Kompressoren verstehe ich nicht

Flex Bass

Tinnitus Veteran
Bassix
ß7.316
Wenn ich das richtig lese stimmt das doch, das Lever am comp ist einfach ne Lautstärkeanhebung des Komprimierten signals... hier sieht es aber so aus, als würde er immer wirken, unabhängig ob man den Kompressor nutzt...
Nee, das ist nicht der Fall. Wenn der Threshold-Regler nicht herausgezogen wird, sind beide Regler ohne Funktion.
Aber ich werde es überleben, wenn ich nicht alles weiß ... :D
 

bigfellow

Silberadler.
Bassix
ß25.858
Aber bei Threshold hört man ganz klar, wie sich die Dynamik verändert, bis hin zu dem was wohl immer als Pumpen bezeichnet wird.
Bekommen ich diesen Effekt (pumpen) nicht eher, wenn ich am "release" herumschraube (also zu schnell wieder auf den Aufgangswert regele), was ja im Beispiel gar nicht geht)....?!
Threshold stellt ja nur den Schwellwert ein, attack und release sind ja wohl fest eingestellt.
 

Eliashaugk

Well-Known Member
Bassix
ß25.726
naja, aber bei dem Schwellenwert, wenn man den runtersetzt greift der Komp quasi bei jedem ton, dafur macht man dann lauter, daraus folgt der Pumpende Klang... geht bei meinem auch so...
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.633
Hab gehört der soll recht gut sein, fragt sich eben nur ob ich dann noch einen brauche ( bekomme den BBE erst novh)
Vom BBE gibt es mehrere Versionen, die Frage ist, welche davon im Preamp drin ist. Probiers aus, wenn der dir taugt, dann brauchste keinen anderen. Flexibel ist der ja nicht, aber wenns reicht, muss das auch nicht sein.
Bekommen ich diesen Effekt (pumpen) nicht eher, wenn ich am "release" herumschraube (also zu schnell wieder auf den Aufgangswert regele), was ja im Beispiel gar nicht geht)....?!
Threshold stellt ja nur den Schwellwert ein, attack und release sind ja wohl fest eingestellt.
Jup, die Kombination von niedrigem Schwellwert und kurzer Release-Zeit macht Pumpen. Kann man aber auch schön als Effekt nutzen ;-)
 

Medicus 69

Preci-Fan durch und durch
Bassix
ß16.731
@Medicus 69: wenn du ohne Kompressor zurecht kommt, ist das ja für dich ok. Soll ja keiner gezwungen werden. Aber es gibt da so ein paar Dinge, die sind nicht ganz korrekt und deine obige Aussage gehört mMn dazu.
Natürlich soll da keiner gezwungen werden. Ich für mich bin mit dem Thema halt durch und entweder war eben die Wirkung zum Erhalt der Dynamik bei subtiler Einstellung für mich innerhalb der Band nicht mehr ersichtlich / hörbar, und so eingestellt, das ich eine klare Verdichtung wahrnahm, konnte ich mit den dynamischen Breaks mit dem Drummer zusammen nicht mehr mithalten. Ist eben extrem abhängig von der Musikrichtung, der Spielweise und auch dem Geschmack.
I moags net nich.
 

ATK411

Jazz V Basser
Hab jetzt viel hier gelesen, im Internet geschaut , bei YouTube Beiträge dazu eingesaugt. Jetzt kann ich sagen :
Kompressoren verstehe ich einigermaßen.
Also will ich jetzt auch einen haben.
Bin gerade an einem günstigen , gebrauchten EBS Multicomp dran.
Mir scheint der für mich am Besten geeignet. Recht einfache Bedienung, wenig Knöppe zum drehen , gute Qualität und mit der Tubesim Zusatzoption noch gut ausgestattet. Scheint so , dass ich einen für 60 Euro ergattern kann. Super Preis , tolles Gerät.
Dieser Thread hat sich voll für mich gelohnt. Hab hier ne Menge Infos bekommen und einiges lernen können.
Bin hocherfreut! :bier::bier::bier::bier:
bass-player
 

ATK411

Jazz V Basser
Nachtrag :
Hat geklappt. Hab tatsächlich einen Multicomp für 60 Euro ergattern können. Jetzt bin ich mal gespannt auf die nächsten Proben.
Werde ihn zunächst nur bei geslappten Songs a la Can't Stop von den RHCP einsetzen. Da ich bisher kaum geslappt habe , spiele ich kaum Songs mir solchen Dynamikspitzen . Da ist wohl zunächst mal am meisten davon zu merken.
Dann Stück für Stück probieren. Bin sehr gespannt.
 

der Greg

Beta-Bassist
Bassix
ß11.354
Ich habe auch vor ein paar Jahren mit dem EBS angefangen. Ein gutes Pedal.
Wenn man auf den Geschmack kommt, gibt es heute ganz tolle Pedale auf dem Markt. Mein derzeitiger Favorit ist der Origin Effects Cali76. Fast schon egal welchen man nimmt, es macht nur noch Spass.
 

Acroliter

Member
Bassix
ß1.255
Hallo Greg, was gefällt dir denn am Origin Effects so gut? Wie 1176erig ist der? Und ist der recording-tauglich? Hatte dafür sonst den Warm Audio WA76 im Sinn.
beste Grüße und Dank

Acro
 

Eliashaugk

Well-Known Member
Bassix
ß25.726
Auf der ersten Seite hieß es Kompressoren können verdichten, veredeln und sustain erhöhen, welche Kompressoren bis sagen wir mal 150€ sind da geeignet und auf was muss ich bei der Einstellung (grob) achten?
 

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß3.687
Um einfach mal auszuprobieren was ein Kompressor macht, kann ich dir den Boss LMB3 empfehlen, der ist sehr unkompliziert, den Enhancer sollte man eher in Ruhe lassen.
Gebraucht bekommt man den für um die 60 Euronen.
Der EBS Multikomp ist auch einfach zu bedienen.
Beides absolut taugliche Kompressoren.
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß55.125
Um einfach mal auszuprobieren was ein Kompressor macht, kann ich dir den Boss LMB3 empfehlen, der ist sehr unkompliziert, den Enhancer sollte man eher in Ruhe lassen.
Gebraucht bekommt man den für um die 60 Euronen.
Der EBS Multikomp ist auch einfach zu bedienen.
Beides absolut taugliche Kompressoren.
Oder aber den Klon als BLM-1 von Harley Benton.
Außer, dass er ganz leichte Umschaltgeräusche macht ist er jeden einzelenen Cent der knapp 25€ wert.
 
 

Oben Unten