kein anfänger lehr buch

Basso_Paul

Member
Bassix
ß846
hallo ihr lieben leute!!!


Ich bin auf der suche nach einem Bass lehr buch dass mir das bassspielen genauer verdeutlicht bzw ein paar bassläufe oder sowas beibringt... halt irgendwas brauch bares!!

Bin aberk ein anfänger... bin nur gaaaaaaaaanz leicht fortgeschritten... vor mehreren Monaten auf das schöne instrument umgestigen von gitarre!!

danke im vorraus! :-)
 

Mathi

New Member
Bassix
ß240
- "Bass Bible" von Paul Westwood (Ama-Verlag).
Da sind Unmengen von Skalen, Riffs, Rhythmen zu allen möglichen Musikstilen enthalten.
- "Rock Bass" von Jäcki Reznicek (Ama-Verlag) käme eventuell auch noch in Frage. Da sind auch einige Übungen drinn, die Fortgeschrittenen - Niveau haben.
 

draht vader

New Member
Bassix
ß274
Mir wurde vor kurzem (hier im Forum) das Buch "Bass-Pages" von Werner Pöhlert empfohlen. Ich habe es mir über Ebay besorgt (habe es leider sonst nirgendwo gefunden) Kostet mit ca. 10 ? auch nicht die Welt, ist aber leider nicht immer verfügbar. Also Augen auf es lohnt sich wirklich[;-)]
 

Basso_Paul

Member
Bassix
ß846
MOin danke für die antworten!

Was sind denn tote noten??? Das ist ja.. kann nur tabuzlatur lesen! :-)

Die bassbibel hatte ich schon da... fand ich irgend wie zu trocken und stumpf erklärt!!!

Ich hatte mal "MAsters of Rockguitar!" da!! das hat mir sehr gut gefallen das Buch! und vorallem geile wsachen drin! sehr intererssant :-)

Danke noch mal für die Antwort!


MfG Paul
 

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß947
FunK it

von Jan Kazda (Leu Verlag)

Tab/Noten mit CD (Original/Playback)

9 Solostücke für E-Bass

von geht schon bis ganz schön heftig.

Kann ich nur empfehlen.
 

FaceOfTheBass

Active Member
Bassix
ß832
Zitat:Original erstellt von: draht vader

Mir wurde vor kurzem (hier im Forum) das Buch "Bass-Pages" von Werner Pöhlert empfohlen. Ich habe es mir über Ebay besorgt (habe es leider sonst nirgendwo gefunden) Kostet mit ca. 10 ? auch nicht die Welt, ist aber leider nicht immer verfügbar. Also Augen auf es lohnt sich wirklich[;-)]
schön, dass du meiner meinung bist [:D][;-)]
gruss fob
 

Muschkasch

New Member
Bassix
ß240
Ich kann auch nur das Buch "Rock Bass" empfehlen.
Auf lange Sicht würde ich dir aber doch einen Lehrer empfehlen,
da dir so ein Buch zwar verdeutlichen kann, was du spielen sollst
und wie sich das dann anhören soll (wenn ne CD dabei iss [;-)]),
deine Fehler (bei Anschlag, linker Hand, usw.), die du als anfänger automatisch machst, aber nicht berichtigen kann. Das kann nur ein Lehrer.

 

ironjensi

Member
Bassix
ß1.431
die bassbible ist schon etwas trocken und knapp erklärt. ich würd schon sagen, dass es für leute, die noch keine theoriekenntnisse und erfahrung am bass haben schon anspruchsvoll ist. man muss viel hinterfragen und genau aufpassen, sonst gehen essentielle lerneinheiten ein wenig unter. aber da kann man auch nen lerneffekt erzielen.
ich benutz das buch heute noch, um sachen nachzuschlagen oder einfach n paar vergessene/verdrängte skalen zu ochsen...[:D]
 

Subtone

New Member
Bassix
ß240
Hi, also ich kann da "bass basics, bassgriffe, basslines" von Carsten Schmelzer empfehlen, da sind 12 Basslines zu bekannten Rock klassikern drin und anregungen und beispiele wie man diese variieren kann, und dass ohne allzu viel theorie.
Einfach mal anschauen
 

New Member
Bassix
ß0
Ein gutes Buch für den Anfang und weitere Schritte:
Bass Workbook Volume I von Uli Heinzler %m922%
Beginnt wirklich am Anfang. theoretische und praktische Übungen verschiedener Art, einige Tabs und Noten, viele Ideen zu Linien, Einblick in verschiedene Stile, Rhythmik. Eines der besten Bücher für Bassneulinge, das ich kenne!
www.uliheinzler.com
 
