erfahrung die Ihr mit mir teilen wollt :great:
Auf diese Frage kann eigentlich nur der gesamte Katalog sämtlicher Bässe auf dich nieder prasseln. Wie wäre es mit demselben Bass noch einmal, wenn du damit zufrieden bist? Der eine tiefer gestimmt, der andere Standard. :-)
 
boeb
boeb
Well-Known Member
Kauf dir lieber keinen zweiten Bass. Das wird irgendwann böse enden...

john-entwistle%20%281%29.jpg
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Vielleicht habt Ihr ja ein paar Tipps oder Erfahrung die Ihr mit mir teilen wollt :great:
Geh in einem gut aufgestellten Laden, setze Dir vorher ein vernünftiges Limit, setze Dir ein zweites absolutes Notlimit was Schlimmeres verhindert ( Obdachlosigkeit, Scheidung, Hunger usw.) und probiere alles aus was dir in die Finger kommt. Den eigenen Bass zum Vergleichen mitnehmen kann helfen, die neuen Teile einzuordnen.
Edit Syntax.
 
Zuletzt bearbeitet:
heimlichstillleise
heimlichstillleise
heimlich still und leise
Bassix
ß4.094
Geh in einem gut aufgestellten Laden, setze Dir vorher ein vernünftiges Limit, setze Dir ein zweites absolutes Notlimit was Schlimmeres verhindert ( Obdachlosigkeit, Scheidung, Hunger usw.) und probiere alles aus was dir in die Finger kommt. Den eigenen Bass zum Vergleichen mitnehmen kann helfen die neuen Teile einordnen zu können
Das!
 
G
Gast19485
Guest
Was hast du an Geld zur Verfügung?
Eher was traditionelles Richtung Jazz Bass oder kann's auch ein Yamaha oder Ibanez sein?
Passiv oder aktiv?
Empfindest du Linde als mumpfend?
Muss es ein Viersaiter oder kann's auch was mit 5 oder 6 Saiten sein?
Eher schmaler Flitzehals oder ein kräftiges Stück Holz?

Hast du einen größeren Laden in der Nähe wo du in Ruhe testen und ausprobieren kannst?
 
Alex84
Alex84
Well-Known Member
Bassix
ß17.836
Was auch Spaß machen kann, aber viel Risiko für größere (finanzielle und zwischenmenschliche) Probleme birgt: sich durch den Gebrauchtmarkt durch spielen. Dazu bei Ebay Kleinanzeigen schauen, welche Bass-Modelle in der Nähe angeboten werden und da das vielversprechendste raussuchen. Kaufen, testen, bei Gefallen behalten, bei Nichtgefallen verkaufen.
Für Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie den Lebenspartner oder Ihren lokalen Instrumenten-Händler. Warnung: Dieses Vorgehen kann in Kaufsucht und Platzmangel enden.

-Alex
 
Mudskipper
Mudskipper
.
sich durch den Gebrauchtmarkt durch spielen.
Ist eine gute Sache und mache ich selbst gerne so, macht aber auch nur wirklich Spaß wenn man sich schon ein wenig auskennt.
Aber eröffnet einem wirklich ganz andere Horizonte, das stimmt schon.
So bin ich an meinen Muman Big Al 4 gekommen: In einem Laden angespielt, toll gefunden aber auf keinen Fall "mal eben" 2400 Euro locker gehabt. Dafür dann das Modell aber für deutlich weniger bei einem altgedienten Bassicer gekauft.
Das ist eh ein guter Zwischenschritt: Bassicer, die hier auch mal schreiben sind fast immer vertrauenswürdige Verkäufer - wobei es auch "gute" gar nicht Schreiber in den Kleinanzeigen gibt.
Aber erst mal in einem großen Laden orientieren ist schon nicht verkehrt.
Evtl auch einfach mal hier fragen in welcher region das ist, ggf kommt ein Bassicer mit mehr Erfahrung gerne mal mit:-). Mit anderen Bassern Instrumente anchecken kann auch super interessant sein - auch für alte Häsinnen und Hasen.
 
Lord Precision
Lord Precision
Member
Bassix
ß1.265
Wow, soo viele gute Antworten in soo kurzer Zeit... Damit hätte ich nicht gerechnet. Vielen Dank.
 
Lord Precision
Lord Precision
Member
Bassix
ß1.265
Auf diese Frage kann eigentlich nur der gesamte Katalog sämtlicher Bässe auf dich nieder prasseln. Wie wäre es mit demselben Bass noch einmal, wenn du damit zufrieden bist? Der eine tiefer gestimmt, der andere Standard. :-)

Daran habe ich tatsächlich auch schon gedacht. Wäre natürlich mal interessant einen anderen Sound zu haben. Finde passive Bässe interessanter. Bin aber auch für neues offen. Daher die Frage... Aber im Grunde habt ihr recht, Musikladen raussuchen und spielen was gefällt...
 

TomW
TomW
Moving Pictures
Es gibt zwei Möglichkeiten:
1. Du holst Du Dir (egal, ob neu oder gebraucht) ein völlig anderes Bass-Modell, zB einen Klassiker wie den Jazzbass oder den Stingray … das bringt ein bisschen Abwechslung
2. Du holst Dir noch einen Preci … dann hast Du a) einen adäquaten Backup für alle Eventualitäten (Defekt, Reparatur, usw.) und b) zum Spielen und Üben die identischen Voraussetzungen bzgl. Sound und Handling
 
Rqt
Rqt
Well-Known Member
Bassix
ß16.446
Ich würde überlegen ob du eher Abwechslung haben möchtest— dann kauf dir ein anderes Model oder einen Back Up Bass für wenige Eventualitäten benötigt wird ( tiefer stimmen, Hauptbass muss zur Reparatur, dann kauf dir einen ähnliches, günstiges Modell)
Ich besitze 2 Sandberg Bässe, Einen TM4 und einen passiven TT4, im Nachhin sind sich sich beide ähnlich— wenn auch nicht identisch ( hatte vorm Kauf der Bässe meinen Sire V7 verkauft, das hätte im Nachhinein nicht sein müssen),
 
Logabass
Logabass
Passives Member
Bassix
ß54.609
Hast Du schon mal an Umstellung auf 5Saiter nachgedacht, dann kannst Du Dir das mit 2 Bässen mitschleppen sparen. :evil:
 
Lord Precision
Lord Precision
Member
Bassix
ß1.265
Es gibt zwei Möglichkeiten:
1. Du holst Du Dir (egal, ob neu oder gebraucht) ein völlig anderes Bass-Modell, zB einen Klassiker wie den Jazzbass oder den Stingray … das bringt ein bisschen Abwechslung
2. Du holst Dir noch einen Preci … dann hast Du a) einen adäquaten Backup für alle Eventualitäten (Defekt, Reparatur, usw.) und b) zum Spielen und Üben die identischen Voraussetzungen bzgl. Sound und Handling

Das sind wirklich gute Ansätze, vielen Dank für die Tipps
 
 

Oben Unten