Kompressor Attack and Release Time for Groovy 16tel Spieler


JWSbass
JWSbass
Member
Beiträge
34
Ort
DE
Bassix
ß2.075
Kompressor Attack and Release Time for Groovy 16tel Spieler

Wie müsste theoretisch das beste Ergebnis erreicht werden können beim Kompressor wenn es ehr Funky zur Sache geht mit auch schnellen Läufen? Fast Attack und Slow Release oder ehr umgekehrt?

Suche nach einer ehr sorglos Einstellung die man den ganzen Gig gut an lassen kann. Wie sind Eure Erfahrungen hier?

Danke

Vg

Jens
 
Gast51645
Gast51645
Gesperrter User
Beiträge
1.612
Bassix
ß48.507
kommt darauf an für was du den komp genau einsetzt... z.b. als gleichmacher der spieltechnik, zum abmildern der pegelspitzen oder als pump effekt.

fast attack ist in jedemfall schon mal gut... rein theoretisch bei schnellen lines auch fast release... wenns allerdings den ganzen abend die gleiche einstellung sein soll würde ich mal ein eher mittleres release probieren...
 
Paulito
Paulito
Well-Known Member
Beiträge
4.853
Lösungen
7
Ort
DE
Bassix
ß188.462
Kompressor Attack and Release Time for Groovy 16tel Spieler

Wie müsste theoretisch das beste Ergebnis erreicht werden können beim Kompressor wenn es ehr Funky zur Sache geht mit auch schnellen Läufen? Fast Attack und Slow Release oder ehr umgekehrt?

Suche nach einer ehr sorglos Einstellung die man den ganzen Gig gut an lassen kann. Wie sind Eure Erfahrungen hier?

Danke

Vg

Jens

Das hängt von ganz vielen Faktoren ab.
Vor allem schon mal auf das was du reinschickst.
Dann ist das Knie des Comps auch ein wichtiger Faktor.
Und dann klingt jeder Kompressor anders und verhält sich je nach Dynamik im Input auch verschieden.

Fazit:
Probieren und hinhören.

Und:
Nicht selten ist kein Kompressor, der beste Kompressor. ;-)
 
Rossie Schroeder
Rossie Schroeder
Well-Known Member
Beiträge
492
Bassix
ß11.860
Wie oben schon gesagt gibt es keinen Königsweg der immer passt, ausser KEINE langen Attacken ;-). In dem Fall kann man sich den Comp sparen.
Am Besten aufnehmen und mit " extremen Einstellungen" anfangen ne sich in Ruhe anhören was einem am Besten gefällt.
Und mmer dran denken das der beste Solo Sound nicht nbedingt der beste Band Sound sein muss. bass-guitar
 
Metalfist
Metalfist
schnell und böse
Beiträge
13.001
Ort
AT
Bassix
ß162.317
Definitiv schnelles Attack.
Release kannst du nur ausprobieren was passt.

Was meinst du überhaupt mit funky 16tel Groove? So Richtung Tower of Power?
Rocco Prestia erzeugt seinen pumpenden Sound vor allem durch seine Spieltechnik.
 
basshenning
basshenning
Der blaue Bassist...
Beiträge
2.569
Ort
Hamburg
Bassix
ß58.554
Mir hilft zu Hause immer sehr gut ein Looper, wenn ich an den Einstellungen von Effekten oder am Amp schraube. Da kann ich mich auf's Hören konzentrieren. Hilft, wenn ich verstehen will, wie das Gerät funktioniert und klingt.
Nachteil: mit der Band zusammen ist das "live" eher schwierig, strapaziert die Leidensfähigkeit und Ausdauer der Mitmusiker. Meine Jungs ziehen schon die Augenbrauen hoch, wenn ich 2, 3 Mal die Probe zum Amp gehe und am EQ drehe (wahrscheinlich, weil sie keinen Unterschied hören)...
Meine Lösung für banddienliche Setting-/Sound-Findung: Aufnahme der Band anschmeißen, idealerweise ohne die Basslinie, vielleicht nur ein Part im Loop, und über Aux-In in den Amp (oder sonst irgendwie zum Bass dazu gemixt, meinetwegen per Mischpult,...). Dazu dann der Bass per Looper.
 

Similar threads

Paulito
Antworten
134
Aufrufe
21K
ARO
Garnelo
Antworten
23
Aufrufe
8K
Sonic69
Sonic69
 

Oben Unten