Zuletzt bearbeitet:

earth2

New Member
Bassix
ß240
Schöne Bassläufe (recht anspruchsvoll größtenteils) und sehr inspirierend: "Standing in the Shadows of Motown - James Jamerson"
 

thiele-small

Member
Bassix
ß240
Hallo,

"kein Anfängerlehrbuch".
Welches Buch dir persönlich als Anfängerlehrbuch "vorkommt", hängt stark von deinem jetzigen Kenntnisstand ab. Die ganzehitlichen Lehrbücher unterscheiden sich in ihren Schwerpunkten zum Teil sehr stark. Das eine legt am Anfang sehr viel Wert auf Rhythmus, das ander auf das Erlernen einer sauberen Technik, das dritte versucht mit vielen Beispielen dich möglichst schnell Stücke spielen zu lassen, usw, usw.

Du solltes dir ein ganzheitliches Buch als Basis wälen und dieses konsequnet durcharbeiten. Wenn du merkst, das du an der einen oder anderen Stelle schwierigkeiten hast, solltes du, um daran zu Arbeiten eventuell ein spezielles Buch, z.b. für Technik, Fingerfertigkeit, Harmonielehre, etc., besorgen.

Als ganzheitliches Lehrbuch würde ich dir four-strings Band 1 und Band 2 empfehlen. Dazu gibt es im Forum bereits x threads.

Zur Zeit baue ich meine Seite mit Buch, DVD und Softwareempfehlungen aus. www.pruefer-online.de und dann den Bereich Bass unter privat oder direkt wählen.

Groove on,
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß37.230
Zum Thema Bass Bible kann man nur sagen, daß es weniger als Lehrbuch geeignet ist, da nahezu sämtliche harmonischen Grundlagen fehlen und außer einer ziemlich mickrigen Einführung in die Notenschrift insgesamt mangelhaft ist.
Standards wie der Quintenzirkel usw. tauchen erst gar nicht auf.
Es ist eine Ansammlung von sehr unterschiedlichen Stilbeispielen, darunter auch sehr ausgefallene wie z.B. aus Afrika etc., das ist die Stärke dieses Buches. Der Titel: Bass Bibel-das ultimative Know How für Bassisten ist ein billiger Werbespruch, der scheinbar für aber ganz gut funktioniert.
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß37.230
Ehrlich gesagt empfinde ich die Bass-Bible fast schon als Zumutung. Es wird nichts richtig erklärt. Es wird z.B. eine Einführung in die Notenschrift angeboten, die für Fortgeschrittene längst bekannt ist, aber für Anfänger zuwenig erklärt. Es gibt Schlampereien an allen Ecken und Enden.
Es wird z. B. erklärt, welche Vorzeichen welche Tonart bedeutet, aber sowas wie H-Dur, Fis-Dur oder Des-Dur hat man mal eben vergessen.
Der Slap-Teil ist auch völlig mickrig ausgefallen und an Dinge wie Double Thumbing etc. ist erst gar nicht zu denken. Es ist eigentlich nur eine Ansammlung von z.T. ausgefallenen Beispielen (z.B. aus Westafrika etc.), die i.d.R. weder besonders toll klingen und auch selten genutzt werden. Da wurden einfach viele Noten kopiert und mit ganz wenig hingeschludertem Text versehen. Der Titel "Bass-Bible, das ultimative Know-How für Bassisten" ist schlicht und ergreifend arrogant, falsch und irreführend. Ich ärgere mich tierisch, daß ich darauf reingefallen bin und das Buch gekauft habe. [:(!]
 

SirusP

Member
Bassix
ß905
oh da gibts ja doch ganz differenzierte Meinungen zur Bibel!? War auch davor mir das Teil zu kaufen, wer die Entscheidung nochmal überdenken...
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß37.230
Habe mir im Geschäft die Inhaltsangabe der Bass Bibel durchgesehen und das las sich wirklich gut. Die böse Überraschung kam, als ich das Buch bereits gekauft hatte und mir die Kapitel einzeln angesehen habe. Teilweise echt erbärmlich! [xx(]
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß37.230
[/quote]

Ich hab meine bei eBay vercheckt und noch glatt 30 Euronen für bekommen ...
[/quote]

Das werde ich auch machen. Wenn jemand nur möglichst viele kurze Notenbeispiele aus merkwürdigen Musikstilen aus aller Welt sucht, dann ist es ja ok. Ich werde das fairerweise dazu schreiben.
 
Oben