koordination

Napoleon_Solo

New Member
Bassix
ß240
was kann ich machen, um (mehr) koorination in mein spielen zu bekommen ? nehmen wir zB mal (wobei das mittlerweile schon geht) the four horsemen von metallica. im refrain und auch der teil nach dem "choose your fate and die" (kann mir jemand folgen ?! kennt das jemand ?!?!) die geschwindigkeit rechts ist nicht das problem, links auch nicht, aber beides zusammen haut nicht so richtig sauber hin.

wem das jetzt garnichts sagt, der kann mir vlt. durch allgemeine tipps zu dem thema hlefen. würde mich freuen....dieses problem hab ich immer mal wieder so zwischendurch, bei läufen oder so ... alles langsam spielen, bis sich die finger dran gewöhnt haben ? ist das alles ? oder gibts da auch extra übungen zu ... ?
 

Gabriel

New Member
Bassix
ß240
Schnall Dir Dein Gerät um und fange langsam mit einer einfachen Übung an. Du kannst hier auch the four horsemen nehmen. Starte mit der halben Geschwindigkeit und werde langsam, ganz langsam immer schneller. Erwarte nicht zuviel von Deinen Fingern, die müssen sich erst an das gewöhnen was sie tun sollen. Am besten achtest Du jedoch mehr auf saubere Griffweise, kein Saitenschnarren und so was. Die Finger werden von ganz alleine schneller, Du mußt ihnen nur genug Zeit lassen.
Üben heißt widerholen, widerholen, widerholen,...
 

Napoleon_Solo

New Member
Bassix
ß240
...gut zu wissen *g* - das mit dem wiewiederwiederholen .... ;-)

@t-bozz.

japp, ist glaube ich ne gute sache. werde ich mal machen. welche zeiten sind denn so angemessen für solche übungen ? also wie oft/wie lange ?

danke schonmal !
 

chefschlepper

Active Member
Bassix
ß311
der andre van ham hat schon mehrmals diesen schlauen tipp gegeben:

isolier das problem! [:-)]

wenn in einer bassfigur n haken drin is, find raus, wo genau das problem liegt. wenn du weisst, welche stelle dir probleme macht, kannst du das problem gezielt angehn und den fehler ausmerzen. dazu würd ich nie die ganze nummer wiederholen und der vorschlag von t-bozz ist ziemlich gelöst vom problem. (no offense! sicherlich ne gute übung, aber nicht die lösung für alle probleme [;-)])

find raus, was du nicht kannst und üb es - langsam! [;-)]
 

andre van ham

New Member
Bassix
ß240
Zitat:Original erstellt von: chefschlepper

der andre van ham hat schon mehrmals diesen schlauen tipp gegeben:

isolier das problem! [:-)]
möchte auf diese stelle auch noch Tom Bornemann (fourstrings) zitieren

"Geschwindigkeit ist nur ein Nebenprodukt von Genauigkeit" und
"Nur was man langsam richtig spielen kann, kann man auch richtig schnell spielen!"

man sollte immer gezielt studieren. 3 oder 4 stunden am tag bass spielen ist nicht das selbe als 3 bis 4 stunden am tag bass studieren.
 

Napoleon_Solo

New Member
Bassix
ß240
bin zwar noch schüler, aber 3-4 stunden nur mit dem bass. ich weiss nicht. sowas kommst sicher mal vor, aber jeden tag halte ich das für ein bisschen viel !
 

doubleball

Unvollständig :-(
Bzgl. Geschwindigkeit, gezielter Arbeit am Problem etc. ist wohl schon das meiste gesagt. Tipp von mir:

Wenn ich z.B. ein Lick spielen muss, das für ein Stück mehr oder weniger zwingend erforderlich ist, ich jedoch nicht genug Zeit zum üben hatte, helf' ich mir, soweit möglich, mit dem einen oder anderen Trick, solange ich das eigentlich Gewünschte noch nicht drauf hab.

Wenn es um die Koordination von Zeige- und Mittelfinger geht, spiele z.B. bei Bedarf mal ein Hammer-On, dann hat für diesen Ton einer der beiden Finger kurz Pause.

Das verändert dann zwar den Charakter der Stelle, aber irgendwann krieg' ich Zeige- und Mittelfinger schon geregelt und dann bassts auch mit dem, was eigentlich gespielt werden soll.
 

Bass-fre@k

New Member
Bassix
ß264
^^^des mach ich auch... na gut meistens nur bis 20 - 22 uhr und dafür am nachmittag non 1 - 2 std... aber ich weiß jetz net ob ich nur basspiele oder auch studiere....

