Kontrabass Preamp für den Piezo

crocoolli

crocoolli

Well-Known Member
Bassix
ß27.734
@Hen Welchen Preamp Du Dir auch immer aussuchst, achte drauf, dass die Eingangsimpedanz für den Piezo Preamp so hoch wie möglich ist, mindestens 4,7MegOhm, besser noch 10MegOhm. Piezo PUs kann man zwar auch an gewöhnliche 1MegOhm passive Inputs oder sogar noch geringere Eingangsimpedanzen anschließen, aber da verlieren sie dann Bassvolumen (im Gegensatz zu magnetischen PUs, die bei geringere Eingangsimpedanzen Höhen verlieren).
Ich bitte dich.
Ein bisschen mehr Ehrfurcht.
Weißt du denn nicht ,wer er ist???
Das muss du einem grammynominierten Vollprofi bestimmt nicht sagen.

Wenn du jetzt glaubst, du hast einen Idioten vor dir, bist du bei mir an der richtigen Adresse.
 
BoogieCaster

BoogieCaster

Well-Known Member
Bassix
ß85.300
im besten Fall Latte ...im schlimmsten Fall nur Kinderkacke ;-)

Ich erkläre mir das jedenfalls so:
- The Bass gibt den Tipp, wegen Piezo auf die geeignte Eingangs-Impedanz zu achten.
- crocoolli möchte in einem sehr trolligen Unterton darauf hinweisen, dass Hen das als Profi mit absoluter Sicherheit weiss.

Ob er mit dem Hinweis jetzt Hen oder TheBass ans Bein pissen wollte oder nur lustig sein wollte ...erschliesst sich auch mir leider nicht sicher. Ist doch aber auch relativ Latte.

Back to Topic Please
Hoch interssantes Thema!
 
Zuletzt bearbeitet:
Hen

Hen

Well-Known Member
Bassix
ß50.058
im besten Fall Latte ...im schlimmsten Fall nur Kinderkacke ;-)

Ich erkläre mir das jedenfalls so:
- The Bass gibt den Tipp, wegen Piezo auf die geeignte Eingangs-Impedanz zu achten.
- crocoolli möchte in einem sehr trolligen Unterton darauf hinweisen, dass Hen das als Profi mit absoluter Sicherheit weiss.

Ob er mit dem Hinweis jetzt Hen oder TheBass ans Bein pissen wollte oder nur lustig sein wollte ...erschliesst sich auch mir leider nicht sicher. Ist doch aber auch relativ Latte.

Back to Topic Please
Hoch interssantes Thema!
Genau so ist es! :great:

Ich fand den Beitrag von @TheBass klasse, denn es bringt Hintergrundwissen für alle, die nicht ganz so tief in der Materie sprechen.


Zu on topic:
Ich bin aktuell mit Roland Weiland im Gespräch Gespräch für eine Custom Lösung bzgl des Goliath. Habe ja das große Glück seine herausragenden Produkte zu endorsen, wollte ihn aber eigentlich nicht mit zusätzlich Arbeit belästigen. Da er aber einfach ein klasse Typ ist hat er mir angeboten eine Variante zu bauen, bei der man die Eingangsimpendanz von 1MegOhm für magnetische Pickups zu 10MegOhm für Piezos umschalten kann. Das wäre für das Recording einfach genial! Roland ist wirklich ein Klasse Mann! :-)

