„Kleber“ zum fixieren von Madenschrauben?


C
co2
Active Member
Bassix
ß4.060
hat jemand einen Tipp, wie man Madenschrauben sichern kann, ohne sie mit zb. Sekundenkleber festzukleben?
Es geht um Schrauben an einer Brücke, die sich beim spielen verstellen, weil sie so locker sitzen und der Saitendruck nicht reicht, um sie zu fixieren..... also irgendwas zähes, so das man die Schrauben bei Bedarf noch drehen kann, sie aber rel. fest sitzen.
 
Lösung
TheBarde
Nimm das schwächste Loctite was du finden kannst. Oder suche Mal nach Schraubensicherung.

Das sollte genau das machen was du willst.
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Bassix
ß80.759
Du könntest die Madenschrauben selbst etwas zu modifizieren.

Du kannst sie am oberen Ende des Gewindegangs (damit du sie noch gut einschrauben kannst) leicht bearbeiten.
Mithilfe eines kleinen Hammers u. Durchschlags den Gewindegang sehr sehr leicht eindrücken, aber wirklich nur sehr wenig.

Dann läuft die Schraube etwas schwergängiger.
 
C
co2
Active Member
Bassix
ß4.060
Man könnte auch seitlich ein Bohrung zur Gewindebohrung hin ausführen, dort ein Gewinde rein schneiden, dann die Made mit einer Made sichern. :bier:

Bisher sicher der beste Tipp :D alternativ könnte man die Madenschrauben durch herkömmliche Spax-Schrauben ersetzten, oder sie ganz weglassen und die Brücke einfach höher setzen...:popcorn:

Ja nee, danke für eure Anregungen, ich kenne diese ganzen Kleber halt so, dass man, wenn man dann wieder dran dreht, die Schraube neu fixieren muss. Schön wäre etwas, was elastisch bleibt, wie bei selbstsichernden Muttern usw.
Mechanisch will ich die Schrauben ungern bearbeiten, weiß nicht, ob das langfristig ne gute Lösung ist, wobei man die Brücke ja auch nicht so oft verstellt....
 
buchi1974
buchi1974
Lichtgestalt
Bassix
ß53.204
Man könnte auch seitlich ein Bohrung zur Gewindebohrung hin ausführen, dort ein Gewinde rein schneiden, dann die Made mit einer Made sichern. :bier:
Beim Anziehen der 2. Made würde das Gewinde der eigentlichen Made zerdrückt werden...
Schön wäre etwas, was elastisch bleibt, wie bei selbstsichernden Muttern usw.
Nimm Teflonband, wie man es zum Abdichten von Rohrfittings verwendet und wickle ein wenig davon um die Schrauben.
 

Michiagi
Michiagi
Well-Known Member
Nimm das schwächste Loctite was du finden kannst.
Genau, das wäre glaube ich das blaue.
Da die Schraueben sehr klein sind, darf man nicht zu gut haftendes nehmen... sonst könnte die Schraube reissen beim verstellen.
Es ist aber so, dass Loctite bei einer minimalen verstellung bereits nicht mehr sichert wenn es trocken ist... dann muss wieder erneut aufgetragen werden.
Wir verwenden Loctite in den verschiedensten ausführungen und haben nur gute Erfahrungen gemacht, wir kleben sogar teilweise Kugellager in die Buchse wenn die schon etwas ausgeleiert ist... funktioniert wunderbar:bier:
 
 

Oben Unten