Wieeee soll ich denn des daheim studiern?
 

chefschlepper

Active Member
Bassix
ß311
andre kommt übrigens aus den niederlanden (ich weiss auch nich, warum er immernoch das weisse kreuz im wappen trägt???) und meint mit "studieren" vermutlich "effektiv lernen".
so in etwa, wie der t-bozz es schon beschrieben hat. [;-)]
 

andre van ham

New Member
Bassix
ß240
Zitat:Original erstellt von: chefschlepper
(ich weiss auch nich, warum er immernoch das weisse kreuz im wappen trägt???)
als ich damals mein profil ausgefüllt habe war es der absicht das ich in die schweiz einwandern würde [;-)] dazu kommt noch das ich nicht grade stolz bin auf mein geburtsland. die schweiz ist auf jedenfall weltpolitisch neutraler als die niederländen, also lass ich schön das weisse kreuz im profil stehen.

übrigens hab ich mit studieren "effektiv lernen" gemeint. hab mal was von einem ami-bassist gelesen über dieses thema und der hat schon gut tipps gegeben. werd mal versuchen diese tipps wieder zu finden und zu übersetzen auf mein bestes käse-deutsch[:D]
 

doubleball

Unvollständig :-(
Zitat:Original erstellt von: andre van ham

Zitat:Original erstellt von: chefschlepper
(ich weiss auch nich, warum er immernoch das weisse kreuz im wappen trägt???)
... dazu kommt noch das ich nicht grade stolz bin auf mein geburtsland. die schweiz ist auf jedenfall weltpolitisch neutraler als die niederländen, ...
Zwar ein bisschen am Thema vorbei, aber trotzdem:

Hallo André,

also das kann ich gar nicht nachvollziehen, dass Du Dich beinahe dafür schämst, Niederländer zu sein. Ich wohne nicht weit entfernt von der holländischen Grenze und fahr öfter mal rüber. Ich muss sagen, dass ich die Niederlande als eins der offensten und liberalsten Länder Europas erfahren habe. Natürlich weiss ich, dass es auch bei Euch Probleme gibt, ähnlich wie in anderen Ländern.

Mich beeindruckt jedoch immer wieder, wie unkompliziert der Umgang der Menschen untereinander ist, und wie pragmatisch dort viele Dinge angegangen werden. Das gilt sowohl für das menschliche Miteinander als auch für das politische Leben, soweit ich das beurteilen kann. Hinzu kommt, dass ich einen Kunden in Hoogeveen habe und kann nur sagen, wenn ich nur solche Projekte hätte, hätte ich einen Traumjob.

Hab' schon manchmal darüber nachgedacht, ob ich nicht in die Niederlande umsiedeln soll.

Tot ziens [:-)]

und weiter mit dem eigentlichen Thema
 

andre van ham

New Member
Bassix
ß240
ist vielleicht eine ganze thread wert ;-). meine meinung nach hat das liberale klimat sich ein wenig geäandert die letzte jahre. was mich vor allem stört ist das unsere regierung herr bush aus der hand fresst, wir haben nicht zu suchen in irak! dieses, der anschlag auf theo van gogh (hollaändische filmemacher) und der drohung von terror hat unsere gesellschaft ein wenig polarisiert.

aber wie gesagt ich könnte eine ganzen thread voll schreiben ;-)
 

electricute

New Member
Bassix
ß240
Ich wollt mal meinen Senf zum ursprünglichen Problem dazugeben:

Ich mache das immer so, dass ich ganz langsam anfange ein Riff zu üben (teilweise bei 60 oder 80 bpm) und erhöhe die Geschwindigkeit erst, wenn ichs langsam ganz sauber spielen kann. Die Steigerung pro Durchlauf (wenns richtig schwierig wird) erhöhe ich dann nur um 2 bpm (wenns einfach ist auch in größeren Schritten von 5 oder 10 bpm). Und dann so lange wiederholen bis es wieder sauber klappt, usw. Wenns nicht sauber ist, dann drehe ich das Tempo wieder zurück. Ist zwar etwas frustrierend und dauert, aber wahrscheinlich der effektivste Weg zum üben (Idee ist ja nicht von mir, hab ich aus einem Gitarren-Lehrbuch von Troy Stetina).

Dafür finde ich das PowerTab-Programm (freeware) ganz ideal, weil man da auch gleich Rückmeldung kriegt, ob man richtig liegt (so ein Riff ist ja schnell eingetabbt). Sonst halt mit Metronom/Drumcomputer.
 

Napoleon_Solo

New Member
Bassix
ß240
mhhh, der troy sagt mir jetzt zwar nichts (schlimm ?), aber powertab hab ich auch. stimmt wohl. ist sicher ne gute möglichkeit. werde ich mal austesten ... danke !
 
Oben Unten