Grüße Hen
 
LaFaro

LaFaro

Back to Bass
Bassix
ß30.861
Ich bin aktuell mit Roland Weiland im Gespräch Gespräch für eine Custom Lösung bzgl des Goliath. Habe ja das große Glück seine herausragenden Produkte zu endorsen, wollte ihn aber eigentlich nicht mit zusätzlich Arbeit belästigen. Da er aber einfach ein klasse Typ ist hat er mir angeboten eine Variante zu bauen, bei der man die Eingangsimpendanz von 1MegOhm für magnetische Pickups zu 10MegOhm für Piezos umschalten kann. Das wäre für das Recording einfach genial! Roland ist wirklich ein Klasse Mann! :-)
das wäre ja dann ein wenig so wie beim Felix mit seinen umschaltbaren Eingangsimpedanzen, wo man von 332 kOhm im Kanal 2 bis 20 MOhm in Kanal die Qual der Wahl hat.. aber da kann man auch wieder die Unterschiede hören, wenn man da z.B. den Ehrlund anschließt.... man könnte glatt Frode Berg nachmachen..;-)
 
franzmann

franzmann

Well-Known Member
Bassix
ß45.529
Ich fand den Beitrag von @TheBass klasse, denn es bringt Hintergrundwissen für alle, die nicht ganz so tief in der Materie sprechen.
So isses! Es lesen viele Leute mit sehr verschiedenen Hintergründe mit... Und auch wenn ich etwas schon wissen sollte, Gedächsniss auffrischen ist nicht verkehrt.

PS: An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken, die sich die Mühe machen, den Diskussionen allerlei on- und off-Topic Infos beizutragen.
 
Hen

Hen

Well-Known Member
Bassix
ß50.058
Das wäre ja dann wie beim Basswitch auf dem ersten Kanal ...aber mit Röhre? #sexy
Genau, ich bin da sehr gespannt drauf und werde berichten! :-)


Falls ich hier einigen Obercheckern mit unerwünschter Info auf den erlauchten Fuss getreten sein sollte, bitte ich untertänigst um Verzeihung.
Ich vermute es ging dabei um den kurzen Disput mit ChristophKammer. So etwas passiert im Internet manchmal, auch wenn es keiner irgendwie böse gemeint hat. Ich wollte eigentlich nur etwas lustig-schmunzelnd auf seinen Beitrag zum Thema Interface reagieren, er scheint es aber in den falschen Hals bekommen zu haben. Als es dann aber um richtige Informationen geht wie "so wird es gemacht", musste ich leider auch widersprechen, da es einfach nur eine Seite der Medaille war die er da beschrieben hat und ich explizit andere Erfahrungen gemacht habe.

Vielleicht mag es hochnäsig oder arrogant geklungen haben als ich von dem grammy-nomminierten Album erzählt habe aber wie soll ich das anders erwähnen, ist nun mal so gewesen? Das ich auf diesem Album als Basser gelandet bin hat ja null mit meiner Qualität als Musiker zu tun sondern einfach nur durch gute Kontakte damals und ne Menge Glück. Einbilden tue ich mir darauf auf jeden Fall nix und seit Corona bin ich genauso am Existenzminimum wie jeder andere auch...

Ich hatte dem ChristophKammer noch eine persönliche Nachricht geschrieben um den Disput zu klären da es nie meine Absicht war, ihm da irgendwie auf den Schlips zu treten. Leider kam keine Antwort, da kann ich dann auch nix mehr machen?! Schade! :nix:

Grüße Hen
 
danielthieme

danielthieme

Member
Bassix
ß959
Liebe Kollegen,

Wie schon zuvor erwähnt habe ich auch schon einiges ausprobiert und glaube, dass es so viele Eigenheiten und Variablen pro Instrument und Klangkette gibt, dass man am Probieren wohl nicht vorbeikommt. Bei meinen Bass mit dem Full Circle (Piezo zeigt zu den Saiten) klingt 1MegOhm besser als 10, der Empress Para Eq fluffiger und schöner als der Bassswitch etc etc etc.
Man muss sich also eher persönlich Stück für Stück an den Sound rantasten.
Ein wirklicher Quantensprung für mich war tatsächlich erst der Tonedexter, der auf Anhieb einige meiner persönlichen Klangprobleme eliminiert hat. Das waren Feedback, Rumpeln und der typische Klang des Piezos. Mit ein bisschen Probieren habe ich mittlerweile einen wirklich guten Sound gefunden, der fast wie mikrophoniert klingt und mir eine ganz neue Spielfreude gegeben hat. Mittlerweile gibt's das Teil ja beim grossen T.
 
  • Like
Reaktionen: Hen
BoogieCaster

BoogieCaster

Well-Known Member
Bassix
ß85.300
P.s. Der Sarno Music Solutions - Tipp von LaFaro und die Beschreibung der Kiste hat mich sehr angegast.
NON USA ORDERS: Please CONTACT US for EXACT shipping costs.

Leider antworten die dann nicht. Ich jedenfalls warte auf eine Reaktion seit dem Tipp von LaFaro auf eine Antwort. Schade eigentlich. Nach meinen derzeitigen Recherchen wird das Teil mit Versand 400 $ ...plus rd. 20% Einfuhrabgaben kosten. Das sind dann rd. 400 Euro. #Gasistjetztwiederweg
Mit 15 Tagen Verzögerung bei einer simplen Preisanfrage haben sie sich soeben doch noch gemeldet. Habe nicht ganz schlecht übern Daumen gepeilt. ...mit Einfuhrabgaben (Sorry! Edit hat nochmal richtig gerechnet) 411 Euro
Hatte die Zollgebühren vergessen

Sehr ärgerlich bei 250 Euro Warenwert
 
Zuletzt bearbeitet:
crocoolli

crocoolli

Well-Known Member
Bassix
ß27.734
Genau, ich bin da sehr gespannt drauf und werde berichten! :-)




Ich vermute es ging dabei um den kurzen Disput mit ChristophKammer. So etwas passiert im Internet manchmal, auch wenn es keiner irgendwie böse gemeint hat. Ich wollte eigentlich nur etwas lustig-schmunzelnd auf seinen Beitrag zum Thema Interface reagieren, er scheint es aber in den falschen Hals bekommen zu haben. Als es dann aber um richtige Informationen geht wie "so wird es gemacht", musste ich leider auch widersprechen, da es einfach nur eine Seite der Medaille war die er da beschrieben hat und ich explizit andere Erfahrungen gemacht habe.

Vielleicht mag es hochnäsig oder arrogant geklungen haben als ich von dem grammy-nomminierten Album erzählt habe aber wie soll ich das anders erwähnen, ist nun mal so gewesen? Das ich auf diesem Album als Basser gelandet bin hat ja null mit meiner Qualität als Musiker zu tun sondern einfach nur durch gute Kontakte damals und ne Menge Glück. Einbilden tue ich mir darauf auf jeden Fall nix und seit Corona bin ich genauso am Existenzminimum wie jeder andere auch...

Ich hatte dem ChristophKammer noch eine persönliche Nachricht geschrieben um den Disput zu klären da es nie meine Absicht war, ihm da irgendwie auf den Schlips zu treten. Leider kam keine Antwort, da kann ich dann auch nix mehr machen?! Schade! :nix:

Grüße Hen
War ein blöder Scherz!
Tut mir leid.
😘😥
 
PMF

PMF

New Member
Bassix
ß71
+1 hier für Radial PZ PRE, echt cooles Teil

Ich hatte von Anfang an bei live Gigs gute Resultate mit den Radial Bassbone V2 für E und Kontra. Wir hatten nur Schwierigkeiten, weil der Bassbone ein Ausgang hat. Es war zunehmend schwierig mit dem FOH Signal (Balance Kontra gegenüber E Bass).

Weil mir der Sound vom Bassbone gefiel, habe dann den Tonebone PZ Deluxe dazu gekauft. Harmoniert ganz gut mit mein Shadow 950.
Jetzt ist alles wieder gut. Der Mischer hat 2 getrennte Signale und ich habe den gleichen Sound :-)

426823-f2576c3e9c372cdcd1f477929caf9931.jpg
 
 

Oben Unten